Posts by Misanthrop

    Ich liebe Edward Lee und danke Frank Festa ganz herzlich dafür, dass er ihn ausgegraben hat!
    Creekers, Bighead, Das Schwein, Innswich Horror, Besudler auf der Schwelle, Haus der bösen Lust und Flesh Gothic hab ich bislang, auch in der Reihenfolge, gelesen.
    Die beiden Inferno Bände stehen im Regal aber aufgrund der gemischten Reviews hatte ich noch nicht den Antrieb die zu lesen.
    Nach den 3 härtesten fand ich den Innswich nun nicht soooo dolle, als Hommage an HPL ist allerdings auch der Innswich Horror ein gutes Buch.
    Mein Lieblings Lee ist der Besudler weil ich Hardcover liebe und Signaturen sowieso.


    Versuche mich momentan mit primär Laymon und Bryan Smith über Wasser zu halten, bis der nächste Lee ansteht.


    Den Film Header fand ich ziemlich abgefuckt (im positiven Sinne) und ich freu mich auf Bighead - The Movie :thumbsup:

    Wo wir bei asiatischem sind...
    Die Klassiker wie "Ebola Syndrom", "Guinea Pig", "Men behind the sun" oder den glorreichen "Story of Ricky" etc. kennt der geneigte Fan bestimmt.
    Ich bin dann irgendwann auf "Art of the Devil 2" gestossen und der geht ziemlich herb zur Sache, ein echter Geheim(?)Tipp!


    [Blocked Image: http://www.ultradisc.co.id/imgs/p/art_of_the_devil2.jpg]



    Das Zusammentreffen von 6 alten Schulfreunden steht unter einem schlechten Stern. Ein dunkles Geheimnis ihrer Vergangenheit verbindet sie und führt sie in eine furchtbare Welt der schwarzen Magie und des Verderbens. Der Horror, den sie selbst ausgesät hatten, streckt nun gnadenlos seine Finger nach dem Leben der 6 aus, ohne ihnen eine Chance auf Erlösung zu geben.

    Wenn Dir Bighead und das Haus der bösen Lust gefallen haben, dann "das Schwein".
    Oder wie schon vorgeschlagen "Verkommen"...das schlägt in eine ähnliche Kerbe und ist ziemlich derbe.


    Oder ganz anders und als Teenager mein Einstieg in den literarischen Horror "Die Ratten" von James Herbert!
    Stephen King als Grundlage ist fast schon selbstverständlich, wenn auch nicht mit den bereits genannten zu vergleichen.

    Ich denke, so ein Thread darf in keinem Board fehlen.


    Alles in allem habe ich auch gar nicht viel zu meckern, das Forum gefällt mir bislang sehr gut. Eines würde ich jedoch (wieder) ändern. Hinter dem Festa-Logo im Header war ja bis gestern noch ein Link auf die Hauptseite des Boards hinterlegt. Kenne ich aus etlichen anderen Foren und bin es mittlerweile so gewöhnt, dass ich dauernd auf der Verlagshomepage lande :D. Ich fand´s vorher angenehmer. So, das war´s aber auch schon mit Gemecker ;).


    +1 :thumbup:

    Bislang ist der Besudler auf der Schwelle mein Lieblingsbuch von Festa.
    Die Aufmachung ist grandios und Edwards Unterschrift ein dreifacher Kaufgrund gewesen...die Signiervignette ist...hübsch... :love:
    Das Buch an sich ist typisch Edward Lee :D


    Ansonsten mag ich die 3 Carlton Mellicks...sowohl die abgedrehten Geschichten als auch die Aufmachung sind krass-bunt-geil!
    Hoffe es kommt noch einiges von ihm im schicken HC Format...evtl.- auch mal ne Sammlerausgabe mit Signatur?? :whistling:

    Sick Girl, bzw. die Masters of Horror Reihe an sich, macht tatsächlich viel Spass.
    Den Kurzfilmen merkt man die liebe zum Genre an.
    Herausragend fand ich den schon genannten Sick Girl, Imprint von Takashi Miike ist wirklich fies, Cigarette Burns von Carpenter mit Udo Kier sowie Pro-Life von Carpenter.
    Und die schöne Folge von Dario Argento - Pelts...mit Meat Loaf :D


    Wer die Reihe noch nicht kennt...zuschlagen! Aber Vorsicht, gibts auch geschnitten...

    Ich mag im Filmbereich vor allem die Franzosen-Shocker: High Tension, Martyrs, Frontiers, Die Horde und der Over-the-edge Splatterspass Inside.
    Abseits des reinen Horrors weiss Irreversibel zu gefallen (y)
    Aus England kommt auch einiges an nettem Zeugs zusammen...allen voran Eden Lake, Mum & Dad und ganz aktuell: Inbred.
    Ab und an darfs auch ein Ittenbach oder anderer Amateurkram sein...aber wie gesagt nur ab und an...da geht ja meist nicht viel mit Atmosphäre...


    Apropos Atmosphäre...freut sich noch jmnd wie ein Kleinkind auf das CGI-freie Remake von Tanz der Teufel?
    Kanns kaum erwarten...scheint ein wirkliches Schlachtfest zu werden und noch dazu Top produziert.


    Zu RIPD weiss ich noch nicht was davon zu halten ist...
    Ich mag Ryan Reynolds nicht in ernsten Rollen...der hat mir Green Lantern wirklich vermiest :/
    Der Dude ist jedoch über jeden Zweifel erhaben :D

    Hab bisher nur "In den finsteren Wäldern" und "Das Loch" gelesen.
    In den finsteren Wäldern fand ich ganz herausragend! Ich mag das dreckige Redneck-Backwoods Flair mit inzestuösen Gestalten an jeder Ecke, daher auch mein Faible für Edward Lee :D
    Das Loch war spannend und gut geschrieben aber nicht besonders "shocking".


    Ach sorry...zum Thema: definitiv KULT!

    Vielleicht n bisschen seltsam aber ich hol mir neuen Stoff zuerst als Ebook.
    Wenn mir der Inhalt gefällt, stell ich mir das gedruckte Werk ins Regal...da verstaubts dann ungelesen und sieht auf ewig schick aus :D

    Morgähn!
    Bin der Sascha, 37 Jahre alt und Horrorfan seit den Gespenster Geschichten Comics.
    Meine Lieblingsfilmseite ist Schnittberichte.com und alles was geschnitten ist wird verkonsumiert.
    Bin der Heyne Thriller und Horrorbücher müde und, seit ich auf Bighead und Festa gestossen bin, wieder eifrig am lesen.
    Bryan Smith, Edward Lee, Tim Curran haben mich mächtig angefixt, wusste bis dato nicht das SOWAS schriftlich fixiert wird :D
    Filmpräferenzen gehen von Human Centipede über Martyrs bis hin zu Serbian Movie...wobei ich klar anmerken möchte, dass es Fiktion sein sollte.
    Jack Ketchums "An American Crime" bzw. "Girl next door", auf wahren Begebenheiten beruhend, gehen mir zu sehr unter die Haut.
    Wünsche uns allen viel Spass hier.
    <3 Festa!
    Gruss
    S.