Posts by K. Wolfram

    Sollen se doch jetzt verzichten und dafür könnte man wenn die Lage entspannter is vlt zu nem Sommerfest oder so professionelle Feuerwerke in den Landkreisen oder so organisieren.

    Nun ja, Feuerwerk gucken ist ja auch was schönes. aber seien wir doch mal ehrlich, das schöne für die Knallkörper-Fans ist doch an Silvester, sich endlich mal wieder selbst als explosiver Terrorist betätigen zu können.X/

    Naja finds nur genial, ich leb in Baden Württemberg.

    Wir haben nen Grünen Ministerpräsidenten, jedes Jahr fordern die Grünen das Böller wegen Umwelt verboten werden und jetzt hätte er die Chance es endlich durchzuboxen mit nem doppelten Grund - Umwelt und Corona.

    Doch ey man will sich ja nicht unbeliebt bei den Partyleuten machen wegen wahlen und so, im Grunde alles Heuchler und Lügner diese Politiker.

    Nun ja, euer grüner Ministerpräsident Kretschmann war ja von 1973 bis 1975 auch schon mal recht links bei einer Hochschulgruppe des Kommunistischen Bundes Westdeutschland (KBW). Davon will der heute auch nicht mehr wirklich was von wissen, weil man mit denen damals halt keine politische Karriere in Westdeutschland machen konnte. Und für so eine finanziell abgesicherte Karriere wechselt man halt auch schnell mal das Fähnchen. Der schwenk von Links nach Grün war damals ja auch nicht wirklich schwer. Da erscheinen dann Sylvester auch heute die Böller mal eben in einem völlig anderem Licht (mal sarkastisch betrachtet).:/

    Sascha ,

    stimmt auffallend. Denn Logik und besonders Vernunft ist nicht gerade wirklich reichlich verbreitet innerhalb unserer Spezies. Auch wenn man meinen sollte, es sähe wegen der angeblichen "Intelligenz" eher anders aus. Aber auch Intelligenz kann manchmal eine recht schöne Fassade sein, um die sprichwörtliche Dummheit dahinter verstecken zu können.

    Na ja, sagen wir mal lieber, gerade ausgelesen.;)

    Dabei handelt es sich um die hübsche Sammlerausgabe von Brian Keen unter dem Titel DER HEXERBAUM.

    Also ich finde die Geschichten um und mit Levi Stoltzfus ja richtig gut, auch wenn ich damals, als mir dieser Name das erste mal unter die lesenden Augen gekommen ist, etwas merkwürdig, vielleicht sogar albern (besonders der Nachname) vorkam.

    Besonders hat es mir das gesamte Umfeld von Levi in den Geschichten angetan, denn hier hat Keene meiner Meinung nach eine verdammt gute Ausarbeitung der jeweiligen Figuren als auch seines "Helden" hingelegt. Und was eben kürzere Novellen betrifft, so kann sich meiner bescheidenen Meinung nach selbst ein Stephen King in diesem Punkt noch eine Scheibe bei so klasse umgesetzten Geschichten wie DER HEXERBAUM oder DIE LETZTEN ALBATWITCHE abschneiden. Denn entgegen Keene schwächelt mir King besonders bei seinen Kurzgeschichten und kürzeren Novellen in Sachen Spannung, wie ich bei meiner vorherigen Lektüre von Stephen Kings DER NEBEL wieder einmal bemerken musste. Denn es wirkt schon etwas befremdlich, wenn eine spätere Verfilmung (eben von DER NEBEL) in Sachen Spannung und Handlung mehr hergibt, als die eigentliche literarische Vorlage.

    Aber zurück zu Brian Keene und der Sammlerausgabe DER HEXERBAUM, welche ich in Rekordzeit gelesen habe. Denn hier konnte ich in jede Novelle und Kurzgeschichte ganz tief eintauchen und mitfiebern, so das man jedes Zeitgefühl verliert und nur noch gebannt jeder weiteren Seite folgt. Und auch wenn ich mich irgendwie als einer der stolzen Besitzer dieser sehr gelungenen Sammlerausgabe fühle, so stimmt es mich doch auch ein wenig traurig, dass so leider nur eine begrenzte Zahl an Leserinnen und Leser des Phantastischen hier die Möglichkeit haben, diese Geschichten zu lesen und ihr Eigen zu nennen.

    Sascha ,

    da hängt ne ganze Industrie dran, die die Böller produziert. Und denen spuckt die Regierung nie gerne in die Töpfe.

    Und dann sind da ja noch jede Menge Mitbürger, die mit völligem Unverständnis reagieren würden, wenn man denen die geliebte Knallerei wegnehmen würde.

    Man kann da immer nur dem Kopf schütteln, aber leider sind die meisten Menschen so bekloppt.?(

    Ehrlich Leute, wenn bei euch das Geld schimmelt, dann nehme ich das gerne bei mir auf um es Artgerecht und ohne Schäden bei mir zu lagern.

    Da haben es mir besonders die putzigen grünen Scheine angetan wo nur eine 1 (mit zwei Nullen) drauf steht. Die brauchen nämlich sehr viele Kuscheleinheiten.;)

    Moin auch.

