Posts by Sascha

    Was ich zur Zeit am gefährlichsten erachte, ist, dass so einige der Meinung sind, es mit einer "Herdenimmunität" in den Griff zu bekommen.

    Das ist dann wie Lotto spielen. Krankenhäuser und Intensivstationen können dem Ansturm dann nicht mehr Herr werden und wer dabei angesteckt wird und dabei drauf geht (Risikogruppen), hat halt Pech gehabt. Ehrlich, bei solchen Typen die so denken, hoffe ich sogar inständig, dass bei denen der Virus ordentlich zuschlägt. Aber man sieht es ja an einem infizierten Donald Trump - das Glück ist immer mit den Doofen.

    Obwohl ich mir bei Trump nicht sicher bin ob des nur n fake war.

    Weist, dass er am Ende so dasteht wie der Superbezwinger, der das Virus besiegt usw.

    Diesem Typ würde ichs zutrauen.

    Hab vollstest Verständnis für dich und deine Situation.

    Und ja, dass mit deinem dad is mies und tut mir leid für dich.

    Da haben's die Ärzte bzw. das System bzw. das Kriesenmanagment echt verbockt in solchen fällen wie bei deim Vater.

    Tut mir leid für dich und deine Familie.

    Ich denk halt JEDER sollte sich verantwortungsbewusst Verhalten und ja die Regierung muss den Rahmen schaffen, einen sinnvollen, logisch nachvollziehbaren Rahmen.


    Ich bin auch net in mega Panik, nur fast alle Leute mit denen ich zu tun hab und die ich gern hab gehören zu Risikogruppen entweder durch alter oder Krankheiten wie Autoimmunerkrankung, und ja da is man lieber doppelt und dreifach vorsichtig und würde sich hier und da auch bissl strengere Regeln und so wünschen.


    Aber ey, ich respektiere auch andere Ansichten, also kein Ding wenn des jemand hier total anders sieht.

    Sascha :

    Sie es mal wie in einem Roman. Da hapert es ja auch bisweilen mit der Logik.

    Aber dieses Problem mit der Logik besteht leider auch oft genug in der Realität und ist nur sehr schwer mit einem halbwegs vernünftigen Verstand zu erklären oder nachzuvollziehen.?(

    Haha

    ok, der war gut.

    Dann ham mer ja Glück, dass es kein Edward Lee Roman is, sonst würden wir von Rednecks und Monstern mit fragwürdigen sexuellen Vorlieben überrannt werden.

    🤪

    Ein Nachbar von mir hat mit erzählt seine Tochter muss jetzt in Quarantäne weil eine Mitschülerin infiziert ist ABER er also der Vater muss nicht in Quarantäne......so ein Quatsch....weil sollte seine kleine infiziert sein, dann wird es ihn wohl auch kurz danach treffen, also ich denk in so nem fall entweder alle oder keiner......


    Genau so ein Quatsch:

    meine Mutter arbeitet in ner Arztpraxis, anfang des Jahres wurden die Coronatests drausen aufm Parkplatz gemacht, wo der Patient im Auto gewartet hat bis der Arzt zum Auto kommt und jetzt ises nimmer so, jetzt stehen die Leute die getestet werden alle schön schlange vor der Türe, zwar am Hintereingang aber trotzdem alle stehen se da in der Reihe, dort wo auch die Mitarbeiter der Praxis rein und raus müssen bzw. öfters vorbei müssen und sie stehen da halt schön schlange, also alle zusammen und zu dem Zeitpunkt weis ja noch niemand wer von den Leuten positiv oder negativ is.

    Also sind die positiven ne Gefahr für die Mitarbeiter der Praxis und auch für die anderen die auch getestet werden und auch dort warten.


    Also verstehen muss man des alles nicht mehr.......

    Beides muss stimmen.

    Die Leute müssen sich am Riemen reisen und die Regierung muss planen.

    Ich hätte zb schon im Sommer gesagt: Silvesterpartys auf keinen Fall, komplett egal wie die Zahlen sind, auch wenn sie niedrig sind, weil sonst steigen sie massiv an nach den Partys.

    Und dann müssen die Leute sich dran halten und Polizei im Fall der Fälle halt einschreiten.

    Weil es wird niemand umbringen ein Jahr mal auf die mega Sause zu verzichten.


