Posts by PiercedEye

    Und bitte nicht die Ketchum Novelle aus "Triage" vergessen

    die würde mich auch interessieren, zumal das englische Buch mW vergriffen ist.

    Die von Lee (In the Year of our lord 2202) darin auch, die Inhaltsangabe liest sich für Lee ziemlich ungewöhnlich.

    Die von Laymon (Triage) ist ja in Kill for Fun bereits auf deutsch zu kriegen.

    Slayer: ich finde es ganz gut, dass Festa sich in verschiedene Richtungen entwickelt. Nur mit den Reihen Extrem und Horror&Thriller wäre es schwer, wirtschaftlich zu arbeiten. Und Horror ist auch nicht gleich Horror, auch da gibt es verschiedene Geschmäcker, die man ansprechen kann. Die einen mögen extreme Gewaltorgien, andere Slasher mit Spannung, wieder andere stehen auf Geistergeschichten.


    Sascha: ich finde es ganz gut, dass Edward Lee dieses Jahr mal aussetzt, in den letzten beiden Jahren war doch ziemlich viel von ihm hier erschienen. Tim Curran, denke ich, wird wohl auch weiterhin eher bei Luzifer zu finden sein. Wrath James White hat letztes Jahr ein Dojo aufgemacht, fast alles von ihm hat Festa gebracht (bis auf ein paar Kurzgeschichten, Zusammenarbeiten mit anderen Autoren und einen Gedichtband). Bei Bryan Smith fände ich es aber auch gut, wenn da noch was kommen würde, da gibt es noch vieles nicht übersetzt, etwa Depraved 3 und 4 (die Fortsetzungen von Verkommen/Abschaum), die Kayla-Trilogie und Murder Squad (Fortsetzung von Todesgeil/Blutgeil). Aber es gibt eben auch immer so viel neues in zu wenig Zeit, da muss Frank Festa auch auf die Bewegungen auf dem Markt reagieren.

    Ich glaube, nach White Trash Gothic 3 kam bisher nichts neues. Schwer festzustellen, da Datenbanken wie Fantasticfiction oder ISFDB nicht seine vollständige Bibliographie abbilden und auch eine Suche bei amazon ein verfälschtes Ergebnis bildet, da gerade viele seiner älteren Sachen als eBooks neu veröffentlicht wurden.

    Ich würde mich riiiiesig freuen wenn nochmal was von William F. Nolan veröffentlich wird 🥰 Ist da zuuuufällig was geplant?

    Fände ich auch interessant, aber das Gros seiner noch nicht auf deutsch veröffentlichten Romane und Erzählungen ist eher der Science Fiction ohne Gruselelemente zuzuordnen, das passt nicht so recht ins Verlagsprogramm, finde ich.

    Ich hatte von der Reihe nur den ersten Band mal gelesen, fand ihn nicht schlecht (wenn auch eher im Bereich der Trivialliteratur anzusiedeln), aber ich denke auch, dass Ravenloft hierzulande zu sehr Nische ist, als dass es sich lohnen würde. Sicher nicht ohne Grund wurde die Reihe bisher nicht vollständig gebracht.

    Ich habe gestern einen Teil von Bram Stokers Erzählungen (Weird Fiction Band 1) gelesen sowie die Leiche der Jane Brown, beides sehr starke Sachen.


    Gedruckt entscheide ich mich als nächstes zwischen dem Re-Animator und Koontz "Elsewhere", bei den eBooks habe ich mit "Raum 211" von Marcel Riepegerste angefangen, was mich bisher mäßig mitreißt.

    Hmmm ... Wirklich, ein sehr ungewöhnlicher Vorschlag, aber interessant.
    Nun, da ich von unseren Kindern weiß, dass sie die Alt-Deutsche Schrift nicht gut lesen können, möchte ich diese Schrift nicht nutzen. Die Leute sollen ja zum Lesen animiert, nicht davon eher abgehalten werden. ;)

    Den Vorschlag finde ich auch interessant, aber es ist auch klar, dass es nicht massentauglich ist und die Anzahl derjenigen, die Spaß am Lesen in dieser Schrift haben, sich sehr in Grenzen halten dürfte.


    Selber habe ich kein Problem damit, auf der Arbeit habe ich täglich Bücher in Frakturschriften verschiedener Arten in der Hand, aber zum entspannten Lesen ziehe ich durchaus gängige moderne Typen vor.

    Interessant. Arndt Drechsler-Zakrzewski wird ja vor allem mit Perry Rhodan in Verbindung gebracht. Ist aber ein sehr stimmungsvolles Titelbild geworden, das gut zur Inhaltsangabe passt. Auch schön, dass da kein Titel drüber steht, bleibt das so?


    Bin gespannt auf den Band!

    Ich habe vorhin die Sünden des Fleisches der Gebrüder Davis zu Ende gelesen.


    Wahrscheinlich geht es dann morgen auf dem Tablet mit den beiden im Rahmen meiner Bücherbestellung von Freitag gekauften eBooks "Bitte nicht lesen" oder "Verführte Leichen" beginnen, am Abend daheim würde einer der 4 Bände aus der Bestellung (fix: Freitag morgen bestellt, Samstag Mittag geliefert!) dran kommen, entweder Re-Animator oder Die Leiche der Jane Brown oder Elsewhere oder Bram Stoker.

    Interessanter Thread hier:

    Für mich Groteske Filme waren und sind auf jeden Fall "A serbian Film" und die Guinea Pig Reihe, wobei Ich "A serbian Film" mitunter am schlimmsten fand. Besonders krass fand Ich es dass man "A serbian Film" einfach beim Mediamarkt kaufen konnte, da war so eine BluRay-Box mit 3 Snuff/Gore Filmen, weis nicht mehr wie die anderen 2 hießen aber naja.

    Serbian Film im Mediamarkt müsste dann aber mMn nach gekürzt sein, da die ungekürzte Fassung wegen Inhaltsgleichheit mit der indizierten britischen und niederländischen DVD/BD ebenfalls als indiziert gilt. FSK18-Fassung um 13 Minuten gekürzt.

    Wenn das diese Box hier war: https://www.schnittberichte.com/ticker.php?ID=364

    dann auf jeden Fall gekürzt.


    Hab den Film selber nicht gesehen, hab auch nicht vor, ihn mir anzuschauen.

    Für 250. Lettered Edition, aber trotzdem heftiger Preis.


    Verkäufer: Michael Plogmann / Storisende.


    Nein danke, bei dem hatte ich vor x Jahren ein Exemplar mal bestellt, als er noch die Auslieferung für Festa machte und nach Bestätigung weder Lieferung noch Rechnung bekommen.