Beiträge von Perrish

    Das Damengambit fand ich großartig, eine der besten Miniserien, die ich kenne. Spätestens seit der Serie bin ich Anya Taylor-Joy Fan. Habe sie zuletzt in Furiosa im Kino gesehen, der sie schauspielerisch eigentlich unterfordert. Das ist keine Kritik am Film, der hat mir ziemlich gut gefallen, ich mag diesen George Miller Style.

    Sehr wahrscheinlich kommt Kinds of Kindness auf Disc, die BD ist schon gelistet, aber ohne Termin. Die Rechtelage ist wohl die gleiche wie bei Poor Things, der ist auf BD verfügbar.

    Kann ich nachvollziehen Crimson und ist natürlich richtig, am Fakt Viertelfinalniederlage lässt sich nicht rütteln, ist einfach doof gelaufen. Aber eben ein doof gelaufen, wo ich der Mannschaft keinen großen Vorwurf machen würde. Ich hoffe auf ein Finale Spanien vs. Holland, weil es schade wäre, wenn dieser Antifußball von Frankreich und England weiter belohnt werden würde. Verglichen damit war der deutsche Ansatz sehenswert. Verloren haben sie trotzdem.


    Das mit deinem Meerschweinchen tut mir leid Agoyon Dieses dämliche Rumgeballere verstehe ich sowieso nicht. Ein bisschen Respekt insgesamt wäre schön, dieses ewige Gepfeife geht mir auf den Keks, man feiert nicht die eigene Mannschaft, sondern versucht die gegnerische zu diskreditieren. In jedem Spiel werden Gegenstände geworfen und man sieht extremistische Gesten und Zeichen, alles unschön. Es war mal ein Spiel, davon ist wenig übrig. Werde nie die Bilder vergessen, wo Rudi Völler Andi Brehme tröstet, nachdem der '96 abgestiegen und Völler gerettet war. Da kriege ich heute noch Gänsehaut, so stelle ich mir Sportsgeist vor.

    Sehe ich ein bisschen anders, meiner Meinung nach haben sie es vergleichsweise souverän ins Viertelfinale geschafft und dann war es Pech mit dem Turnierbaum. Spanien war für mich die klar stärkste Mannschaft bisher und Deutschland war im Spiel auf Augenhöhe und konnte den Ausgleich erzwingen, es war ein 50/50 Spiel und Spanien hat verdient gewonnen, vor allem auch aufgrund der Kaltschnäuzigkeit. Ein Deutschland Sieg wäre aber auch verdient gewesen, sie haben als Mannschaft toll gekämpft. Wenn ich mir die anderen Viertelfinals ansehe war keines annähernd so hochklassig und temporeich wie das erste, das war für mich ein vorweggenommenes Finale und wenn Spanien die Form hält sehe ich aktuell keine Mannschaft, die sie auf dem Weg zum Titel stoppen kann. Es war ein guter Auftritt der Deutschen, der für mehr als ein Viertelfinale hätte reichen sollen wenn ich die Spiele von Frankreichund England sehe, es kam nur ausgerechnet Spanien dazwischen.


    Mars Express habe ich mir heute bei Prime geliehen und es waren fantastisch investierte 99 Cent. Auf Disc gibt es den Film auch von Capelight, nach der Sichtung habe ich mir das Mediabook für's Regal bestellt.


    Wer Animes und intelligente Sciencefiction mag sollte unbedingt einen Blick riskieren, habe vom französischen Ghost in the Shell gelesen, was ich nicht vermessen sondern treffend fand. Auch Blade Runner kam mir in den Sinn. Es geht um Menschen und Maschinen, KI und den Begriff Leben. Diese philosophische Fragestellungen werden als packende und actionreiche interplanetarische Detektivgeschichte verpackt, eine tolle Story.


    Ein ganz seltener Fall von völliger Ahnungslosigkeit, was mich erwartet und meilenweit übertroffenen Erwartungen. Echt sensationell, was die Macher alles in den anderthalb Stunden untergebracht haben und wie toll das aussieht - das soll auch nicht unerwähnt bleiben.

    Wahrscheinlich verdienst du mit Katzen noch mehr Geld - Katzenpsychologin auf die Visitenkarte drucken und stationäre Therapien anbieten. Je höher du den Preis ansetzt, desto seriöser wirkt es auf potentielle Kundschaft. So ca. 1.500 Patienten wirst du unterbringen können, nach einem Jahr brauchst du einen Flügel der Wohnung, um das Geld zu stapeln.

    da dachte ich 20 Jahre lang, meine Bude hätte 74m². Nun angefangen auszuräumen und es stellt sich heraus, es sind 740m²

    Das sollte für jede Hamburgerin ein Grund zur überschwänglichen Freude sein, du kannst an mindestens zehn Parteien untervermieten und musst nur noch arbeiten, wenn du Lust dazu hast. Glückwunsch zum unverhofften Reichtum!

