Posts by K. Wolfram

    Sascha ,

    zumndest nachvollziehen kann man das eigentlich nur, wenn man auch weiß, dass das bereits vor über 2000 Jahren anfing.

    Die Christen z.B. warfen den Juden vor, an der Kreuzigung Christi schuld zu sein (findet man auch so in wesentlich älteren Exemplaren der Bibel bevor man das dann irgendwann netter Weise etwas zeitgemäßer umgeschrieben hatte). Den Vorwurf an das jüdische Volk findest du z.B. auch ziemlich aktuell sogar in dem Film DIE PASSION CHRISTI von Mel Gibson verarbeitet, der ebenfalls zu den Verpfechtern dieser älteren Bibel-Version gilt und so ganz nebenbei auch als Antisemit schon öffentlich unangenehm aufgefallen ist. Auf der anderen Seite hatten sich die Christen auch über die vielen Jahrhunderte daran gestoßen, dass die Juden sich selbst oder durch andere als "auserwähltes Volk Gottes" bezeichnet wurden. Und was so Differenzen in den verschiedenen Religionsformen betrifft, hatte man ja in der Geschichte schon so manche blutigen Kriege geführt, man nehme da nur die Kreuzzüge gegen die islamischen Völker und zur "Befreiung" der christlichen Stätten im heutigen Israel (also alles was wieder mit Jesus Christus in Verbindung gebracht wird).

    Aber auch sonst hatten die Juden in der Welt in den vergangenen 2000 Jahren keinen wirklich guten Stand. Mal wurden sie versklavt (durch das alte Ägypten), späterhin, als die Juden dann schon wegen dem Hass auf sie verstreut in der ganzen Welt leben mussten, hatte man ihnen für jeden Mist die Schuld in die Schuhe geschoben und man verweigerte ihnen auch z.B. die Ausübung der früheren "standesgemäßen" Berufe (also z.B. Handwerksberufe).

    Den Antisemitismus gibt es also nicht erst seit Adolf Hitler, sondern der ist schon fasst so alt wie unsere überliefernte Menschheitsgeschichte und da der Mensch im allgemeinen betrachtet scheinbar auch nicht schlauer wird, gibt es diesen Hass auf Juden selbst heute noch.

    Ist also eine etwas komplizierte Sache, Sascha , ich hoffe mal, ich konnte das in kürze hier etwas veranschaulichen. Auf der anderen Seite wäre das alles natürlich nicht so kompliziert, wenn der Mensch mal begreifen würde, dass wir am Ende alle eben Menschen sind, egal welcher Volksgruppe wir angehören, wo wir geboren wurden oder welche Hautfarbe wir haben.

    Soll ich euch (also bevor ich gleich ins Bett gehe) schon mal einen entspannten Samstag wünschen?:D

    Neeee ... das wäre ja gemein. Dafür wünsche ich euch eine ruhige Nacht und einen angenehmen Schlaf. ;)

    Na ja jörg ,

    bei dem Buch von Joe Hill würde ich es nicht unbedingt als erstes "Freude" nennen, wenn ich es am Ende diesen Monat, Anfang nächsten Monat in Händen halte, sondern wohl erst einmal Neugierde und danach dann (auch noch) Freude. Das liegt aber daran, dass ich hier einfach auch mal sehen will, wie gut eben der Sohn von Stephen King ist, da es zu Joe Hills Büchern schließlich auch mein erstes Kontakt sein wird.

    Freuen tu ich mich eher an erster Stelle auf den nächsten Edward Lee im Juni ("Leichenwald") und eben auch auf THE UPRINSING - DER SELBSTMORDPACKT von Abigeil McDaniels.

    Andere Bücher (von eventuell anderen Verlagen usw.) sind da aber gerade weit und breit nicht in Sicht bei mir. Von daher kann ich meine "Freude" oder besser gesagt "Vorfreude" noch recht gut einteilen.;)

    Sieh es einfach mal realistisch PLUTO ,

    es ist nämlich eigentlich egal aus welcher Volksgruppe oder Land man kommt oder welcher Religion man eventuell zu folgen gedenkt, Dummköpfe, Radikalisierte und eben auch Menschen die kaum noch zur rationalen Vernunft und humanen Umgangsformen fähig sind, scheinen überall auf der Welt seit einigen Jahren gerade Hochkonjunktur zu haben.


    Sascha ,

    egal was du tust und warum du es tust, Hauptsache du hast Spaß dabei.;)

    Vatertag:?:

    Echt jetzt? Gut dass das an mir vorbeigegangen ist mit kotzenden Kinderchen, Erziehung und volle Windeln aus dem Fenster werfen.

    Ansonsten sieht der Donnerstag aber wirklich gut aus (im Augenblick jedenfalls), so mit strahlendem Sonnenschein und so. Allerdings, so sah es Mittwoch auch schon aus und dann schoben sich aber so einige Wolken vor die Sonne und bleiben da auch tatsächlich hängen.

    Von daher also allen auch einen schönen Tag gewünscht und feiert einfach einen Deppentag. Den können alle jederzeit feiern, egal ob mit oder ohne Vaterfreuden.^^

    Hach* ... wenn man seine Augen nicht überall hat.

    Denn Carsten Kuhr hatte am 08. Mai 2021 gleich zwei Rezensionen zu Büchern aus dem Festa Verlag bei PHANTASTIK-NEWS veröffentlicht.

    Das erste ist ...

