Dies & Das

  • Ha...dann kann die Jungfrau Maria aber einpacken mit ihrer Story :P

    Nun ja, ich muss wohl so um die zehn bis zwölf Jahre gewesen sein, wo ich ihr die Jungfrauengeburt ehrlich gesagt nicht mehr abgenommen hatte. Da konnte der Pfarrer erzählen was er wollte. Kann ja auch sein das da damals der Olafs-Jupp aus dem Nachbardorf mal bei Maria vorbeikam und sie dessen Namen aber nicht wusste. Und so eine Bezeichnung als "heiliger Geist" machte bei Josef da wohl auch schon was her.8o

    "Es ist durchaus möglich, dass sich hinter unseren Sinneswahrnehmungen ganze Welten verbergen, von denen wir keine Ahnung haben ..."

    Zitat: Albert Einstein

  • Schöne Feiertage euch allen!

    Was passiert im Hause bomber, wenn es Feiertage hat? Richtig, es wird gegrillt. Gestern gab es Lachs mit Kräutern ausm Garten, Tomaten, Knoblauch und Zwiebeln. Heute gibt es entbeinte Hähnchenschenkel und Bratwurst.

    Rest läuft irgendwie. Morgen endet endlich meine Rufbereitschaft. Wir machen noch weiterhin Kurzarbeit, aber bis Freitag hatte noch keiner eine Info, welche Abteilung wie viel Kurzarbeit machen wird. So für die wöchentliche Planung ein echt bescheidener Zustand. X/

  • Au ja, grillen sollte ich auch mal wieder bei mir.

    Muss da gleich Morgen mal nachsehen, was sich da so gerade an Land ziehen lässt.

    Und dazu natürlich lecker Zwiebeln, Kräuter und so gleich mit einpacken.:S


    Bin ja noch bis mindestens zum 15 Juni in Urlaub und was soll ich sagen, wirklich Lust habe ich auch jetzt nicht, vor die Tür zu gehen, weil mir so die meisten unnützen Mitmenschen erspart bleiben. Allerdings muss ich bald mal zum Arzt gehen, da ich irgendwie immer weniger Bock auf die Arbeit habe und ja auch noch in Sachen Altersteilzeit verarscht werde, wenn ich immer brav zur Arbeit erscheine und versuche noch mit stetig steigendem Bluthochdruck die selbige noch vernünftig hinzubekommen. Ein "Danke" fällt denen dazu ja nie ein, dafür kriegt man dann statt dessen immer noch mehr Arbeit aufgebrummt. Vor 43 Jahren hatte ich mir jedenfalls noch nicht vorstellen können, dass ich mal bei meinem Job so das kalte Kotzen kriegen würde.<X

    "Es ist durchaus möglich, dass sich hinter unseren Sinneswahrnehmungen ganze Welten verbergen, von denen wir keine Ahnung haben ..."

    Zitat: Albert Einstein

  • Och... dafür erfahre ich nächste Woche, ob ich im Juni überhaupt noch zur Arbeit soll.

    Falls nicht,muss ich mir echt einen sportlichen Ausgleich suchen. So geht das nicht weiter.

    Wenn ich weiß, dass das Urlaubsgeld 100%ig kommt, und ihnen nicht wieder einfällt, dieses nun auch nicht zahlen zu wollen, werde ich mich mal nach einem ordentlichen Drahtesel umsehen.


    Aber morgen darf ich noch einen Tag rumpimmeln. Vielleicht mal den Pappmüll und das Leergut entsorgen.

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Procyon

    Ich sag es mal so. Früher hatte der Job, den ich da mache, auch noch irgendwie Spaß gemacht.

    Aber seit hier nun nur noch im Management solche Pflaumen sitzen, die nur noch ihre Zahlen auf dem Papier kennen und denen es am Arsch vorbei geht, wie und ob du deinen Job überhaupt noch in knapp 8 Stunden geregelt kriegst, macht das ganze wahrlich keinen Spaß mehr. Solche Typen sollten nach ihrem Studium erst einmal selbst zwei bis drei Jahre mit malochen müssen, bevor sie an einen Schreibtisch gelassen werden, damit sie vorher lernen, wie es überhaupt innerhalb der Produktion und Logistik zugeht.

