Posts by K. Wolfram

    Nun ja Pythor , das Feuer ist wohl seit einiger Zeit gelöscht (da wusste man aber noch nichts von dem einen Todesfall) und die Rauchwolke ist wohl nicht gerade Burscheid nahe gekommen. Sowas kann im schlimmsten Fall aber auch für die Anwohner usw. schlimm enden. Zumindest sieht man daran, dass es wohl nicht die beste Idee war, früher unmittelbar um einen Chemiekonzern (IG Farben) herum eine Stadt (Leverkusen) zu bauen.

    Was die biblischen Plagen angeht, so hat man wohl die Heuschrecken lieber Richtung Asien verkauft, wo sie als proteinreiche Nahrung zum gegrillten Snack für zwischendurch werden. Man muss halt mit der Zeit gehen.

    Nun ja, In direkter Nachbarschaft in der Stadt Leverkusen, also quasi fast vor meiner Haustüre, im Chempark (war wohl die Verbrennungsanlage für chemische Abfälle) ist heute Morgen echt was heftig in die Luft geflogen und hat evenzuell auch eine höchst ungesunde dunkle Rauchwolke auf Wanderschaft ins Umland (wohl laut Windrichtung zur Stadt Solingen und Kreis Oberbergisches Land) geschickt.

    Die Explosion soll bis Köln zu hören gewesen sein. Natürlich war ich um die Zeit noch im Tiefschlaf (ziemlich nahe am Koma) und habe dementsprechend nix mitbekommen. Aber auf Youtube sahen die aktuellen Bilder schon mal recht heftig aus, es gab wohl auch Verletzte und einen Toten.


    Hier mal für Neugierige eine kleine nachträgliche Narichtenmeldung:

    Ach Leute, Vernunft wird doch immer so überbewertet.

    Schaut euch doch nur mal unsere Politiker und Beamte an, die haben mit Vernunft absolut nichts am Hut und sie leben doch.:D

    Bin beim ansehen des Trailer ERREMENTARI auch gleich auf diesen Trailer aus Asien gestoßen, der mich irgendwie lieblich berührte ... oder irgendwie so ähnlich halt.

    Hoffe da mal, dass man den irgendwann (Uncut) auf BD oder DVD bekommt. Der Film kommt ja selbst erst 2021 in die Kinos, wenn ich das richtig gesehen habe (wenn nicht, sollte ich mir die Tomaten aus den Augen kratzen).:whistling:

    Hier ein kleiner Blick in THE SADNESS:

    Jau ... macht euch einen schönen Sonntag mit Füße aus dem Fenster halten statt spazieren zu gehen, Kaffee und die Sahnetorte im Gesicht des Nachbarn und was euch sonst noch an geselligen Aktivitäten einfällt.:D

    Windir ,

    stell dich einfach mal darauf ein, dass dieses Thema für deinen Vater nie gegessen sein wird, egal wie alt du bist.

    Kannte das noch von meinem Vater der seine Söhne auch gerne als geistiges Abbild seiner selbst gesehen hätte, weil er ja schließlich die Weisheit und die Vernunft gepachtet glaubte. Das hängt wohl auch an der Erziehung, die manche Väter selbst genossen haben.

    Leider war es bei mir so, dass das Verhältnis mit meinem Vater so leider auch immer etwas schlechter wurde, je älter und selbstständiger ich eben wurde. Am Ende lagen da sogar Welten zwischen uns in fast allen Fragen der Lebensgestaltung. Da hilft nur durchbeißen, weil man eben selbst bestimmen will (und auch sollte), wie das eigene Leben laufen soll und das betrifft eben auch die Hobbies.


    Und ansonsten macht was aus dem Donnerstag. Schön wird er in der Regel von alleine (aber die Regel kennt natürlich auch Ausnahmen:rolleyes:).

    Ei gucke mal da, da habe ich doch mal den Song AFTER DARK aus dem Film FROM DUSK TILL DAWN von der Band TITO & TARANTULA in voller Länge gefunden ...


    Und weil es gerade so schick ist, hier dann TOM PETTY AND THE HEARTBREAKERS exklusiv in einem Leichenhaus-Video mit MARY JANE'S LAST DANCE (wobei euch die weibliche Leiche wohl auch bekannt vorkommen sollte) ...


    Und hier haben wir noch MOD SUN feat AVRIL LAVIGNE mit FLAMES (2021) ...

    Für Freunde besonders von schaurigen Anthologien habe ich da mal jetzt eine Buchrezension verfasst, die sich mit ihren Geschichten sehr stark um entsprechende Figuren dreht, die besonders früher im bäuerlichen Bereich in den Erzählungen der damaligen Menschen eine mehr oder weniger große Rolle spielten wie etwa die Roggenmuhme, Zwerge, der Nachtalb oder gar der Teufel selbst.

    Der Titel ist ERNTENACHT und das Taschenbuch wurde von Bruno E. Thyke herausgegeben, der ebenfalls eine Geschichte ("Die Blutlese") in dieser atmosphärisch recht ansprechenden Anthologie verfasst hat.

    Wer meine Rezension hierzu lesen möchte, der muss jetzt nicht ins nächste Roggenfeld flitzen, um dort eine grausige Hexe an der Nase zu drücken. Es geht auch einfacher durch drücken auf den Link unten, der euch gleich auf die entsprechende Seite bei Zauberspiegel-Online bringt ... und ganz ohne dunkle Magie.;)


    https://www.zauberspiegel-onli…rntenacht-dunkle-folklore

    So, bevor ich mich mal aufgemacht habe, an diesem recht schönen Sonntag (Sonne scheint, Temeratur im grünen Bereich und mir gehts auch seit gestern mal wieder richtig gut) hier ins Forum zu schauen, war erst einmal Kaffee samt zwei Minisalamies angesagt, wobei ich dann noch ein knappes Stündchen in meiner Neuerwerbung HOYT von Matt Serafini gelesen habe. Davon musste ich mich dann aber auch wieder richtig losreißen, weil ich mal wieder eine recht produktive Beschäftigung auf mich nehmen musste in Form meiner Steuererklärung (hatte so lange gewartet, weil es mit einer Bescheinigung so lange gedauert hatte, die mir mal wieder richtig Geld aus der Steuerkasse zuspülen wird). Und hier mal ganz ehrlich gesagt, ich hasse diesen bürokratischen Moment jedes Jahr wieder aufs neue. Von wegen Steuervereinfachung, damit veralbern die uns auch jedes Jahr in schöner Regelmäßigkeit (besonders jetzt wieder vor einer Wahl). Aber was soll ich mich noch aufregen, schließlich habe ich fertig und muss den Mist nur noch zum Finanzamt schicken und hoffen, dass die bei den ganzen Anlagen nicht vorzeitig erblinden und Mist bauen.


    Sascha ,

    sehe ich nicht anders, weshalb ich damals nach meiner Scheidung froh war, dass wir zumindest keine kleinen Ableger in die Welt gesetzt hatten.

    Die Überbevölkerung steigt ja eh rasant an wie Crimson hier ja auch bereits erwähnt hat (:thumbup:), und da die Menschheit ja quasi alles tut um mit einem Klima-Knall von der Weltkugel zu verschwinden, bin ich durchaus froh, keine Kinder zu haben, die sich mit so etwas wie Klimawandel, extrem steigende Krigsgefahr usw. durchs Leben schlagen müssen. Schließlich will man ja eigentlich auch für seinen Nachwuchs eine Zukunft und keinen totalen Scherbenhaufen:!: