Posts by Blaine

    Hätte hier gerne meine Meinung zu NOS4A2 da gelassen, da Joe Hill hier bei Festa ja neu ein Zuhause hat. Leider kommt folgende Meldung: "Ihre Nachricht ist zu lang. Es stehen maximal 10.000 Zeichen zur Verfügung."


    Deshalb ist der kleine Text in der OFDB nachzulesen. NOS4A2 gibt es über Amazon Prime zu sehen. Soweit ich weiß, gibt es die Serie nicht auf Blu-ray oder DVD. Und leider wird es auch keine 3. Staffel geben.

    Nabend.


    Hier hat es ganz schön geschneit. Das bedeutet morgen vielleicht sogar noch Auto freikratzen. Das Wetter kann sich gerade nicht so ganz entscheiden, denn Ende der Woche sind es wieder 18 Grad. Na, mal sehen. Ansonsten Ostern mit viel Arbeit (= Dienst) überstanden.

    Die neue EPICA (OMEGA). Bin eigentlich kein Fan dieser speziellen Stilrichtung mit eben genannter Ausnahme. Für mich das musikalisch beste Album seit sehr langer Zeit. Und ungewöhnlich heftig ausgefallen, wenngleich folgendes Lied nicht das gesamte Album repräsentiert, allerdings ist das Stück RIVERS exzellent umgesetzt wie im übrigen auch der Rest des Albums.


    "Das kalte Herz" ist als Hörspiel aus dem Gruselkabinett mega gut gelungen und eins meiner Liebsten. Wusste gar nicht, dass 2016 nochmals ein Film darüber in die Kinos kam. "Das Gespensterschiff" von Hauff wird im Mai erscheinen.

    Melde mich auch mal wieder. Ein paar Tage gerade frei nach Nachtschicht. Wünsche ebenfalls einen schönen Dienstag.

    Keine Rezension (die kommt vielleicht irgendwann) aber mal eine klare Sichtungsempfehlung: Charité


    Hat mich extrem begeistern können (aber ich bin vom Fach). Jede Staffel ist einzeln ansehbar und hat außer der Örtlichkeit "Charité" nichts miteinander zu tun. Immer vor dem Hintergrund der jeweiligen Epoche, in welcher die Geschichte angesiedelt ist.

    Staffel 1 zu Zeiten von Robert Koch, Rudolf Virchow und quasi den Anfängen der modernen Medizin. Vor dem Hintergrund des Kaiserreichs, als Frauen nicht so einfach studieren konnten.

    Staffel 2 im 3. Reich mit einigen Facetten sowie dem bekannten Prof. Sauerbruch, Probleme der behinderten Menschen sowie auch Probleme der Homosexualität und auch der Judenverfolgung. Auch der Krieg selbst spielt hier eine Rolle.

    Staffel 3 während des Mauerbaus mit seinen entsprechenden Problemen, Republikflucht und bekannten Größen wie Prof. Otto Prokop.


    Für mich war es eine der besten deutschen Serien der letzten Jahre. Vielleicht, weil sie zwar in der Zeit spielt, diese jedoch so wertfrei und so detailverliebt wie möglich wider gibt. Insgesamt exzellent gelungen. Jeweils 6 Folgen von etwa 45 Minuten pro Staffel. Sehr empfehlenswert.

    Nabend. Bin auch mal wieder da. Und halte mich gekonnt aus der obigen Diskussion raus:/

    Uhh, da musst du aufpassen mit. Glaube es war efbomber, der hier mal berichtete (nicht über einen halben Löffel Eiter, aber er hatte glaube ich damals ebenfalls Probleme mit seinem Bein).8|

    Willkommen, Recardo.


    Wenn das nächste bei dir wieder ein Lee sein sollte, dann empfehle ich "Bighead" (ich fand andere besser, aber Genanntes erfüllt eher das Lee-Klischee). Als Alternative empfehle ich "Body Art" von Triana.

    (Ja, ich weiß, dass das Programm für 2021 rappel voll ist, trotzdem:) Wie stehen eigentlich die Chancen, dass einer der nicht richtig Horror-Romane von Shane McKenzie bei Festa erscheinen wird? Gibt da ja durchaus abgedrehtes Zeugs (The Pus Junkies, Monsters don't Cry, The Kaiju Kid, All you can eat, Toilet Baby etc.). Und bisher waren zumindest einige McKenzies auch veröffentlicht worden (Baby Doll, Parasite Deep, Muerte Con Carne).

    Gestern "Bestie Mensch" von 8films gehört. Bin etwas zwiegespalten. Ist als "Splatterhörspiel" ausgewiesen, vom Text her ist es ein Kannibalenhörspiel (und es nimmt zu dem mir einzig anderen bekannten Kannibalenhörpsiel auch Bezug: Kuru - Der lachende Tod). Der Preis ist wegen kleiner Auflage Wucher und die Qualität leider etwas überschaubar. Es ist kein Amateurhörspiel aber erreicht nicht gänzlich das mir gewohnte Level. Nur für Hörspielfreaks zu empfehlen, da momentan einfach zu teuer, wenngleich die Aufmachung sich ganz gut macht. Sprecher sind keine ausgewiesen.


    Neu eingetroffen ist Nummer 167 aus dem Gruselkabinett: Flaxman Low - Der Fall Hammersmith.

    Da ja Jeff Strand bei Festa ordentlich viel veröffentlicht wird (vielen Dank dafür, Frank):


    Ist es irgendwann im Verlauf denkbar, dass die Mayhem-Reihe eine Neuauflage hier findet (z. B. als Komplettband)?

    Es handelt sich dabei um die Bücher

    - Sarg zu verkaufen

    - Grabräuber gesucht

    - Alleinstehender Psychopath sucht Gleichgesinnte


    Die erschienen bei Bastei Lübbe/mkrug, und als ich auf Jeff Strand aufmerksam wurde, da gab es diese Bücher nur noch gebraucht und teilweise in einem sehr schlechten Zustand. Ganze Reihe hat laut Angabe etwa 740 Seiten.

    "Wir haben alles falsch gemacht" beendet - Fazit: Mega! Hab schon lange kein Buch mehr so schnell verschlungen, wie dieses und ist glaube, dass es in meine Top 5 bei Festa aufgenommen werden könnte. Hat mich sehr sehr gut unterhalten, und ich hoffe, dass da noch mehr kommen wird.


    Danach direkt angefangen mit "Per Anhalter durch die Galaxis".