    Doch die schieben heute an ihrem PC nur die Zahlen hin und her und wissen eigentlich nicht, was sie damit unter Umständen anrichten können. So viele Kolleginnen und Kollegen z.B. in der Produktion selbst, habe ich jedenfalls noch nie gesehen, die mit einer stetig wachsenden inneren Kündigung an ihre Arbeit gehen. Die Applaudieren ja fasst schon, wenn das Wort Kurzarbeit fällt, weil sie dann nicht hin müssen.

    "Es ist durchaus möglich, dass sich hinter unseren Sinneswahrnehmungen ganze Welten verbergen, von denen wir keine Ahnung haben ..."

    Zitat: Albert Einstein

  • Aber seit hier nun nur noch im Management solche Pflaumen sitzen, die nur noch ihre Zahlen auf dem Papier kennen und denen es am Arsch vorbei geht, wie und ob du deinen Job überhaupt noch in knapp 8 Stunden geregelt kriegst, macht das ganze wahrlich keinen Spaß mehr.

    Als ob wir beide in derselben Firma arbeiten würden ;)

    Das beste sind dann diese genialen Sprüche, die man bestimmt in so einem tollen Managerkurs beigebracht bekommt wie z. B. "Seien sie doch froh, dass sie wenigstens Arbeit haben"(wenn mal wieder eine Sonderzahlung vergessen wurde und man deshalb erneut in der Personalabteilung hinterherrufen muss), "Es steht nirgends geschrieben, dass sie nach 8 Stunden Arbeit die Firma verlassen müssen. Sie dürfen gerne länger machen" (wenn man um 7 angefangen hat und um 17 Uhr beim Feierabendmachen vom Chef "erwischt" wird, der erst um 10 im Büro aufschlägt), "Ich will keine Ausreden, ich will Lösungen!" (wenn man mal wieder einen Termin nicht einhalten konnte, weil der Kauf von notwendiger Hardware nicht freigegeben wurde) oder "Das kann ja jeder behaupten, haben sie das schriftlich?" (nachdem einem eine neue Regelung erklärt wurde oder etwas versprochen wurde, woran man sich später aber nicht mehr hält).

    Ich denke mir dann immer, dass diese Armleuchter einfach zu behütet aufgewachsen sind und auf irgendeiner Eliteschule waren und deshalb nie einen auf die Fresse bekommen haben. Wenn ich nur ansatzweise so ein Verhalten beim Erwachsenwerden an den Tag gelegt hätte, hätte mir mein Vater von sich aus die Fresse poliert.... zu Recht! :)

    Diese Personen hätten eine normale, schulische Laufbahn niemals lebend überstanden. X/

  • Als ob wir beide in derselben Firma arbeiten würden ;)

    Das beste sind dann diese genialen Sprüche, die man bestimmt in so einem tollen Managerkurs beigebracht bekommt wie z. B. "Seien sie doch froh, dass sie wenigstens Arbeit haben"(wenn mal wieder eine Sonderzahlung vergessen wurde und man deshalb erneut in der Personalabteilung hinterherrufen muss), "Es steht nirgends geschrieben, dass sie nach 8 Stunden Arbeit die Firma verlassen müssen. Sie dürfen gerne länger machen" (wenn man um 7 angefangen hat und um 17 Uhr beim Feierabendmachen vom Chef "erwischt" wird, der erst um 10 im Büro aufschlägt), "Ich will keine Ausreden, ich will Lösungen!" (wenn man mal wieder einen Termin nicht einhalten konnte, weil der Kauf von notwendiger Hardware nicht freigegeben wurde) oder "Das kann ja jeder behaupten, haben sie das schriftlich?" (nachdem einem eine neue Regelung erklärt wurde oder etwas versprochen wurde, woran man sich später aber nicht mehr hält).

