Posts by Doro

    Argh!


    Da schaut man, nach langem, mal wieder rein, ob´s was neues gibt... und ist fast mitschuldig, dass Necroscope verschwunden ist.


    Ich wollte erst wieder einen weiteren Band bestellen, wenn ich die bisherigen bei mir gelesen hab.


    ...aber ich war noch gut mit Kannibalen eingedeckt, dass alles andere vernachlässigt wurde :(


    Shame on me

    Das ist mein erster James Herbert... ich wusste ja nicht, dass die Bücher als Rarität gelten :]


    ...hab ihn zur Hälfte durch, JH lässt seine auftretenden Figuren ja sterben, wie die Fliegen ôo
    ...nicht, dass ich was dagegen hätte, aber es passiert doch ziemlich schnell 8|

    Ich habe "Die Ratten" gestern zufällig in einem Bücherschrank (die neuerdings überall auftauchen :thumbsup: ) vorm Wormser Bahnhof gefunden.
    Sogar noch gut erhalten, keine Knicke am Rücken.



    Nach dem Lesen wollte ich ihn eigentlich zurückstellen...
    aber ich glaube ich tausche ihn gegen einen Saul aus, den hab ich in einem anderen Bücherschrank in der Mannheimer Neckarstadt gefunden :]



    [Blocked Image: http://i37.photobucket.com/albums/e62/KindGaia/jh-ratten_zps5e2343bc.jpg]

    Hallo Sabrina,


    Am meisten hat es mir der "Monsterhorror" angetan. Geht es um eine Bestie, Wesen, Tier, Kreatur, Alien usw. bin ich Feuer und Flamme. Zombies mag ich aber irgendwie nicht. Psycho auch nur gelegentlich.


    DAS kann ich gut nachvollziehen :D


    Viel Spaß hier ^^

    "Neonomicon" lohnt sich. Die Zeichnungen sind gut und die Story...naja...nicht ganz so subtil, wie Lovecraft es wohl gewollt hätte, aber man kann ja nicht alles haben.


    Mit "Ferals" hab ich auch schon geliebäugelt, aber im Bahnhofsbuchhandel sind die Cover immer so angeknackst :(

    Mangas sind bei mir lange her...
    "Berserk" (Planet Manga) hab ich gern gelesen. Spielt im Mittelalter...Menschen, Dämonen, Gemetzel. Die einzelnen Bände werden aktuell als Mammutausgaben neu herausgebracht, aber ich mochte die weißen Umschläge von Planet Manga lieber.
    "Blame!" (Feest, später EMA) Zukunftsszenario, es gibt kaum noch Menschen, dafür seltsame Mischwesen, die den übriggebliebenen Menschen nach dem Leben trachten. Weniger blutig als "Berserk", aber die Zeichnungen der Umgebung/Architektur haben mich damals schwer beeindruckt.
    "König der Dornen" (Tokyopop) Eine Handvoll schwererkrankter Menschen lassen sich einfrieren, bis ein Gegenmittel entdeckt wird, jedoch brechen die Cryokapseln auf und die Menschen sehen sich einer feindlichen Umgebung gegenüber und müssen ums Überleben kämpfen.


    Neuere Comics:
    "Neonomicon" (Panini) von Alan Moore und Jacen Burrows... einfach cuthuloid.
    "Fatale" (Panini) von Ed Brubaker und Sean Phillips... ein Noir-Crime-Comic.


    ...der Rest meiner Sammlung passt nicht ganz in die Festa-Stimmung.

    "Tagebuch aus der Hölle" von Thomas, Jeffrey
    ...gestern Abend frisch ausgepackt, zusammen mit "Necroscope".
    Das wäre dann als nächstes dran.

    Hallo,


    ich bin die Dorothea, 33 und komme aus der Pfalz.


    Seit meiner Jugend mochte ich Gruselgeschichten, ob als Comics, wie Gespenstergeschichten (da gabs aber noch eine Serie...
    die will mir aber nicht einfallen), oder als Groschenromane, wie John Sinclair.
    Später kamen dann haufenweise Filme dazu...Splatterikonen wie "Braindead" fand und find ich immernoch toll.


    Irgendwie blieb es dann auch bei Filmen... der normale Buchhandel traut sich ja nicht viel.
    Ein Wunder, dass mir mal ein Ketchum (letztes Jahr erst) in die Hände fiel... und ich angefixt wurde.


    Immer weiter auf der Suche nach ähnlichem, bin ich dann beim Festa-Verlag gelandet.
    Eine ganz neue Welt voll Gore tat sich auf ...Doro im Wunderland...


    Sonntag hab ich mich angemeldet und sofort bestellt :thumbsup:
    Gestern hab ich mich im Forum angemeldet... aber die Bücher waren schon angekommen...
    daher der späte Beitrag ^^°


    Btw: Mein bevorzugtes Themengebiet kann man deutlich an meinem Avatar erkennen ^^

    Wie weit die Meinungen auseinander gehen ^^



    "Evil", "The Lost" und "Wahnsinn" haben mir nicht so gut gefallen, wie die Kannibalen Trilogie.
    Aber nur die Bücher... die Verfilmung als "The woman" war sehr dürftig.


    Ich weiss nur noch nicht wo ich "Blutrot" einordnen kann...



    Aber ansonsten...


    Ketchum schreibt prima, er lässt den Leser wunderbar am Gemetzel teilhaben,
    er hält mit nichts zurück... das gefällt mir :thumbsup: