Posts by Slayer

    Text kopieren, Google Translator (oder anderes Übersetzungsprogramn), fertig 😉


    Wie soll das Übersetzungsprogramm funktionieren, wenn wie in diesem Fall ein

    englisches Sprachvideo statt eines Textes zur Verfügung steht???

    Hallo Jörg. du überschätzt mit deinen zum Teil englischen Beiträgen die Sprachkenntnisse der

    Forenmitglieder, wie in dem voran gegangenem Beispiel!

    Crimson, lies einfach mal " Kraft des Bösen" , der Roman ist einfach göttlich sehr gut!!! OBWOHL VIELE, VIELE SEITEN!!

    Das verstehe ich unter Qualität innerhalb der Horror-Literatur. Bei den neuen Autoren

    fehlt mir oftmals eine von vorn herein gute stimmige Story mit einem wirkliche knallendem Plot.

    Die meisten Romane haben einfach zu große Anlaufschwierigkeiten um in Wallung zu kommen.

    Hauptsache opulent! In der Kürze liegt die Würze!! Einfach auf den Punkt kommen, das ist die KUNST!

    Dan Simmons ist einfach nur genial!!. Black Hills ist ja auch bis heute nicht ins Deutsche übersetzt worden.

    Habe nie verstanden warum Heyne nicht an die Weiterführung der Neuerscheinungen angeknüpft hat.

    Da werden lieber zum wiederholten Mal die alten Kamellen neu aufgelegt! Natürlich sind die wahrscheinlich

    für Neueinsteiger unbekannt , so wie z.b. Hyperion usw.

    Der für mich immer noch beste Roman von ihm ist "Kraft des Bösen" . Das ist ein absoluter Horror-Höhepunkt

    in meiner langjährigen Lesereise durch das Horror-Universum. Wer den noch nicht gelesen hat , sollte es schnellstens

    nachholen. Mammutwerk aber einfach nur geil hoch 3!!!!!

    War überhaupt keine Spitze ;) Aber wie kommst du auf Zombieslayer? Das hab ich so noch nie gehört.


    PS.: Ah, jetzt versteh ichs^^ Sorry, das sollte absolut keine Anspielung auf deinen Avatar sein.

    Zombieslayer resultiert aus der erfolgreichen Warhammer Serie Gotrek & Felix, ist einer von den Titeln aus dieser Romanreihe.

    Die ich persönlich als erfrischend, als mal was anderes empfinde. Fantasy mit Witz und Spannung!! Da gibt es keine langweiligen

    opulenten Texttiraden, wie bei vielen anderen Romanen die ich in letzter Zeit angelesen und nicht beendet habe.

    Ich betrachte die literarische Entwicklung des Genres nur realistisch. Und da gibt es seit Jahren keine Erfrischung wie sie ein Clive Barker oder ein Thomas Ligotti seinerzeit erzielt haben. Natürlich bleibe ich am Ball. Immer wieder präsentiere ich Newcomer (ich muss sie jetzt nicht alle aufzählen, oder?), und ihre literarische Entwicklung bleibt abzuwarten ...

    Im Prinzip hast du natürlich recht! Die wirklich guten Horror Autoren sind oftmals wirklich nur in der Vergangenheit zu finden.

    Diese Betrachtung liegt aber wahrscheinlich auch an der Geschmacksausrichtung der älteren Generation, zu der ich mich auch zähle.

    Deswegen nerve ich dich auch immer z.B. ältere Romane von Graham Masterton oder Joe R. Lansdale zu veröffentlichen ! ;)

    Sicherlich sind bei den Newcomern auch einmal ab und an Perlen dabei. Der Zeitgeist was die Betrachtung der Horror-Spannungsliteratur angeht hat sich stark gewandelt.

    Ich schätze um mehr als 180 Grad.

    Das siehst du ja wahrscheinlich auch an den Umsätzen bezüglich der Festa Extrem Reihe.

    Die ist ja auf Grund ihrer extremen Sexual- bzw. Gewaltdarstellungen scheinbar sehr gefragt. Bei diesen Romanen fehlt mir persönlich ein Spannungsbogen

    bis zum Plot. Aber das ist halt Geschmacksache!

    Echt? So gehen Meinungen auseinander ... Also der `König in Gelb`-Aspekt, die rohe realistische (!) Gewalt, die depressive Stimmung, Themen wie Missbrauch, gescheiterte Existenzen, Drogen, etc. Für mich ist das definitiv in die Fresse gewesen, und das tausendmal wuchtiger als jeder Zombieslasher^^

    Was soll die Spitze mit Zombieslasher statt Slayher . Gefällt mein Nickname etwa nicht?

    Hi T.A. ,
    lEIDER muss ich Dir zustimmen. Ich bin auch etwas gelangweilt von der aktuellen Fantastik.

    Joe Hill, Kristopher Triana und einige wenige Ausnahmen sind gut, aber auf DIE NEUE STIMME in dem Bereich warte ich schon länger. Edward Lee, Carlton Mellick III oder Wrath James White waren frisch und originell, als wir begannen sie zu veröffentlichen, sind aber inzwischen auch in die Jahre gekommen. Ich suche, das ist mein Job, finde aber nur selten neue Autoren und Autorinnen, die mein Fantastik-Herz nochmal heftig zum Pochen bringen ...
    Und da es etwas unergiebig ist, veröffentlicht Festa immer öfter Titel aus dem Randbereichen der Fantastik, siehe die Reihen MUST READ oder SPECIAL.