    Ich denke mir dann immer, dass diese Armleuchter einfach zu behütet aufgewachsen sind und auf irgendeiner Eliteschule waren und deshalb nie einen auf die Fresse bekommen haben. Wenn ich nur ansatzweise so ein Verhalten beim Erwachsenwerden an den Tag gelegt hätte, hätte mir mein Vater von sich aus die Fresse poliert.... zu Recht! :)

    Diese Personen hätten eine normale, schulische Laufbahn niemals lebend überstanden. X/

    Genau! Wo liegt denn das Geheimnis vieler Familienunternehmen? Da wurde das Geschäft von klein auf gelernt und man hat sich systemantisch hochgearbeitet! Heute bekommen die neuen Führungskräfte fast alle aus einer Eliteuni und haben aber vom praktischen Leben und vom praktischem Geschäftsleben keinen blassen Schimmer! Wissen aber alles besser! Emphatie, Teamwork usw. nicht vorhanden!

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • Procyon

    Ich sag es mal so. Früher hatte der Job, den ich da mache, auch noch irgendwie Spaß gemacht.

    Aber seit hier nun nur noch im Management solche Pflaumen sitzen, die nur noch ihre Zahlen auf dem Papier kennen und denen es am Arsch vorbei geht, wie und ob du deinen Job überhaupt noch in knapp 8 Stunden geregelt kriegst, macht das ganze wahrlich keinen Spaß mehr. Solche Typen sollten nach ihrem Studium erst einmal selbst zwei bis drei Jahre mit malochen müssen, bevor sie an einen Schreibtisch gelassen werden, damit sie vorher lernen, wie es überhaupt innerhalb der Produktion und Logistik zugeht.

    Doch die schieben heute an ihrem PC nur die Zahlen hin und her und wissen eigentlich nicht, was sie damit unter Umständen anrichten können. So viele Kolleginnen und Kollegen z.B. in der Produktion selbst, habe ich jedenfalls noch nie gesehen, die mit einer stetig wachsenden inneren Kündigung an ihre Arbeit gehen. Die Applaudieren ja fasst schon, wenn das Wort Kurzarbeit fällt, weil sie dann nicht hin müssen.

    Ich kann dir nur zustimmen. Deine Einschätzung bzw. Feststellung triff mittlerweile auf fast jede Arbeitsstelle eines Unternehmen sowie auch auf Einrichtungen im öffentlichen Bereich zu.

  • Genau! Wo liegt denn das Geheimnis vieler Familienunternehmen? Da wurde das Geschäft von klein auf gelernt und man hat sich systemantisch hochgearbeitet! Heute bekommen die neuen Führungskräfte fast alle aus einer Eliteuni und haben aber vom praktischen Leben und vom praktischem Geschäftsleben keinen blassen Schimmer! Wissen aber alles besser! Emphatie, Teamwork usw. nicht vorhanden!

    Und das ist der Punkt. Theoretiker versuchen sich in der Praxis und bekommen nicht mal mit, dass sie grandios scheitern. Es gibt nur noch wenige Führungskräfte, die wirklich Ahnung von dem Fach haben.

  • Ja Leute, und genau deshalb kriegen die auch nicht mal eine kleine Kriese unter einen Hut. Geschweige denn eine große.

    Aber mal ehrlich, dass Problem ist doch, wenn einer von uns dran glauben muss, sitzen wir auf der Straße und können sehen wo wir bleiben. Aber wenn diese feinen Uni-Chefs Mist gebaut haben, werden sie weder nach oben (mit noch mehr Kohle) weggelobt oder finden sich ruck zuck in einem anderen Unternehmen auf einem bequemen Sessel wieder.

    depfaelzer :

    Genau diese lustigen kleinen Sprüche klopfen die hier auch bei uns. Ich frage mich nur, was lernen die da auf so einer Uni? Sinnfreie Sprüche klopfen gehört jedenfalls wohl dazu, denn solche Sprüche hören sich ja so intelligent an, doch steckt eigentlich bei genauer Betrachtung absolut nichts dahinter.


    efbomber :

    In dem Fall lohnt es ja nicht mal, wenn wir unsere Arbeitsplätze mal eine Weile tauschen. Unter dem Strich kommt ja das gleiche Elend dabei raus.:D


    McFly74 :

    Im Grunde wissen diese Manager-Typen nichts über die Produktionsabläufe, dass Maschinen auch vernünftig gewartet werden müssen usw. usf., weil sie nur noch mit Zahlen jonglieren, aber noch schlimmer ist es, wenn die, die es eigentlich besser wissen müssten, wie Abteilungsleiter, Meister usw. auf diesen Zug der leeren Sprüche auch noch aufspringen.


