Maurice Level

  • ...ist ein französicher Autor

    Maurice Level (1875 - 1926) war ein französischer Arzt, Journalist und Schriftsteller. Berühmt wurde er vor allem für seine "Contes cruels" (grausame Geschichten) wie UNTER DEM ROTEN LICHT und DER KUSS IN DER NACHT, die zunächst in Zeitungen und Zeitschriften erschienen, und die er später mit großem Erfolg selbst für die Bühne des berühmten Paris Grand-Guignol-Theaters adaptierte. Heute gilt Maurice Level international als einer der Klassiker des "realistischen" psychologischen Horrors in der Tradition von Edgar Allan Poe und Guy de Maupassant, dessen Geschichten aufgrund ihres nüchternen und lakonischen Stils mit aktuellen Erzählungen von Ferdinand von Schirach verglichen werden. Der Autor bezeichnete sich selbst einmal als "Händler von Albträumen". Seine hier erstmals auf Deutsch vorliegende Sammlung DIE TORE DER HÖLLE erschien erstmals 1910 unter dem Titel LES PORTES DE L'ENFER und wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt. DIE TORE DER HÖLLE beinhaltet insgesamt 26 "grausame Geschichten", die von Maurice Level selbst für diese Sammlung ausgewählt und zusammengestellt wurden. Level behandelt darin abgründige Themen wie Wahnsinn und Krankheit, Mord und Verbrechen, Ehebruch und Prostitution. Es sind unheimliche Geschichten des Schreckens über die Untiefen menschlicher Leidenschaften, in denen die handelnden Personen, die sich oft in psychischen Ausnahmesituationen befinden, durch unglückliche Umstände, Zufall, Pech, höhere Gewalt oder ihre eigenen inneren Dämonen Opfer des Schicksals werden. Es sind Geschichten des Grauens, in denen der Horror nicht durch übernatürliche phantastische Elemente hervorgerufen wird, sondern aus der unheilvollen Bestimmung der Figuren entsteht - ihrem Kismet, dem sie nicht entkommen können.In der Reihe UNTOTE KLASSIKER präsentiert der JOJOMEDIA Verlag unentdeckte oder vergriffene Highlights aus den Bereichen Horror und Unheimliche Phantastik (international auch als Weird Fiction bezeichnet) in neuer, zeitgemäßer und hochwertiger Aufmachung. Jeder Band enthält neben eigens für die Reihe UNTOTE KLASSIKER gestalteten kunstvollen Illustrationen auch ein vertiefendes Vorwort mit ausführlichen Hintergrundinformationen zu Buch und Autor.


    Neben "Die Tore der Hölle" sind nur ein paar Werke auf Deutsch erschienen:

    http://www.isfdb.org/cgi-bin/ea.cgi?17014


    Ich habe mal die relevanten Infos zusammen gefasst:

    https://defms.blogspot.com/202…l-die-tore-der-holle.html


    Eine Geschichte ist auch bei Festa erschienen:

    RE: H. P. Lovecrafts Bibliothek des Schreckens

  • External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.