    Wusstet ihr schon, dass man einen Wecker nochmal um ein bis zwei Stunden vorstellen kann, wenn man keinen Bock hat aufzustehen.:/

    Echt jetzt ... ich finde die Erfindung mit den Knöpfchen richtig genial.:D

    Procyon ,


    das keine Arbeit da ist und du demzufolge fröhlich chillen darfst, kannst du eigentlich als ausgleichende Gerechtigkeit wegen der Packstation betrachten. Dann ist wieder alles im Lot.^^

    Sah das Ende der Nacht bei euch auch so aus?


    Und zu dem ganzen Corona und so weiter. Mal ganz ehrlich, hat hier wirklich schon mal jemand bemerkt, das die Politiker selbst bei völliger Unkenntnis trotzdem immer eine Meinung haben statt auf Fachleute (Ärzte, Wissenschaftler usw.) zu hören. Sieht man doch wieder, wenn die jeweiligen Landesregierungen etwas entsprechend umsetzen wollen. Da geht es ihnen nicht wirklich um den größtmöglichen Schutz der Menschen, sondern eher darum, sich nicht durch die Bank unbeliebt zu machen (wie etwa beim Thema Sylvester-Böller). Man will ja schließlich auch wieder gewählt werden.

    Von daher also nicht aufregen (auch wenn man mal wieder könnte), da es sich eben immer um den üblichen Wahnsinn in diesem Ländle handelt.


    Und Robert K ,

    ich verstehe das schon, wenn man mal in Richtung noch angedachten Nachwuchs sieht. Aber an dem arbeitgeberfreundlichen Krankfeiern musst du wirklich noch arbeiten. Geht ja gar nicht.:D

    Sascha ,

    das kann bei Matrix mit dem Smith schon hinhauen.

    Aber da kann ich ehrlich gesagt überhaupt nicht mitreden, denn den ersten Film habe ich damals vor vielen Jahren nur einmal gesehen und konnte damit absolut nix anfangen. Da habe ich dann auch die Fortsetzungen gleich links liegen lassen.:whistling:

    Habe gestern Abend mit DER NEBEL von Stephen King angefangen.

    Ist schon irgendwie interessant, wenn man z.B. den Film kennt und nun so in der Geschichte selbst so einige Abweichungen findet, die vielleicht für sich stehend keine großartigen Veränderungen darstellen, aber beim lesen dann doch völlig andere Bilder im Kopfkino erzeugen.

    Da geb ich Dir Recht - aber genau das kann mit jedem Virus passieren. Selbst Viren, die aktuell absolut ungefährlich sind, könnten nach einigen Mutationen absolut gefährlich werden können. Das von dir genannte "Glücksspiel" betrifft also nicht nur Corona sondern unzählige andere Viren. Ich möchte jetzt das aktuelle Virus nixcht verharmlosen - aber ich finde es dennoch bedenklich, dass wir jedes Jahr eine imense Zahl an Grippetoten haben, aber jetzt auf einmal bei diesem Virus anders gehandelt wird.

    Stimmt Rigr ,


    deshalb haben ja schon seit Jahren viele vor einer möglichen Pandemie gewarnt (wie Bill Gates, dem man jetzt als Verursacher seitens der Verschwörungstheorietiker den Corona-Virus anhängen will). Und was die Grippe angeht, da ist wohl selbst für die Wissenschaft kaum noch überschaubar, wie viele verschiedene Stämme es gibt. Müsste man sich da gegen alle impfen lassen, könnte man die Nadel eventuell auch gleich im Arm lassen und würde nur noch den Impfstoff wechseln müssen. Der Corona Virus ist dagegen ein Drecksack, der kann auf die Lunge, aber auch an alle anderen Organe rangehen und entsprechend Mist verzapfen. Da ist der wesentlich flexibler als ein Grippevirus und dürfte eine weit höhere Opferzahl auslösen, wenn man ihn sich einfach ausbreiten lässt.

    Ach was solls, ich bin da zu blöd für, sollen die Profis sich damit befassen.

    Ich halt mich an die Regeln und den Rest hab ich eh net in der Hand.

    Glaub mir, so sehe ich das auch.

    Und natürlich verstehen die den Virus noch nicht ganz. Die Erkältung verstehen die auch noch nicht ganz und die kommt pünktlich jedes Jahr bei kaltem Wetter. Und es soll sogar Wissenschaftler geben, die verstehen ihre eigene Frau nicht.

    Denn man lerne: Würden sie einen Virus und seine Beschaffenheit wie auch seine Stärken und Schwächen verstehen, würden sie den knacken bevor er größeren Schaden anrichten kann.;)

    Ich weiß, grad mach ich den Klugscheißer. Aber man muss auch in schlimmen Zeiten mal drüber lachen dürfen.

    Sascha ,

    aber mit so einem Vertrag würden sie ja weiterhin frei rumlaufen können und andere gefährden. Da würde ich mit denen schon wesentlich rigoroser verfahren um andere zu schützen, die für die Dummheit dieser Verrückten nichts können.