    Und klar es stimmt: man muss schon aktuell reagieren wenn es zb. Hotspots etc gibt.

    Aber man muss genauso auch in die Zukunft planen zb jetzt darüber Nachdenken wie geht man im Frühjahr mit evtl. Urlaubern mit Quarantäne um.

    Und wenn sich alles doch besser entwickelt kann man ja auch jederzeit noch bissl lockern.

    Aber ich find des war schon im Sommer klar, dass es keine Silvesterpartys geben darf inkl. keine Böller, weil logisch: Böllern tun häufig junge Menschen oder Familien die sich mit Nachbarn auf der Strasse treffen und da hält sich dann kein Schwein mehr an Abstände.

    Wie gesagt: schon im Sommer hätte ich gesagt: dieses Silvester keine Böller, und damit hätte ich die Gefahr genommen dass Gruppen von Menschen sich zum.Bölllern treffen.

    Also ein bisschen sollte man immer einen Plan haben, soviel erwarte ich von einer Regierung und genauso erwarte ich von jedem Bürger das er sich an die Regeln hält und wenn nicht muss er sanktioniert werden.

    Eigentlich ganz einfach.

    Ah ok.....na dann hoffe ich mal das Pigs auch noch bei Festa erscheint.


    Hmmm ja klar hat er so eine spezielle art, wie er schreibt.

    Is halt immer bissl schräg, weil die Opfer so extrem gefoltert werden und immer noch am leben sind und rumdisskutieren, des isch halt etwas unrealistisch aber ich finds ok, weil in der Welt von den Ein Blick in die Hölle is es halt einfach so, sozusagen literarische Freiheit hehehe und ja Extrem Bücher dürfen und sollen sich ja auch von Realem abheben.


    Und ja, manchmal wird es etwas eintönig bei Wade H. Garretts Büchern, weil es von der Handlung meist keinen Überraschungen gibt aber dieser Seth reist vieles wieder raus, weil er echt cool is.


    Und glaub Band 4 & 5 sind Band 2 also dieser wurde auch aufgeteilt.

    Sascha & Crimson :

    Das die nicht wirklich für die Zukunft planen, was das Virus angeht, dürftet ihr spätestens zu Sylvester merken, wenn dann wirklich die Böller zum Verkauf stehen.

    Denn das sich bei den Partys zum Jahreswechsel sowie spätestens ab dem Treffen der gut abgefüllten Nachbarn auf der Straße zum Raketen zünden gleich auch die nächsten Risiko-Zellen bilden, hat man da seitens der Landes- wie der Bundesregierung sicherlich noch nicht auf dem Schirm. Da pennen die genauso, wie Sascha es schon richtig gesagt hat, was den Herbst und die kalte Jahreszeit angeht.

    Yeah, es is doch immer wieder schön, wenn es Menschen gibt die, die gleiche Meinung haben und die auch ihren Kopf anschalten können, was leider immer seltener wird.


    Danke!!!!

    Dachte der Autor hat definitiv auch n eigenes Thema verdient.

    Also ich find ja er hat mit der Ein Blick in die Hölle Reihe eine wirklich unterhaltsame Reihe geschaffen.

    Klar total übertrieben aber mir machen seine Bücher total spass und mit Seth hat er einfach eine verdammt coole Socke erschaffen.


    Ich hab mal bissl gegoogelt, weil ich wissen wollte was der Herr so alles geschrieben hat.

    Bin aber nicht richtig fündig geworden, hab noch n Buch mit dem Titel The Pig oder wars nur Pig, gefunden.


    Also würde sagen alles zu ihm hier rein.

    Zb wie viele Teile gibt es den von ein Blick in die Hölle oder was gibt es noch so an anderen Bücher von ihm auser Idioten.


    Und natürlich auch allgemeines zu dem Autor oder bewertungen seiner Bücher usw usw.


    Also hier ein Thread der sich mit Wade H. Garrett und seinen Büchern beschäftigen soll.

    Mach Dir da mal keinen Kopf. Ich denke ganz Deutschland wird im Laufe der nächsten Woche Risikogebiet...die haben es verbockt.

    Nene, alles gut.

    Ich mach mir da keine Sorgen.

