Posts by efbomber

    Ich verneige mich vor Charles Platt und seinem Buch "Blood Crazy". Was konnte ich mich Kapitel für Kapitel aufs Neue begeistern und war immer gespannt, was Samantha als nächstes machen würde. Bei dieser Art von soziopathischer Protagonistin musste ich als Leser damit rechnen, dass Nebencharaktere jederzeit unschön aus der Geschichte entfernt werden können. Ein wahnsinnig schöner Roadtrip mit viel Gewalt und tatsächlich auch Humor. Teilweise schweifen Samanthas Gedanken in den unpassendsten Situationen ab und eskalieren in ihrer Absurdität, dass man nur noch Lachen konnte. Als vorhin das Nachwort gelesen hatte, war schnell klar, dass Herr Platt das so beabsichtigt hat. Unter dem Aspekt nochmals löblich zu erwähnen bleibt, dass die Geschichte trotz ihrer guten 500 Seiten nicht langweilig oder monoton geworden ist. Gibt von mir volle 10 Punkte und eine dringende Leseempfehlung.


    Neuer Stoff kam ja heute direkt an. Vince Flynn - Memorial Day - Die Gefahr

    Hellou!

    Wochenende steht vor der Tür. Lassen wir es mal rein, oder?

    Zuletzt habe ich mir sämtliche fehlenden Studioalben von MOTÖRHEAD nachgekauft. Läuft aktuell rauf und runter (sehr zum Missmut meiner Nachbarn ...). Das ist einer der Vorteile im Home Office. Permanent läuft Musik und ich kann mich dabei auf meine Arbeit konzentrieren.

    Deine Nachbarn sollten sich über die kostenlose Beschallung freuen und nicht meckern. Bei mir läuft ebenfalls Musik im Homeoffice, zumindest, wenn ich nicht telefonieren muss, was die letzten Male doch meist 6 bis 8 Stunden pro Tag der Fall war... leider.

    Blutbesudelt Wonderland knüpft nahtlos genial an den Vorgänger an. Herrlich verrückt und blutig, ein Märchen für Erwachsene. Super! Jetzt heißt es auf den dritten Teil warten.

    Und wie ginge es besser als sich die Zeit mit Lesen zu vertreiben? :P


    Charles Platt - Blood Crazy

    "Monday, wo bist du?" von Tiffany D. Jackson konnte mich wirklich überzeugen. Wunderbar herausgearbeitete Charaktere, mit viel Zeit um die Geschichte aufzubauen und das Drama um Monday und Claudia dem Leser gekonnt vorzusetzen. Genial geschrieben! Hut ab vor Frau Jackson. Schon das zweite Mal, dass sie mich mit einer tollen, wenn auch sehr traurigen Geschichte überzeugen konnte.


    Kommende Lektüre ist Blutbesudelt: Wonderland von Christopher Golden & James A. Moore.

    + Tiffany D. Jackson - Monday, wo bist du? (443 Seiten)

    + Christopher Golden & James A. Moore - Blutbesudelt Wonderland (155 Seiten)


    Corso - 7 - (2.260 Seiten)

    Sascha - 6 - (1.431 Seiten)

    depfaelzer - 4 - (1.314 Seiten)

    efbomber - 4 - (995 Seiten)

    McFly74 -2 - (1.039 Seiten)

    dirk68 - 2 - (601 Seiten)

    Lucifer - 1 - (640 Seiten)

    Auch von mir guten Morgen und guten Start!

    Meine Woche hat auch direkt gut gestartet. Bin krank geschrieben. Schon Freitag erste, leichte Anzeichen verspürt und gestern Abend gings mir kacke und die Nacht war auch Müll. Habe mir ja geschworen mich nicht mehr durch sowas durchzuarbeiten, sondern auf meinen Körper zu hören und die Auszeit zu nehmen. Vor allem mit Husten brauche ich aktuell sowieso nicht auf der Arbeit auflaufen. Da werde ich ohnehin nach Hause geschickt.