    - KILLER von David Drake &Karl Edward Wagner:

    https://www.phantastiknews.de/…edward-wagner-killer-buch


    Sowie den Band ...

    - DAS RITUAL DES BARROW von Margaret Killyojoy:

    https://www.phantastiknews.de/…as-ritual-des-barrow-buch


    Beides natürlich Hardcover der Buchreihen Festa - Pulp Legends sowie Festa Special.

    Heute gibt es im ZAUBERSPIEGEL-ONLINE meine Rezension zum Horror-Anthologiefilm THE MORTUARY - JEDER TOD HAT EINE GESCHICHTE aus dem Jahre 2019.

    Was Horror-Anthologiefilme angeht (und da kenne ich so einige), so überraschte mich dieses US-Langfilmdebüt von Ryan Spindell, der ja sonst eher für seine Kurzfilme bekannt ist, durchaus mehr als recht positiv.

    Der Aufbau der vier Episoden ist so gelegt, dass sich jede Episode noch weiter zu steigern weiß und auch die Einbettung in eine gruselig-humoristische Rahmenhandlung ist perfekt gelungen. Zum Humor selbst sei hier zu sagen,

    dass dieser mitunter etwas skurril und manchmal auch etwas britisch Schwarz daher kommen kann, aber nie in platte Albernheiten abdriftet, wie man es aus manchen anderen US-Filmproduktionen her kennt.

    Wer also mal in meine Filmrezension reinlesen, oder sich vorab ein paar Informationen zum Film holen möchte, der springe hier einfach gleich mit den Füßen auf den unteren Link ...


    https://www.zauberspiegel-onli…e-geschichte-the-mortuary

    Moin auch.

    Mal ehrlich, ich bin schlicht zu faul um gerade viel hier zu vermelden (wüsste auch ehrlich nicht was).

    Also lasst es euch so gut gehen wie möglich.


    Procyon :

    Hoffe mal, deinem Kopf geht es wieder etwas besser.

    Ich schätze auch mal, dass das irgendwie an diesem komischen Wetter liegt.

    Aber hilft nix, einkaufen muss ich nun doch und wenn es nur ein paar Kleinigkeiten sind, weil mir schlicht auch nichts einfällt, worauf man gerade oder etwas später Appetit haben könnte.

    Ehrlich gesagt hat mein Kühlschrank auch grade ein Echo, wenn ich den aufmache und hinein rufe.

    Aber einkaufen werde ich erst Morgen gehen. Mein Kreislauf sagt mir nämlich ständig ... bleib ja weg von der Haustür.?(

    Nun ja, der Morgen sieht für einen Montag nicht unbedingt wirklich einladend aus.

    Eher etwas bewölkt mit einer Tendenz zu fröhlichen Grautönen. Aber es ist trocken, was ja auch schon mal zu loben wäre.:/

    Das mit dem entspannt durch den Tag rutschen, kriege ich dann hoffentlich auch noch gut hin.:sleeping:

    Im Grunde hänge ich bei IM WOLFSBAU von Athan wieder etwas nach, weil ich gestern erst einmal einen neuen Artikel für den Zauberspiegel verfassen musste, den ich heute dann noch foltt fertigstelle.

    Dann gehts aber weiter weil ich durchaus neugierig bin, wie weit der Vater in der Gewaltfrage noch bereit ist zu gehen.:huh:

    Ehrlich gesagt, DER RABE finde ich zu Hauf im Internet und da hatte ich in den drei Büchern nicht einmal drauf geachtet, zumal Gedichte eh nie so mein Fall waren und ich eh mehr an den Geschichten interessiert bin.

    Aber ich habe noch ein anderes Büchlein zu Poe irgendwo in einem Schrank oder Regal stehen, wo DER RABE als Poes bekanntestes Gedicht eventuell drin ist (wenn mich meine Erinnerung da nicht gerade betrügt bis sich die Socken von alleine aufrollen).

    Da hat jörg allerdings schon recht, wenn man von Poe wirklich alles will, muss man wohl oder übel schon etwas "zusammenstoppeln".

    Na ja Slayer , Heyne mag vieles sein, aber nicht gerade kreativ wenn es um Buchtitel geht. Da ist dann alles was über zwei Wörter hinausgeht schon hohe Literatur (man sehe hier nur als Beispiel die Buchtitel von Richard Laymon oder Stephen King).

    Na, dann fangen wir doch gleich mal ordentlich mit dem ersten Büchlein an.


    - DER BUND DER BESTIEN von Gil Valle hatte ich bereits etwas früher durch eine Rezension gschmückt, welche auch bereits am letzten Donnerstag bei ZAUBERSPIEGEL-ONLINE erschienen ist.

    Hier auch gleich der Link zu meiner Rezension:

    https://www.zauberspiegel-onli…rden-der-bund-der-bestien


    - SUCCUBUS von Edward Lee ist indessen diesen Samstag als rezensierte Festa-Ausgabe von mir bei ZAUBERSPIEGEL-ONLINE zu bewundern.

    Auch hierzu gleich dabei der passende Link zu meiner Rezension:

    https://www.zauberspiegel-onli…lil-zurueckkehrt-succubus

    Ach komm schon, ich feuer dich auch an.

    Zur not sogar als männlicher Cheerleader.

    😂😂😂

    Ja ja, mit Pompons zum wedeln in der Luft und einem Staubwedel im Hintern.

    Also neee, damit holt man einen alten Mann doch nicht hinter einem warmen Ofen vor.^^