    Erstens: bin ich wie gesagt nicht viel unter Leute, klar ich geh auch einlaufen aber ansonsten hab ich eh nur regelmässigen Kontakt zu 2-3 ausgewählten Personen.


    Naja Risikopatient bin ich jetzt auch nicht direkt, bin jetzt bald 31 Jahre, also noch relativ jung.

    Gut, ich bin etwas zu dick und meine Leber is nicht grad Top, durch Medikamente, aber ich denk ich bin trotzdem relativ gut dran noch in dem Sinne.


    Und ansonsten halt ich mich an Abstände und Maske etc.


    Also denk des ok, da könnte ichs deutlich schlechter treffen..


    Ich hab ja die Hoffnung, dass sie dieses Jahr zu Silvester keine Böller in verkauf bringen, wegen evtl. Partyverbot.

    Klar ich hab verständnis für Leute die gerne ne Silvesterparty machen aber ich hasse diesen Tag, weil mein Hund immer so unter den Böllern leidet.

    Naja, mal schaun wie's sich alles entwickelt, aber Angst hab ich deswegen nicht, da gibts andere Dinge die mich Angst versetzen.


    Und ja ich geb dir recht, die Regierung hats verbockt, die müssten viel vorausschauender planen, im Sommer hätte schon alles für den Winter gemanaget sein sollen, so dass sie jetzt schon wieder für das Frühjahr planen könnten.

    Weil jeder der logisch denkt, wusste, dass die Infektionen sich im Herbst so entwickeln werden, also ich hab dass schon im Juli/August zu jemand gesgat, dass es im September wieder richtig losgeht, gut jetzt is Oktober, n Monat später, aber es war klar.


    Naja schau mer einfach mal wies weiter geht, es bleibt spannend.

    So hab gerade herausgefunden, dass ich jetzt offiziell in men Corona Risikogebiet lebe.

    Weis gar nicht, was des jetzt bedeutet, aber für mich wahrscheinlich eh nicht sonderlich viel , weil ich eh nicht so gerne unter Menschen gehe.

    Also in so fern: passt schon. 🤪


    Wünsche allen ein super Wochenende.

    Sascha,

    ehrlich gesagt passiert mir das bei so manchen anderen Romanen auch, die ich mal gelesen habe.

    Bei der Menge an Bücher, die man so mit den Jahren durch den weichen Keks schiebt, würde es mich auch irgendwie wundern, wenn da von jedem Buch alles oder doch zumindest das Meiste abrufbar in Erinnerung bliebe. Ich glaube, dass bekommen eh nur Personen mit einem sogenannten photografischen Gedächtnis hin, die eh nichts mehr vergessen können.:/

    Aber interessant ises schon, es gibt Bücher an die kann ich mich voll schwer erinnern obwohl es noch gar nicht lange her is und dann wieder Bücher die sind mir im Kopf geblieben obwohl sie schon viele Jahre zurück liegen.

    Hat wahrscheinlich viele Faktoren: matürlich ob die Geschichte interessant ist, schreibstil, persönliche Umstände und denk so erstlingsbücher von etwas bleiben immer haften zb gerade von Tim Curran das Buch Zerfleischt war mein erstes Festa Buch und so besondere Dinger vergisst man net so schnell.

    + A.C. Hurts = Den zum fressen sind sie da (143 Seiten)


    Axel - 105 - (29.928 Seiten)

    Corso - 86 - (19.517 Seiten)

    efbomber - 76- (27.384 Seiten)

    Robert K - 75 - (22.597 Seiten)

    Virginy - 69 - (17.878 Seiten)

    dirk68 - 63 - (21.080 Seiten)

    McFly74 - 60 - (24.606.Seiten)

    depfaelzer - 58 - (17.875 Seiten)

    Sascha - 57 - (15.963 Seiten)

    Nordlichtliest - 51- (15.209 Seiten)

    Lucifer - 48 - (12.306 Seiten)

    Frankfurter - 29 - ( 7.288 Seiten)

    Heiko - 26 - (10.096 Seiten)

    Ich sag nicht, dass Feuertod absolut mies war,nur es is seltsam, kanm mich kaum an das Buch erinnern, also hat da wahrscheinlich etwas gefehlt, was haften bleibt

    Aber ich glaub ich les es einfach irgendwann nochmal, dann weis ich wieder bescheid was so mit dem Feuertod los isch 😁