Beiträge von Pythor

    Klingt interessant.


    Aber warum erst im März die ersten beiden Extrem-Bände? Wundert mich etwas.

    Weil die Dezember-Bände schon 1 Monat nach dem Vorletztem Doppelpack im November kamen .. quasi wären die regulär erst Mitte Januar gekommen.


    Mit dem Mitte März Termin passt der Rhythmus nun wieder.

    Matt Shaw - Roe v. Wade...


    ..beendet:

    In einer dystopischen Welt sind Schwangerschaftsabbrüche verboten. Sind ablehnende Gedanken gegenüber dem Ungeborenen bekannt, wird die Mutter in spezielle Aufbewahrungseinheiten gebracht, um den weiteren Verlauf der Schwangerschaft bis zur Geburt zu überwachen. Als die Frau eines der dort arbeitenden Männer schwanger wird, ergibt sich ein Problem...


    Weiter mit:

    Matt Shaw - The Devil's Guests

    schönen guten Morgen Frank Festa und natürlich alles liebe & gute zum Geburtstag,


    Auch fürs neue Lebensjahr wünsche ich dir Glück, Gesundheit, Erfolg und immer einen guten Riecher bei Neuentdeckungen für unsere lesehungrigen Augen. :)

    Ich als Leser der das Medium Comic noch zu entdecken hat...

    Wenn du noch Comic Reihen zum entdecken suchst :


    Garth Ennis - Preacher


    Garth Ennis- The Boys


    Garth Ennis - Punisher


    Extremer & Horrorlastiger:

    die Reihe "The Crossed", u.a. von... äh.. Garth Ennis 🙃

    Am 30. März wird Jon Athan's 55. Buch veröffentlicht: "Shared By Two"


    Hier - exklusiv im Festa Forum - die allererste Review:


    Harrison Hammer lebt in einer hochgradig dysfunktionalen Familie: der Vater Irwin terrorisiert Frau & Kinder, bevor es zur Auseinandersetzung mit Harrison kommt.


    Nestor Castle - ein erfolgreicher Autor aus dem extrem Horror Bereich - kündigt auf einer Splatter Convention sein neues Buch an, welches sich einem weniger kontroversen Genre zuwenden soll. Er bekommt seit einiger Zeit Emails von seinem Fan "Butterfly", die zunehmend fordernder und aggressiver werden und Nestor auffordern wieder zu seinen Wurzeln im extrem Horror zurück zu finden. Nestor fühlt sich zunehmend beobachtet und verfolgt, als er eine Kurzgeschichte per Post erhält, die drastisch die Ermordung seiner Familie beschreibt.


    "You used to be my favorite writer. Now you are my favorite victim."


    Er sucht Hilfe bei seiner Agentin, die das als Fake abtut und Nestor unterstellt ihm dies vorzutäuschen, um keine öffentlichen Auftritte absolvieren zu müssen. Nestor fühlt sich weiterhin verfolgt, rüstet die Sicherheit seines Hauses mit Überwachungskameras und Bewegungsmeldern auf und beauftragt einen Privat Detektiv. Die Belästigung durch Mails und Klopfen geht weiter, als Nestor 3 Fotos von sich an die Tür genagelt findet, verdächtigt er alle und jeden und geht auf seinen Nachbarn los. Daraufhin verlassen ihn seine Frau Mina & Tochter Melody, um sich in Sicherheit zu bringen.


    Er verbarrikadiert das Haus weiter, klebt sogar die Fenster ab, doch Butterfly bedrängt ihn weiter & schickt ihm ein Video mit der brutalen Folter und Ermordung seiner Managerin. Auch sie könnte Butterfly sein, die versucht ihn zum durchdrehen zu bringen. War es nun ein Snuff Film oder gute Special FX, was Nestor sah ? Während Nestor drüber nachdenkt, wer Butterfly sein könnte, befindet sich diese*r längst im Haus & überwältigt Nestor. Nackt ans Bett gefesselt erwacht dieser & muss sich mit Butterfly auseinandersetzen. Dieser meint, Nestor sei "zu verweichlicht", seit er Vater eines Babies wurde.


    Butterfly fühlt sich Nestor verbunden, der in seinen Büchern zu Butterfly spricht, Stationen aus dessen Biografie beschreibt, Handlungsanleitungen fürs Leben beschreibt und quasi seelenverwandt mit dem Autor ist. Kann Nestor Butterfly besänftigen oder überzeugen ?


    und: wer steckt hinter Butterfly und wird es ein gutes Ende nehmen? Handelt es sich um eine ernste Bedrohung oder spielt sein Gehirn Nestor Streiche...???


    Lest selbst, wie das alles endet.


    Jon Athan verwendet in diesem Roman autobiographische Elemente: Nestor ist extrem Horror Autor, seine Frau Mina stammt aus Japan, die kleine Tochter (Jon & seine Frau erwarten Mitte März ihr erstes Kind, was er im Brief an den Leser am Ende auch ankündigt) , viele Buchtitel von Nestor weisen auf Jon Athan's Werke hin, z.B. Resort Slasher (= Do not disturb 3), In the Bad Place (= In the wolves den), Predators & Prey (= The Groomer), bestimmte explizite Szenen zitieren Sachen aus den Büchern oder variieren diese...


    Ein Psycho-Schocker, der die zunehmende Verfolgung und Paranoia greifbar macht, wenn 2 Seelen sich einen Körper teilen, bzw 1 Seele sich 2 Körper teilt, die wohldosierten harten Kapitel haben es in sich. Wieder mal eine unbegrenzte Kaufempfehlung.

    Garth Ennis - 303...


    ..beendet: ehemaliger Soldat & was er nach seinem Einsatz noch so erlebt


    Garth Ennis - Dastardly & Muttley...


    ...beendet: nachdem in Unwahrscheinlichstan ein Reaktor mit Instabilium explodiert ist, verändert sich die Welt eines Fliegerbesatzungs-Duos. Comicwelt & Realität erfahren eine "Lovecraftige" Vermischung.


    Rayne Havok- Nekrose...


    ...beendet : Killstreme & die titelgebende Story erfüllen alle Erwartungen.


    Weiter mit :

    Sea Caummisar- Painbows & Faded Tales (Kurzgeschichten Sammlung)

    Frank Festa


    Für die extrem Reihe werf ich mal SEA CAUMMISAR als Autorin in den Ring.


    Ihr frischestes Werk "Emetophilia" hat ein schräges Grundthema und sehr, sehr eindringlich beschriebene Gerüche, Substanz und ähnliches des titelgebenden Fetischs.


    Erinnert an die ekelerregenden Geruchs- & Geschmacks-Beschreibungen aus Matt Shaws Don't Read & hat mich n paar mal gut erwischt...


    Und "The Art of Human Hunting" von Sea Caummisar... Vielleicht magst mal testen, ob die in die Reihe passen würden...

    Als 1. Buch des Jahres:


    Jon Athan - Der Groomer...


    ...beendet. Die kleine Grace verschwindet, nachdem ein seltsamer Typ bereits vorher den Verdacht von Andrew (Grace's Dad) erregt hat. Nachdem das Mädchen verschwunden bleibt, nimmt er die Spurensuche selbst in die Hand und taucht ein in ein Hurtcore Netzwerk.


    Mal wieder spielt Jon Athan auf der lieblichen Klaviatur der Rache, als ein sorgenvoller Familienvater das Recht auf Vergeltung selbst ausüben muss, um das Schicksal seines Kindes aufzudecken. Inhaltlich gut begründete Folterszenen bei einem moralischen Katz-und-Mausspiel.


    Ein hervorragender Start ins Lesejahr.