Horrorfilme - Beliebteste Horror/Thriller-Regisseure

  • "Meine teuflischen Nachbarn" :thumbsup: ...die Klopeks, der war spitze, was für eine bekloppte Bande :D den hatte ich letztes Jahr nochmal gesehen, immer wieder gut.
    Ja, Joe Dante hatte schon ein paar gute Filmchen gedreht...Piranhas, Gremlins, Explorers, Die Reise ins Ich oder Unheimliche Schattenlichter (Twilight Zone: The Movie).


    Seltsam? Aber so steht es geschrieben …

  • Jau, "Piranhas", neben "Der weiße Hai" die Mutter aller Unterwassertierhorrorfilme...und "Gremlins" fand ich in den seligen 80ern im Kino absolut genial...hab ihn mir gleich mehrmals angeschaut, damals konnte man Kinokarten noch bezahlen... :D


    "Die Reise ins ich" war herrlich schräg, über Martin Short (schade, den sieht man leider kaum noch) hätte ich mich ausschütten können...


    "Unheimliche Schattenlichter" hatte teilweise sehr starke Geschichten, wenn der Film auch eher wegen der tragischen Todesfälle am Set traurige Berühmtheit erlangt hat...

  • Da muß ich Jörg mal Recht geben. Auch mir hat Wolf mit Nicholson besser als AW gefallen, weil "realistischer".


    Genauso super fand ich die Dracula Verfilmung mit Gary Oldman und Keanu Reeves. Eine der besten Verfilmungen zu dem Thema :thumbup:


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Was haltet Ihr von Alejandro Jodorowsky? Der David Lynch Chiles...;-)


    Hat einige Sureale Meisterwerke gedreht...


    "El Topo", "Montana Sacra" und natürlich "Santa Sangre"!!!


    Jodorowsky hätte 1975 auch "fast" eine Dune Verfilmung finanziert bekommen:


    Darsteller sollten ein: Orson Welles, Charlotte Rampling, Gloria Swanson und Salvador Dali.


    Musik:Magma und Pink Floyd


    Die Ausstattung: Chris Foss, Moebius und kein geringerer als HR GIGER!!!


    Die Entürfe von Giger kann man in seinen Bildbänden bestaunen, hach, das wär ein Film geworden....!!!




    [Blocked Image: http://img207.imagevenue.com/loc98/th_26391_de71c81e05657e653803a11353b3072d_1_123_98lo.jpg] [Blocked Image: http://img285.imagevenue.com/loc47/th_26398_Santa_Sangre_cover_123_47lo.jpg][Blocked Image: http://img192.imagevenue.com/loc473/th_26399_hr_giger_dune_i_123_473lo.jpg]



    Grüße!

  • Ja, der Film wäre visuell bestimmt auch ein absoluter Wahnsinn geworden...er war ja von Jodorowsky mit einer Länge von fast 10 Stunden geplant, wenn ich mich recht erinnere...die Entwürfe von Giger für dieses Projekt sind (wie so vieles von ihm) absolut irre...


    Ich habe leider nie etwas von Jodorowsky gesehen, was ich sehr bedauere...aber was nicht ist, kann ja noch werden... :)

  • Jodorowsky kenne ich nur vom Comic her. Habe da Juan Solo aus dem Splitter Verlag zu Hause, geht so weit in Ordnung.


    Dort sind auch noch andere Comics von ihm erschienen, welche ich leider nicht kenne.


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Geht mir genauso,Jörg...mein Geld lege ich zur Zeit nur in Bücher an, selbst meine CD-Käufe sind stark zurückgegangen, da die Bands und Künstler, die ich bevorzuge, sich derzeit alle in Schweigen hüllen... ^^


    DVD's habe ich seit längerem gar nicht erstanden, aber in ein paar Tagen muß ich dafür auf jeden Fall mein Portemonnaie öffnen...am 6.Juni erscheint Staffel 6 meiner absoluten Lieblingsserie...DEXTER! Sofortiger Pflichtkauf! :D

  • Jodorowsky Filme sind Klasse, Montana Sacra ist ein Meisterwerk.
    Leider klappte das mit der Dune Verfilmung ja nicht u.a. weil Salvador Dali zu viel verlangte für seine Rolle.


    Wenn wir schon bei süd-amerikanischen Filmen sind, gestern nochmal angeschaut = Alucarda, the Daughter of Darkness ...ein Perle des okkult Films


    Seltsam? Aber so steht es geschrieben …

  • Vor ein paar Jahren hab ich mich mal an Santa Sangre versucht, nach einer halben Stunde dann aber aufgegeben. Seit ein paar Wochen hab ich El Topo hier herumliegen, mal schauen wann ich mal in der Stimmung für den Film bin...Irgendwo hab ich gelesen, dass demnächst eine deutsche Blu-Ray rauskommen soll...?


    Gestern abend lief in meinem Heimkino Wrong Turn 4. Okay, Anspruch=0, aber holla, dass die Unrated dermaßen in die Härtekiste greift, hätte ich nicht erwartet. Der Streifen hat tatsächlich Spaß gemacht.

  • Zugegeben die Lynch & Jodorowsky Filme sind wirklich nichts für mal zwischen durch anschauen, da kommt es bei mir auch schon auf die Tagesstimmung an.


    Seltsam? Aber so steht es geschrieben …

    Edited once, last by S.C. ().

  • Jack Nicholson müsste alleine für sein Grinsen 25 Oscars kriegen. :D


    Bei
    Werwolf-Filmen darf auf gar keinen Fall "Der Fluch von Siniestro"
    fehlen! Wer den nicht kennt - nachsitzen! Ein Klassiker aus den
    Hammer-Studios, für die damalige Zeit bärenstark, und mit einem richtig
    geilen Plot.

  • Klar, mit einem jungen Oliver Reed unter der bewährten Regie von Hammer-Studio-Veteran Terence Fisher, der reihenweise Grusel-Klassiker für die englischen Studios geschaffen hat..."Frankensteins Fluch" (1957), "Dracula" und "Frankensteins Rache" im Jahr darauf gedreht, "Der Hund von Baskerville" (1959), "Die Rache der Pharaonen" ebenfalls 1959, "Schlag 12 in London" (1960) und eben auch "Der Fluch vonSiniestro" aus dem Jahre 1961...


    Größtenteils besetzt mit den Stammschauspielern Christopher Lee und Peter Cushing...wenn diese beiden zusammen agieren, bekomme ich heute noch Freudentränen in den Augen...die Hammer-Filme sind absolute Klassiker, ohne wenn und aber! :thumbsup:

  • Ja, die Hammer-Teile sind der Hammer (was'n Kalauer...). Über die Klasse eines Christopher Lee ein Wort zu verlieren, hieße Euro... Verzeihung, Eulen nach Athen tragen ( :D ).


    Da schließt sich der Kreis für mich wieder mit den Filmen von Roger Corman und dem genialen Vincent Price. "Satanas - Das Schloss der blutigen Bestie" z.B. ist ein überragendes Stück Horror/Grusel-Zelluloid.