Beiträge von Procyon

    Dem Weltenbummler viel Spass und genug Kleingeld in der Tasche :)


    Ich bereite mich mal mental auf die 3. Woche vor und seit gestern steht fest, dass ich am 20.9. doch zum Riverside Konzert gehe :D
    Jetzt warte ich nur noch auf den Anruf, wie viele Karten ich besorgen soll :thumbsup:

    Hab jetzt doch mit Ransom Riggs' "Die Insel der besonderen Kinder" angefangen.
    Und nach ca 100 Seiten muss ich sagen, ja es gefällt mir.
    Obwohl es in der Basis ziemlich düster geschrieben ist, versteht es Riggs, seinen Charakteren einen gewissen Humor aufzudrücken, der mich stellenweise schmunzeln läßt. Ausserdem finde ich das Werkzeug der storyunterstreichenden Bilderverwendung sehr passend. Hier verhindern sie nicht das Kopfkino sondern unterstützen es noch.


    Wenn ich fertig bin, kann ich ein ausreichendes Fazit abgeben, aber bisher: Daumen hoch :)

    Bei mir sinds Formel 1, Eishockey, Skispringen und fußballtechnisch nur die Großveranstaltungen.


    Grad noch ein wenig die Playstation gequält und nun ist der Controller leer. Zeit aufzuhören :>
    Mal gucken was der Abend so bringt^^

    Su...Endlich wach...Guten Morgen :>


    Grad noch pünktlich zum F1 Rennen (altes Laster von mir, das mich seit Jahren verfolgt).
    Aber sonst kann man auch nichts machen, Hamburg grau und Regen :)


    Euch allen einen ruhigen Tag :D

    Hab mich ganze 4 Jahre gegen Facebook wehren können :thumbsup:
    Und dann gabs 2 Gründe zum Anmelden. Die Gildenmitglieder aus meiner Onlinespielgilde, die sich nach 6 Jahren so nach und nach ihrem realen Leben zugewandt haben und der Kontakt trotzdem weiterbestehen sollte und zum zweiten ein Strategiespiel, was es nur auf FB gab, das aber leider Mitte September geschlossen wird :thumbdown:



    Willkommen in meinem Weiß-Gott-schon-zum-Bersten-gefüllten Bücherregalen folgenden Kandidaten:
    Kill Decision - Daniel Suarez
    Die Gang - Richard Laymon
    Die Insel der besonderen Kinder - Ransom Riggs
    Joyland - Stephen King (hab mich endlich überreden können, nicht auf das Taschenbuch zu warten)


    und weils Blätter und einen Einband hat:
    One Piece 67 - Eiichiro Oda (ist der einzige Manga, den ich bis jetzt komplett habe...ausser AKIRA, aber das waren nur 6 Bände :>)

    Guten Morgen :D
    Ja, ich glaube es ist Samstag, hab heute noch so viel vor und bin jetzt erst wach. Nachtschicht macht sich bemerkbar :)


    Couteau: Die neuen Folgen ab 2005. Ich hab zwar die ein oder andere damals von den alten gesehen, aber halt nie zusammenhängend. Letztens habe ich mich dann erstmal mit Staffel 1-3 und 5.1/5.2 eingedeckt und muss heute los auf der Suche nach der 4. :)
    Und ich liebe die britische Kultur. Allein der Humor ist unschlagbar.
    Von Monty Python über Terry Pratchett, Stephen Fry (ich liebe seine Bücher) und was weiß ich nicht alles.


    Meistens guck ich das vorwiegend auf deutsch. Aber wenn es mich rappelt, dann auch auf englisch, da ich den britischen Akzent so mag.
    Und zB Monty Python kann man nur im Original sehen, da sonst der Witz nicht wirklich rüberkommt.


    Und sag mir, wie du das Ende vom Totenerwecker fandest. Ich fand es hammer 8|


    Allen ein schönes Wochenende :)

    Dir auch ein schönes Wochenende Jörg :)


    Ich werd mich mal weiter durch die Doctor Who Staffeln arbeiten...hab ja noch ein paar vor mir :pinch:

    Ja Jörg, das kenn ich. Schlimmer ist es dann noch, wenn man sein eigenes Forum hat und dann nur aus Pflichtbewusstsein on geht. Da kann der Spass dann ganz schnell flöten gehen.
    Genieß die kleine Pause ;)


    Viel Spass Couteau. Komm gut an und natürlich auch wieder zurück :P
    Mit Glück bekommst du Essen aus einer von mir gebauten Küche xD

    Morgen ;)
    Noch eine Stunde und ich kann ins vielleicht verdiente Wochenende.
    Dann ist auch nach zwei Wochen Halbzeit im Nachtschichtmarathon.
    Dafür aber fast 4 Tage frei, da ich erst Montag Abend wieder los muss :)

    Ja...komisch eigentlich. Bis vor einiger Zeit mochte ich nichts, dass mit Zombies zu tun hatte. Lag wohl an den ganzen alten Filmen, die ich eher albern fand.
    Aber seit Z.A. Recht und auch "The Walking Dead" bin ich zombiefiziert :)

    "Schänderblut" fand ich auch um ein vielfaches härter und war eines der Bücher, die mich doch haben sprachlos zurückgelassen.


    Was mich beim Totenerwecker...nein gestört eigentlich nicht...überrascht(?) hat war der Aufbau.
    Es hat mich mehr an einen Krimiroman erinnert. Gut, die Gewaltszenen sind schon heftig und durch Whites Schreibstil geradezu genial (sorry Mama für den Ausdruck), aber im Ganzen ist es doch eher ein seichtes Buch, allein durch die ganzen Kapitel die nur von Sahra und Josh erzählen.


    Ich fands trotzdem super :)

    Guten Morgen an die schon lebenden.
    Halbe Stunde noch, dann Feierabend :)


    Und das "Stressarm"-Schild hat sehr geholfen...werd ich dann heut abend gleich wieder einpacken für die letzte Nacht der Woche :thumbsup:


    Euch allen einen ebenfalls stressfreien Tag :)