Beiträge von Axel

    Hier eine aktualisierte Liste Meiner gelesenen und ungelesenen Mellick Bücher:


    Top 5 Mellicks:

    - Stacking Doll

    - Jedes mal wenn wir uns an der Eisdiele treffen explodiert dein verdammtes Gesicht (deutsch + englisch)

    - Warrior Wolf Women of the Wasteland

    - Exercise Bike

    - Quicksand House (deutsch)


    Empfehlenswert (ohne Rangliste):

    - Apeship

    - The Girl with the barbed Wire Hair

    - Why I married a Clown Girl from the Dimension of Death

    - Hammer Wives

    - Sea of the Patchwork Cats

    - The Handsome Squirm

    - The Tick people

    - Glass Children

    - The Egg Man

    - Baby Jesus Anal Plug (deutsch)

    - Sweet Story

    - Kannibalen von Candyland (deutsch)

    - I knocked up satans daughter

    - Fantastic orgy

    - Boy with the Chainsaw Heart

    - Insel der Meerjungfrauen(deutsch)

    - The terrible thing that happens

    - Haunted vagina(englisch)

    - Ultra Fuckers(englisch)

    - Cuddly Holocaust

    - Parasite Milk

    - Mouse Trap

    - Snuggle Club

    - Spider Bunny (deutsch + englisch)

    - NeverDay

    - Ultra Fuckers (deutsch)


    Solide (ohne Rangliste):

    - Apeshit (deutsch)

    - Apeshit

    - Adolf im Wunderland (deutsch)

    - The faggiest Vampire

    - Crab Town

    - War slut

    - Menstruating Mall

    - The morbidly obese ninja

    - Goblins on the other side

    - You always try to kill me in your Dreams

    - Kill Ball

    - Ugly Heaven (englisch)

    - The Steel Breakfast Era



    Schwache bis schlechte Mellicks (ohne Rangliste):

    - Theeth and Tongue Landscape

    - Ugly Heaven/ The Haunted Vagina (deutsch)

    - Sunset with a beard

    - Satan Burger

    - Sausagey Santa

    - Razor Wire Pubic Hair

    - Fishy Fleshed

    - Sex and Death in Televison Town


    Bücher die Ich besitze und noch nicht gelesen habe:

    - Biomelt

    - Tumor Fruit

    - Ocean of Lard (mit Kevin L. Donihe)

    - The Kobold Wizard´s Dildo of Enlightment + 2

    - Cybernetrix

    - Armadillo Fists

    - Hungry Bug

    - Village of the Mermaids (englisch)

    - Full Metal Octopus

    - Zombies and Shit

    - Babarian Beast Bitches of the Badlands

    - The Cannibals of Candyland (englisch)


    + Christmas on Crack (als Hrsg. und deshalb nicht in der Liste)


    Insgesamt hat Mellick Stand jetzt (Mai 2024) 68 Bücher auf englisch veröffentlicht, davon 2 Fan Club Exclusiv.

    Aud deutsch sind bisher (Stand Mai 2024) 10 seiner Geschichten veröffentlicht worden. (2 im Voodoo Press Verlag (als Wendecover) und 8 im Festa Verlag)

    "Apeship" fertig gelesen und was soll ich sagen: Ist für mich tatsächlich das spaßigste was ich seit langem gelesen habe. Viel Gore/Splatter, absolut bizarr, und Charaktere die so unglaublich unsympathisch sind das man sie alle nur lieben muss (Ich sag nur Daddy Cool). Habe des Öfteren laut auflachen müssen. Werde mir die Tage mal wieder über meine Mellick Rangliste Gedanken machen da ich inzwischen wieder das ein oder andere von ihm gelesen habe. Und Apeship hat gute Chancen auf meine Top 5.


    Frank Festa dringende Empfehlung!

    Gerade mitten im Neuerschienen Buch von Mellick: "Apeship". Titel spielt auf sein sein Buch "Apeshit" (Bei Festa ja auch als Sammlerausgabe erschienen) an, spielt allerdings nicht wie sein Vorgänger auf einer verlassenen Hütte im Wald, sondern auf einem Boot. Wer glaubt das Mellick hier die Ideen ausgehen irrt. Die Beschreibung auf Amazon trifft das Buch eigentlich ganz gut: "Hellraiser meets The Love Boat". Bin gerade einmal bei der Hälfte und musste schon mehrmals laut auflachen, absolut schräge Slasher Persiflage. Meiner Meinung nach der lustigste Mellick seit "Exercise Bike"(kommt noch bei Festa) und "Everytime we meet at the dairy queen your whole fucking face explodes" (erschien bereits bei Festa). Ich freu mich bereits auf die nächste Hälfte des Buches.

    Habe neulich "Die Ewigkeit in einem Glas" von Jess Kidd für 5€ aus dem Mängelexemplartisch vom örtlichen Thalia mitgenommen. Hatte mich daran erinnert wie Jörg aus dem Forum darüber geschwärmt hat, dann Klappentext gelesen und dann musste ich es einfach mitnehmen. Habe gestern direkt die ersten 100 Seiten gelesen. Die ersten paar Seiten vfelen aufgrund des für mich ungewohnten Schreibstil schwer aber nach dem zweiten Kapitel war ich dann direkt drin. Tolle Charaktere, spannendes Mysterium. Hätte am liebsten gar nicht aufgehört zu lesen. Naja dann geht es eben heute Abend damit weiter. Hoffentlich bleibt es so stark wir bisher. Macht bisher auf jeden Fall lust auf mehr von der Autorin.