    Bei einem Film, der mich interessiert würde ich mich nie auf Kritiken verlassen. Bei manchen Rezensenten bin ich eher irritiert, wenn sie die gleichen Filme mögen wie ich.


    Habe heute mal wieder was aus dem Grusel Genre konsumiert, was mir ganz gut gefallen hat - was zuletzt bei Talk to me vorkam meine ich. Bei Barbarian weiß man lange nicht, woran man eigentlich ist. Wenn man glaubt jetzt geht's richtig los kommt ein Schnitt nachdem man denkt, irgendwer hat den Film gewechselt. Das war insgesamt unterhaltsam, wenn man nicht zwanghaft nach Logikfehlern sucht und akzeptiert, dass die Auflösung wenig kreativ ist. Bevor ich mehr schreibe verweise ich auf Film-Rezensionen.de, wo ich mir regelmäßig eine Zweitmeinung einhole - üblicherweise nach dem Film. Ich würde aber nur 7/10 geben, lange in Erinnerung bleiben wird mir Barbarian nämlich wohl nicht.

    Die Ukraine steht an einem Abgrund, uns geht es so gut, wie kaum einem anderen Volk auf der Welt. Und doch gibt es diese große Unterstützung für eine rechtsextreme Partei, welche eher die Interessen von Moskau und Peking vertritt als irgendeine Problemlösung anzubieten.

    Statt konstruktiver Politik gibt es Hass und Hetze gegen Minderheiten und Randgruppen genau wie es Sascha schreibt. Wenn man in diesem Rechtsruck in ganz Europa kein Problem sieht verkennt man die Werte der Stabilität und des Friedens in einem geeinten Europa, die es in der Geschichte zuvor nie gegeben hat.

    Und dafür, dass eine Partei, die von der extremeren der beiden rechtspopulistischen Fraktionen im europäischen Parlament ausgeschlossen wird, weil sie zu radikal ist, in Deutschland solche Erfolge feiert schäme ich mich.

    Wir arbeiten ja noch am aussterben. Da die Population extrem gewachsen ist hast du aktuell wohl recht. Wenn man überlegt wie kurz die Zeitspanne der gesamten Menschheitsgeschichte im Vergleich zur Erdgeschichte ist, ist es beachtlich, wie weit wir in die Abläufe der Natur eingegriffen haben. Können kann der Mensch also zweifellos einiges, manchmal hat man das Gefühl er kommt mit dem Verstehen nicht hinterher. Dann wäre die Frage, ob er nicht kann oder will. Womit ich wieder am Anfang meines Beitrags wäre.

    Zum Glück sind die Menschen, die alles neue verteufeln, in der Minderheit...


    Da wäre ich mir nicht so sicher. Möglicherweise aber auch weil manche von denen ziemlich laut sind.

    Ich denke nicht, dass alles jenseits meiner Sichtweise Verschwörungstheorien sind. Ich bin auch weit davon entfernt die Pharmaindustrie in Schutz zu nehmen, für eine fundierte Meinung fehlt mir das Wissen.

    In meinen Augen ist es das lukrativste ein möglichst wirksames und somit unverzichtbares Präparat zu entwickeln. Während der Coronakrise wurde dieser Wettbewerb öffentlich, gleichzeitig ein gutes Beispiel, dass man ein Virus nicht ausrotten kann, die Krankheit aber versucht unter Kontrolle zu bekommen. Allmächtig sind wir nunmal nicht, aber es gibt eine lange Liste mit Krankheiten, die heutzutage kaum noch eine Rolle spielen, für mich ein schwer zu widerlegendes Argument.


    Deswegen würde ich aber nicht behaupten, dass jemand, der das anders sieht ein Verschwörungstheoretiker ist. Mir erscheint nur meine Annahme naheliegender, deswegen ist deine aber genauso berechtigt Crimson und du trägst sie sachlich und respektvoll vor. Das finde ich gut, konstruktiver Diskurs ist heutzutage kaum noch möglich.


    Was ich definitiv finde ist, dass wir vieles nur negativ sehen, während grundlegende Privilegien als gegeben hingenommen und nicht gewürdigt werden. Bei allem was hier schief läuft musste meine Generation nie Krieg erleben, die vorherige Generation war die erste, die in Europa ein Leben in Frieden erleben durfte. Ich muss nur Nachrichten schauen, um festzustellen, was ich für ein Glück habe, bei allem was mir hier nicht gefällt überwiegt das eindeutig und ich hoffe diese Ansicht teilt immer noch eine Mehrheit in der Bevölkerung, damit Frieden und Wohlstand soweit wie möglich gewahrt und nicht aus dem Inneren gefährdet werden.