    Klar kann so eine Mutation des Virus für uns Menschen (und quasi auch dann für das überleben des Virus selbst) positiv verlaufen. Aber das ist bekanntlich wie ein Glücksspiel und der Schuss (also eine Mutation) kann auch voll nach hinten losgehen. In der Regel würde ich da immer nachhelfen, denn eine positive Mutation für uns kann noch verdammt lange (also Jahre) dauern und wer will das denn schon abwarten. Und geht der Schuss nach hinten los, guckt man nur noch dumm aus der Wäsche. Bleibt also doch irgendwie unter dem Strich wieder ein Impfstoff, bei dem wir nicht jahrelang rumspielen können. In dem Punkt wäre es mir auch lieber gewesen, aus dem Virus wäre ein Kaninchen geworden.


    Und was das denken angeht, mal so unter uns. Sie dir die Menschheit an. Die behauptet von sich auch intelligent zu sein und denken zu können und vernichtet trotzdem fleißig weiter die eigenen Lebensgrundlagen auf diesem Planeten, als hätten sie einen Ersatz in der Jackentasche. Da würde es also wohl auch wenig bringen, wenn der Virus denken könnte.;)

    PLUTO

    Übrigens ich kanns null nachvollziehen das die ihre Demos mit paar hundert oder tausend Leuten abhalten dürfen, is ja voll im wiederspruch mit den Kontaktbeschränkungen.

    Mal ehrlich, wenn diese Verschwörungstheoretiker, Rechtsradikalen und sonstige Spinner eine Demo abziehen wollen ohne Kontaktbeschränkung, dann sollen sie das auch können. Aber bitte dort, wo sie anständige Bürger nicht gefährden (also auf dem Parkplatz von IKEA am Sonntag) und wo sie sich dann auch lustig gegenseitig anstecken können, damit man die Bande danach geschlossen irgendwo ein paar Wochen abstellen kann, bis dass das Virus sich bei ihnen ausgetobt hat. Denn bei so viel Dummheit, die auch die Gesundheit und das Leben anderer Mitmenschen gefährdet, fehlt mir echt jedes Verständnis.

    Das mit den Handys zücken gibt es nicht nur unter den Einheimischen. Das gibt es unter Migranten noch viel viel mehr. Es ist also kein reines deutsches Problem. Bin sogar der Meinung, unter Migranten gibt's so ein Verhalten noch mehr. Egal.

    Mal ehrlich gesagt, dürften sich hierbei Migranten und Deutsche in Sachen Dummheit kaum gegenseitig weh tun. Da sind die Deutschen mit Sicherheit nicht besser. Ich zudem unterscheide da grundsätzlich nicht nach Nationalitäten, sondern betrachte da die Menschen an sich, was wiederum nichts damit zu tun hat, wo wer irgendwann mal herkam.


    Und was den Impfstoff angeht und den Virus, so sei erst einmal festgestellt, ein Virus denkt nicht, aber er passt sich durch Mutationen anderen Gegebenheiten an. Und so eine Mutation kann im günstigen Fall auch für den Menschen positiv ausgehen. Muss es aber nicht, denn wie viele Menschen drauf gehen, ist dem Virus eben völlig egal. Und was den oder die Impfstoffe betrifft, die demnächst in Umlauf kommen, wären eh erst einmal die an erster Stelle, die im Gesundheitssystem arbeiten wie Ärzte, Krankenschwestern usw. und danach kommen die Menschen die zu den Risikogruppen gehören (z.B. ab einem bestimmten Alter und bei entsprechenden Vorerkrankungen). Und auch darüber sollte man sich klar sein. Auch Medikamente (wozu ja auch Impfstoffe gehören) aus jahrelanger Testphase können beträchtliche Nebenwirkungen auslösen, wenn man in dem Punkt gerade die Arschkarte gezogen haben sollte. Von daher würde ich mich durchaus impfen lassen, sobald sich die Möglichkeit ergibt.

    Rigr ,

    na ja, die "guten Tugenden" der Deutschen suche ich schon mein Leben lang. Zumindest Hilfe zusagen tun sie schon, wenn man z.B. umzieht. Aber das heißt eben noch lange nicht, das sich dann auch wirklich einer blicken lässt. Und auch so ist es mit der Hilfe bei den Deutschen irgendwie nicht weit her. Das sie jemanden faktisch ignorieren, wenn man hilflos am Boden liegt, ist ja erst die halbe Miete. Denn da gibt es dann noch solche Vögel, die das ganze noch mit ihrem Handy filmen und gleich mal ins Internet stellen.

    Ehrlich, wenn es nicht so traurig wäre, könnte man glatt eine Comedy-Show draus machen.

    Kann ich durchaus verstehen, Hans Peter Lovecraft .

    Aber so ein Verlag kann natürlich hier nicht alles leisten und muss ständig auch danach sehen, ob es sich auch rechnet. Und da sehe auch ich bei z.B. reinen Sachtexten leider eher wenige Chancen (was ja schon irgendwie in Sachen Aufmachung und Qualität schade ist).