Posts by K. Wolfram

    Sascha ,

    ja der erste Film (DER EXORZIST) ist quasi schon kulturelle Superlative in Sachen filmischem Horror.

    Den zweiten Teil mit dem Titel DER EXORZIST II. - DER KETZER habe ich auch schon über 40 Jahre nicht mehr gesehen und auch nicht als DVD oder BD in meiner Filmsammlung. Das einzige was mir da seit damals im Kopf hängen blieb war, das Richard Burton einen gelangweilten Priester spielte und Linda Blair an Oberweite gut zugelegt hatte. Ansonsten war DER KETZER mir nur noch in Erinnerung geblieben, weil er so maßlos schlecht und besonders langweilig war. Und dieses rudimentäre Wissen zu diesem Film hat bis heute dafür gesorgt, dass ich mir DER KETZER nicht mehr angetan habe.

    Ehrlich Sascha , was guckst du dir auch DER EXORZIST 2 wieder an. Das grenzt doch schon an Masochismus.8|

    Eigentlich kamen die gesamten nachträglich gedrehten Filme nach DER EXORZIST nicht mehr wirklich aus dem Quark.

    Wenn ich raus sehe, habe ich eher das Gefühl einer regnerischen Novemberwoche.?(

    Aber ok, da muss man halt durch, auch wenn irgendwie im Städtchen usw. bis jetzt noch keine richtige Weihnachtsstimmung aufkommen will. Das liegt wohl generell an diesem Jahr, was man auch locker aus seinem Leben streichen könnte ohne es wirklich zu vermissen.:rolleyes:

    Man ist allerdings kein Spielverderber und so wünsch ich euch auch allen einen ruhigen Start in die Festtagswoche und das ihr mir nicht vorher anfangt zu naschen.;)

    Was mir vorher nicht wirklich aufgefallen war im Internet-Magazin PHANTASTIK-COUCH ist der Umstand, dass auch zwei Bände aus dem Bereich der Reihe "H.P. Lovecrafts Bibliothek des Schreckens" vor kurzem von Michael Drewniok (jeweils Dezember 2020) rezensiert wurden.


    Da wäre z.B. die Rezension zu DIE MASKEN DES CTHULHU von August Derleth :

    https://www.phantastik-couch.d…3-die-masken-des-cthulhu/


    Und dann noch DER DOPPELTE SCHATTEN, Band 6 von Clark Ashton Smith :

    https://www.phantastik-couch.d…elte-erzaehlungen-band-6/


    Was man so alles findet, wenn man mal was genauer hinsieht. Aber echt jetzt, ich werde langsam wirklich alt.X/

    So um 5 Uhr wurde ich auch mal wach, bin aber gleich, nachdem ich mal flott die Toilette aufsuchen musste, wieder unter meine Decken im Bett verschwunden. Und nun guck da ... fasst schon 12 Uhr und ich bin auch wach und mampf mir gerade ein Brötchen in die Backen.

    Allerdings irgend etwas in der Wohnung putzen ... am Sonntag? Echt jetzt?

    Also nöööö, nicht mit meiner einer. Das kann ich auch in der Woche erledigen (wenn es denn wirklich sein muss).:P

    efbomber ,

    gerade was so Buslinien und die entsprechenden Unternehmen dahinter angeht, kann die Sachlage ja extrem unterschiedlich aussehen. Denn politisch sind hier eher die jeweiligen Landesregierungen, Kreise und Kommunen gefordert und natürlich die Flexibilität der jeweiligen Busunternehmen. Und da kann man schon den recht netten Spruch wieder bemühen, dass zu viele Köche den Brei verderben können. Denn politisch weiß die linke Hand manchmal nämlich nie was die rechte Hand macht und Flexibilität bei den entsprechenden Unternehmen muss man oftmals ja auch in den hintersten Winkeln suchen, weil bei denen die Dollar-Zeichen im Auge bei gleichzeitigen Einsparungsmöglichkeiten bei den Betriebs- und Lohnkosten auch eher noch aufblitzen, anstatt im solidarischen Sinne zur Gesunderhaltung der Bevölkerung zu planen.

    Procyon ,

    was sich dann zumindest bei der Bahn in Sachen Abstandsregeln innerhalb der Pandemie durchaus gesundheitlich "rentieren" dürfte.

    Generell sagen Spezialisten eh, dass der Fahrplantakt mit mehr Bus und Bahnlinien erhöht werden sollte, um jegliche Überfüllung zu vermeiden, was ich schon richtig finde. Denn Gesundheit und Menschenleben sollten immer höher bewertet werden als der Profit eines Unternehmens.

    Procyon ,

    die Bahn ist schon seit sehr vielen Jahre ein Abenteuer, zumal man manchmal vor der Frage stand, kam man noch in so einen Wagen rein und wenn ja, stand man dann bis zum Zielort darin wie in einer Dose Sardinen? Oder ist die Bahn gar so voll, dass man von den anderen Fahrgästen während der Fahrt auf den Schultern getragen wird. Von daher ist so ein bisschen Feuchtigkeit auf den Schienen noch kein wirklicher Weltuntergang. Hauptsache die Lok funktioniert noch, was aber bei der Bahn - wie ich mal lernen musste - auch nicht immer gesichert ist. :whistling:

    In Internet-Magazin PHANTASTIK-COUCH hat sich Michael Drewniok im November 2020 dem Buch DIE NEUNTE KONFIGURATION von William Peter Blatty aus dem Hause FESTA angenommen und weiß sogar etwas über eine Verfilmung zu berichten, die aber kaum einem breiten Publikum wirklich zugänglich wurde. Wer da also mal reinlesen möchte, wirft Wattebällchen gegen den Link unten, bis die entsprechende Rezension erscheint.

    https://www.phantastik-couch.d…die-neunte-konfiguration/

    Ich versuch euch mal auf Weihnachten einzustimmen, von wegen böse Kinder und der Weihnachtsmann (samt Rudolf mit der blutroten Nase) ...

    Sascha ,

    klar kann das "Hobby" beliebig auf andere Körperteile und Organe ausgedehnt werden. Aber meine Eingabe bezog sich auf die "Judasohren" aus dem Post von efbomber;)

    Irgendwie freue ich mich schon richtig dolle auf Morgen. Erstmalig seit ungefähr 4 Wochen wieder ab in den Wald. Ob ich Austernseitlinge, Samtrüblinge oder Judasohren finde... mir ehrlich gesagt völlig egal, Hauptsache draußen. Aber ich hab richtig Bock! Deshlab -> Gute Nacht ;-)

    Nun ja, solange du dabei im Wald nicht die Ohren von diversen Mitbürgern findest, könnte das ja richtig spaßig werden.^^

    Zumindest scheint mich das Wetter noch lieb zu haben.

    Denn als ich bei mir aus dem Fenster sah, sah es grau und regnerisch aus. So richtig in Richtung Schmuddelwetter.

    Und als ich dann zum Arzt ging, weil ich auch einige Medikamente neu benötigte, kam doch glatt wieder etwas die Sonne raus.8)