    Jetzt kommt mein gesammeltes Spitz- und Breitwegerich zum Einsatz und natürlich viel Ruhe. :)

    Hallo Leute :)

    Das echte Leben ist gerade zu nervig/stressig/anstrengend ... wenn das Jahr so weitergeht, wird es verdammt lang :thumbdown:

    Schön, dass es nicht nur mir so ergeht, auch wenn das keinem von uns beiden hilft ;-)
    Auf der Arbeit ist seit Jahreswechsel das absolute Chaos ausgebrochen. Ich bin sprachlos, wie sich der Laden überhaupt noch über Wasser halten kann. Werde dazu auch nichts im Detail schreiben, dazu bedarf es mittlerweile eines Romans und meine wenige freie Zeit ist mir das nicht wert.


    Gestern zur Stresstherapie Baked Beans gekocht, die heutige Beilage zum geräucherten Schweinebauch. Das zweite Mal den Räucherofen bedient und es lief wie am Schnürchen. Wo beim ersten Mal immer mal wieder mit der Hitze justiert werden musste, habe ich es heute geschafft stete 100°C aufs Fleisch zu bringen und nach 3 Stunden war ein Traum von geräuchertem Schweinebauch fertig. Diesmal mit Kirschholz geräuchert, was selbstverständlich einen anderen Geschmack als Buche/Eiche bringt. Montag gibt es dann die "Reste", die vermutlich auch noch für Dienstag reichen werden ^^

    Demnächst wird geräucherter Schinken probiert, so wie wir ihn noch aus Schlesien kennen.


    Chilipflanzen habe ich auch bereits ausgesät. Meine Mutter und ich haben uns auf 24 Pflanzen ausgehandelt. Ich persönlich sehe überhaupt kein Problem einfach ein paar Spatenstiche Rasen wegzunehmen und mehr Pflanzfläche zu bekommen, aber die Diskussion ist hier schwierig.

    Ich vergnüge mich mit "The Law of Retaliation" von ... (Naja, wie immer die letzten paar Tage / Wochen) Jon Athan...

    Dann weiterhin viel Spaß damit! Ich freue mich jedenfalls auch sehr auf weitere Veröffentlichungen von ihm. :)

    Boah... das Wochenende war jetzt aber fällig. :)

    Morgen ein paar Paletten klein machen, frische BBQ-Sauce kochen. Sonntag vielleicht in den Wald und auf Pilzjagd gehen. Die Hügel Richtung Sauerland sahen vorhin weiß aus.

    Vielleicht fahre ich aber auch nach Winterberg um dort jemandem in den Garten zu scheißen. Scheint ja auch ein neues Hobby für einige geworden zu sein. :P

    Dann flott zurück zum Grillen. Diese Woche zaubere ich mir Putenspieße mit asiatisch angehauchter Würzung.

    "Splatterpunk" von Matt Shaw... einfach, schnörkellos, gut! Erinnert an die allerersten Extreme-Bände, die auch eher schlanker Natur waren.


    Ich hoffe, dass was Wochenende genug Platz in der Birne bleibt um mit Tiffany D. Jacksons "Monday, wo bist du?" anzufangen.

    Der Abo Kunde bekommt ja weiterhin den vergünstigten Preis wie vorher.

    Ich glaube der Preis muss um ca. 50 Cent angehoben werden, damit hier nicht mehr als 25% Prozent vergünstigt wird. Vor allem lächerlich, weil es sich sowieso um Privatdrucke ohne ISBN handelt. Willkommen in Deutschland -> Einwohnerzahl: Bürokratie


    Ich kaufe mittlerweile bis auf kleine Ausnahmen meine Bücher sowieso bei den Kleinverlagen

    direkt ein, da bleibt dann der komplette Ertrag und landet nicht bei den Groß- und Zwischenhändlern.

    Das Beste, was du machen kannst! Die Kleinverlage sollen möglichst viel von der Marge abbekommen. Zwischenhändler, also kleine Buchläden um die Ecke, kann man auch noch unterstützen, aber die Riesen brauchen unser Geld nicht. Ich gebe lieber mein Erspartes dort ab, wo ich weiß, dass ich mit Service, Qualität und dem Verlagsprogramm rundum zufrieden bin. Natürlich beliefern nicht alle Verlage den Endkunden, aber wo es geht, ziehe ich die Option eigentlich immer. Wäre toll, wenn das noch mehr Konsumenten so handhaben würden.