    HarryKuntz Habe annähernd alles von Mellick gelesen im Englischen (fehlen glaub noch so ca. 10 Stück) und alles bisher auf deutsch erschienene kenne mich also etwas mit ihm als Autor aus. Mellick liest sich meiner Meinung nach im deutschen auch besser als im Englischen. Wirkt in der Übersetzung meiner Meinung nach etwas "Märchenhafter" wodurch mehr Atmosphäre entsteht. Mellick ist im Englischen durchaus schlicht zu lesen, wenig literarischer Anspruch. Die früheren Werke von ihm sind durchaus schwieriger zu lesen (auch weil die Ideen überladener sind und der Text im allgemeinen schwerer zugänglich) die neueren sind allesamt sprachlich etwas simpler dafür die Ideen ausgereifter. Ich mag seinen Stil liest sich flüssig weg, und Mellick lese ich eh wegen der ausgefallenen Ideen und nicht wegen der schönen Sätze, ist halt Ideenliteratur die wenig Augenmerk auf literarische Ansprüche legt.

    Im Moment lese ich:

    - "Die Insel der tausend Leuchttürme" von Walter Moers (Bin bei Seite 200 und es gefällt mir wieder einmal unfassbar gut, der beste Moers seit langen. Jede Seite ist ein kreatives Feuerwerk)

    - "Geschichten aus der Schattenwelt" mit jeweils einer Geschichte von Sir Arthur Conan Doyle, Stephen King, und einer Nacherzählung des Drehbuchs von Michael McDowell.

    - "Kräfte der Finsternis" von Robert Aickman

    Habe die letzten Tage "Dhormenghruul" von Malte S. Sembten aus dem KOVD Verlag, sowie "Dunkle Pforten" von Robert Aickman gelesen und werde mein Lesejahr 2023 mit der letzten Geschichte aus "Dunkle Pforten" beenden. Da hab ich auf den letzten Metern nochmal 2 absolut herausragende Autoren für mich entdeckt. Vorallem bei Aickman freu ich mich auf die weiteren werke aus der weird Fiction Reihe, der Mann hats mir mit seinen seltsamen Geschichten richtig angetan (Bisherige Highlights "Die Züge", "Das Wechselläuten" und "Die Wahl der Waffen") . Auch Sembten schreibt absolut hervorragend und hat mir das ein oder andere Mal einen Schauer über den Rücken wandern lassen. Da werde ich mir definitiv auch noch andere Bücher von ihm zulegen müssen, bspw. das Buch "Maskenhandlungen" aus dem Golkonda Verlag. Hätte mir keinen besseren Abschluss für dieses Jahr vorstellen können und werde das nächste Jahr mit der Neuerscheinung von meinem Lieblingsautor beginnen "Die Insel der tausend Leuchttürme" von Walter Moers. Habe dort bereits auf die ersten 30 Seiten hineingelesen und die haben mir schon wieder außerordentlich gut gefallen, bin gespannt ob er das Niveau über die nächsten knapp 700 Seiten halten kann.

    Lese gerade in Rekord Geschwindigkeit "Republik der Diebe" den dritten Band rund um den Gentleman Ganoven Locke Lamorra. Annähernd 1000 Seiten schwer liest sich aber weg wie nix. Scott Lynch gehört wirklich zu den ganz Großen im Fantasy Bereich. Wie er mühelos Twist um Twist aneinanderreiht, grandiose Dialoge aufs Papierbringt und dabei eine wahnsinnig verzwickte Story aufbaut die sich nach und nach entblättert. In dieser Intensität und epochalen Breite habe ich das bisher noch bei keinem anderen Autor gelesen. Schade das nach dem dritten Band vorerst Schluss ist. Hoffnung aber, da in einem Podcast im letzten Jahr bestätigt, das Nachschub bereits auf dem Weg ist, in der Main Reihe als auch in einem Prequel zur Serie. Von mir wirklich eine ganz Große Empfehlung an alle Fantasy Liebhaber da draußen.

    Wie vorhin über die instagram Seite von Eraserhead Press mitbekommen, soll im nächsten Jahr eine Reihe von limitierten und signierten Hardcovern von Mellicks Büchern erscheinen. Die Ersten 3 (4 im vorschaubild) sollen wohl "Cannibals of Candyland", "Sweet Story", und "Electric Jesus Corpse" (sowie im Vorschaubild allerdings noch nicht vorbestellbar "Quicksand House") werden. Die Cover sind tatsächlich wunderschön, das ganze lässt sich allerdings einiges kosten + Versand... Wer mal hineinschauen will einfach hier klicken.


    Habe mir aus Sammelgründen Electric Jesus Corpse trotz des exorbitanten Preises vorbestellt, da es im freien Mark nicht erhältlich ist (war mal eine limitierte Auflage für einen Fanclub). Bei den anderen schau ich mal beizeiten was der Geldbeutel so alles hergibt.


    Außerdem ab November erhältlich : "Why I married a Clown girl from the Dimension of Death"