    Frank, es ist irgendwie traurig, das du scheinbar, was den Fantastik Bereich (speziell Horror) angeht, so dermaßen übersättigt bist und dich damit immer weiter von

    diesem Genre entfernst.

    Irgendwie ist das wie mit der Musik, es gibt halt nur eine bestimmte Anzahl Noten und den Stein der Weisen hat sowieso keiner in der Tasche !

    T.A. Mengel, ich habe die 1. True Detective Staffel auch gesehen, aber das es da was in die Fresse gegeben hat, kann ich nicht nachvollziehen!

    Das war höchstens Ansatzweise Mystery!

    Ich habe gesehen das Douglas CLegg einige neue Romane veröffentlicht hat.

    Der war ja unter der Horror-Reihe im Goldmann Verlag mit mehreren Bänden

    erschienen. Ich wusste gar nicht das der noch etwas veröffentlicht hat.

    Wäre er nicht auch ein Autor für die Horror Reihe in den nächsten

    5 Jahren?;)

    Jörg vielleicht solltest du eine vierte Fantasy Phase einläuten und zu mindestens die Königreich Bände 1-5 lesen. Lohnt sich vielleicht doch.

    Ich lese seit 60 Jahren Phantastik und muss einfach sagen, diese Geschichte war einfach exellent!

    Dazu muss ich natürlich sagen, mein Geschmack bewegt sich zwischen den Genres Horror /Thriller/Fantasy und eine Prise SF, aber mit den anderen

    von dir gelesenen un d vorgestellten Autoren kann ich einfach nicht viel anfangen. Sorry!

    Genauso wenig mit der Extremliteratur, für mich sind das Fäkalienphoesien!!!

    Jörg, ich nehme an das du auch schon die Königreiche Gottes 1-5 von Paul Kearney gelesen hast.

    Ich selbst habe vor Jahren die Bastei Ausgaben gelesen. Qualitativ Fantasy vom Feinsten daher habe ich mir

    die Bände von Atlantis noch einmal besorgt und lese die noch einmal. Mache ich eigentlich so gut wie nie, aber

    hier habe ich mal ein Ausnahme gemacht (Übersetzer ist Michael Krug)

    Zu den Seevagabunden wäre zu sagen: Hat mir inhaltlich nicht so zugesagt wie

    die Königreiche Gottes, obwohl auch hier sind die Protagonisten gut getroffen, die Geschichte ist schon spannend und kurzweilig, es

    gibt einige Wendungen. Im großen Ganzen Fantasy Hausmannkost, nicht außergewöhnlich. Würde ich aber trotzdem empfehlen.

    Band 1> Das Zeichen des Ran Band 2 > Die vergessene Schöpfung.

    Jörg du wolltest letzte Woche wissen, was ich aktuell (Juni) lese oder gelesen habe:

    Momentan: Darkblades Schlachten 3-5/Dan Abnett-Mike Lee

    danach: Die Königreiche Gottes 1-5 / Paul Kearney

    Dazwischen evtl. eine aktuelle Lieferung 14.6. : The Chill- Sie warten auf dich/ Scott Carson

    Davor habe ich aktuell gelesen: Sothern Gods, Dark Age 1, Imperator-Kai Meyer, Die Seevagabunden 1-2 Paul Kearney,

    Planet 86>Dan Abnett, Verschwundene Menschen 2>Leonard Löwe

    Ich habe einen zuverlässigen Postboten und einen zuverlässigen DHL Boten, da klappt das eigentlich immer sehr gut!

    Muss natürlich dazu sagen, das diese Generation der beamteten Boten ausstirbt, wer weiss was danach kommen wird.

    Bei z.B. Hermes und Amazon werde ich das Gefühl nicht los das hier viele Blödmannsgehilfen ohne Lese-und Schreibkenntnisse

    eingesetzt werden, da passieren natürlich einige Pannen. Dafür gibt es ja bei Youtube viele Videobeispiele anzusehen.

    Ich bin immer noch davon überzeugt, das Post etc und z.B. Krankenhäuser in die Obhut des Staates gehören.

    Und nicht in die Hände von irgendwelchen Investoren, die wollen nur den Rahm abschöpfen, weiter nichts.

    Mittlerweile haben in Krankenhäusern die Verwaltungsdirektoren die höchste Priorität bei dem Ziel des guten Betriebsergebnisses.

    Ich muss natürlich auch dazu sagen, das unser Gesundheitssystem in Deutschland gegenüber anderen Staaten vorbildlich ist.

    Auf meinen diversen Info-Reisen war ich schon in Südafrika, Schottland, Dubai, Israel, USA, usw. habe dort mitbekommen wie die Gesundheitsstrukturen hier gestaltet

    werden und musste feststellen, uns geht es einfach diesbezüglich sehr gut! Nur einige Klugscheißer wollen es einfach nicht begreifen!!!! Werden die auch nie, nach dem Motto

    "Wir sind dafür das wir dagegen sind"!

    Jörg deine bibliophilen Kenntnisse sind einfach phänomenal. Du gehörst eigentlich in das "Buch der Rekorde" eingetragen:thumbup:

    Ich habe heute morgen selbst nach der Kurzgechichte gesucht (im Heyne SF&Fantasy Das Programm habe ich

    sie doch gefunden) Hätte mir die aufwendige Suche eigentlich sparen können, dank deiner Mithilfe!

    Wer hat Kenntnis darüber in welchen Kurzgeschichtenband die Dean Koontz Short Story

    "Leise kommen die Drachen" erschienen ist? Ich vermute bei Heyne in einer der vielen SF

    Magazine, aber in welchem Band. Es gibt immens viele davon!