    Crimson


    Der Mensch ist ein äußerst komplexer Kohlenstoffhaufen, das menschliche Genom zu entschlüsseln hat ewig gedauert und irgendwie wäre es ziemlich enttäuschend, wenn es nicht so wäre. Mit dem HIV Virus kann man leben und alt werden es gibt künstliche Organe und erste Ansätze mittels Nervenimpulsen Maschinen zu steuern.

    Außerdem nimmt man nicht wahr, an welchen Krankheiten wir hier nicht mehr leiden weil sie besiegt sind. Menschen werden hier 80 Jahre und älter. Wenn man auf unserem Dorffriedhof rumläuft kommt man an Kindergräbern aus dem letzten Jahrhundert vorbei, es war hier völlig normal, dass von sieben oder acht Kindern zwei oder drei nicht erwachsen wurden.

    Man gewöhnt sich schnell daran, wenn etwas funktioniert und nimmt es als gegeben hin. Wir sind nicht unsterblich und an irgendwas müssen wir sterben, aber du unterschätzt heutige medizinische Möglichkeiten meiner Meinung nach. Dabei muss man sich bewusst sein, dass unser Nichtwissen immer größer ist als unser Wissen, aber das Wissen der Menschheit wächst exponentiell. Was den einzelnen nicht davor bewahrt dumm zu bleiben, aber das ist ein anderes Thema.



    Es gibt viele besiegte tödliche Krankheiten, die heute einfach keine Rolle mehr spielen. Pocken, Tetanus, Masern, Polio, Diphtherie...

    Der Pharmaindustrie also pauschal ein Interesse zu unterstellen Krankheiten nicht zu eliminieren halte ich für unlogisch, auch wenn es Einzelfälle geben mag, wo bewusst der Schaden von Patienten in Kauf genommen wurde. Der Grund ist auch ein finanzieller. Ein Heilmittel gegen Krebs auf den Markt zu bringen wäre beispielsweise wohl eine ziemlich lukrative Geschichte, daher sitzen aktuell mit Sicherheit viele kluge Wissenschaftler in ihren Laboren und forschen daran Menschen zu heilen. Für's Image und für den wirtschaftlichen Ertrag.

    Wie alt bist du Crimson ? The Fighter ist von 2010, wenn das ein alter Film ist, wie alt bin ich dann? =O


    Habe die vierte Staffel True Detective: Night Country geschaut. Staffel 1 bleibt unerreicht, aber die vierte kommt für mich direkt danach. Was Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit und Trostlosigkeit angeht kommt sie nah ran, die Schauspieler sind stark und Jodie Foster zeigt was sie kann, ohne die Show zu stehlen. Sehr gelungen aus meiner Sicht.

    Sehr schick. Ich freu mich schon auf meine Ausgabe :)

    Das kannst du! Richtig schöne und hochwertige Veröffentlichung.


    Kennst du den Film? Ich wusste wie üblich nicht, was mich genau erwartet, weil ich Infos zu Filmen im Vorfeld so gut es geht vermeide. Ich bin immer noch ziemlich beeindruckt und denke, man muss das Werk häufiger schauen, um die Details würdigen zu können, der Aufwand von Phil Tippett und seinem Team muss riesig gewesen sein. Insgesamt hat er Jahrzehnte an der pessimistischsten Vision gearbeitet, die ich je gesehen habe. Vielleicht sollte man nicht zu viel darüber nachdenken, um das Gemüt zu schonen.

    Die Edition ist mittlerweile angekommen und so ein Highlight geworden, dass ich es hier nicht unerwähnt lassen möchte. Eine sehr stabile zweiteilige Box, Ober- und Unterteil mit tollen, glänzenden Artworks.

    Enthalten sind neben einem Digipak mit dem Film und einer Bonus BD drei Poster und zwei sehr informative und lesenswerte Booklets. Die Filminfos sind auf ein separates Blatt gedruckt, welches lose aufliegt und perfekt in die Box passt. Ein absolut gelungenes Paket für einen wirklich fairen Preis, insbesondere die Booklets freuen mich.


    Der Film selbst ist sehr speziell, unglaublich abgründig und mit Dystopie unzureichend beschrieben. Für mich ein Blick in die Hölle, künstlerisch herausragend. Empfehlen kann man ihn nicht, das dürfte extrem geschmacksabhängig sein. Mich hat das Werk tief beeindruckt, visuell eine Wucht. Man fühlt es in erster Linie, für das Verständnis war ein Booklet sehr hilfreich.

      

    Bin gespannt auf deine Meinung zu Bighead Hell90 Es ist wohl für manche ein Kultbuch, die würden mich hier vermutlich rausschmeißen, wenn sie wüssten, was ich von dem Werk halte =O ;)

    Immerhin wusste ich so, dass Festa viele tolle Bücher für mich veröffentlicht, ich aber manche Reihen beruhigt auslassen kann.


    Meine letzten Bücher waren die CDG Bände von Buchheim, damit es nicht komplett offtopic ist.