    Lucifer :

    Und genau das ist der springende Punkt. Denn diese Manager-Typen sind nicht mal Theoretiker. Denn wie ich gerade schon schrieb, sehen die nur die Zahlen und wie viele Millionen sie jedes halbe Jahr zum Mutterkonzern (bei mir in den USA) rüberschieben sollen/müssen/können. Was dabei aber an einzelnen Produktionsschritten hinter dem Produkt selbst steht, interessiert sie nur noch am Rande. Das geht dann nach dem Prinzip ... die Kuh wird gemolken, bis das sie umfällt.

    "Es ist durchaus möglich, dass sich hinter unseren Sinneswahrnehmungen ganze Welten verbergen, von denen wir keine Ahnung haben ..."

    Zitat: Albert Einstein

  • Endlich wieder unsinnig arbeiten ^^

    Und morgen ist auch schon Freitag.

    Nächste Woche nur Mittwoch und Donnerstag...jedenfalls Stand heute.

    Solange immer ein bisschen zu tun ist, geht es ja.


    Nun aber Richtung Chaos...ühm...Heimat. Seit heute hat ja offiziell der Baumarathon zur U-Bahn-Verlängerung begonnen.

    Ob ich eine Strichliste führe, wie oft es in der Zeit an der Kreuzung knallt? Genug Zeit hätte ich ja ^^

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Heute auch Kurzarbeit und deshalb meine Ma zum Einkaufen chauffiert. Ich bin im Auto geblieben und habe gelesen. Seit heute Morgen um 6:30 regnet es moderat. Hoffentlich bleibt das noch eine Weile so, damit sich die Wasserspeicher wieder füllen können und das Gemüse im Garten wieder einen ordentlichen Schub bekommt.

  • Hhmmm...schade aber auch. Die haben jetzt an der Kreuzung wohlweißlich die Linksabbiegerspur verbarrikadiert. Also doch keine Strichliste.

    Wenn ich da manches Mal abends auf dem Heimweg über die Straße musste, wurde einem Angst und Bange.

    Jeweils zwei Spuren, getrennt von einer Verkehrsinsel. Und manche Linksabbieger sehen es nicht ein, um die Insel herum- und dementsprechend auf ihre Spur zu fahren, sondern vor der Insel auf die Gegenfahrbahn abzubiegen und erst danach auf ihre Seite auszuscheren.

    Natürlich mit einem Affentempo. Manche sind echt krank...nur um ein paar Zehntelsekunden einzusparen.

    Aber das hat ja erstmal ein Ende, könnte meinetwegen so bleiben.


    Hier gießt es auch gnadenlos vom Himmel. Werd gleich ziemlich nass werden auf dem Weg vom Bus in die Firma. Ist halt so ?(

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Denk dran, ist nur Wasser, das macht dich nicht kaputt. Es erfrischt allerhöchstens. Bei uns ist jetzt leider weider Schluss und der himmel klart auf. Hätte meinetwegen gerne noch ein paar Tage weiterregnen können :(

    Gerade ne Runde auf dem Rad gemacht, also Indoor. Habe jetzt seit mehr als 3 Wochen ein ziehen am Band im rechten Fuß. Jetzt versuche ich mal zwischen dem Laufen mehr Radfahrphasen einzuschieben um zu schauen, ob das besser wird. Fakt ist, je mehr ich das ruhen lasse, desto unangenehmer wird es. Seltsam, was das jetzt wieder ist. Nach sportlicher Betätigung alles in Butter, aber ungefähr nach einem halben Tag kommt das Ziehen wieder.

  • efbomber - Deine Probleme kommen mir bekannt vor. Hatte ich vor einer Weile auch. Im endeffekt war es eine fiese Endzündung an einer Sehne. Aus irgendeinem Grund half Bewegung gegen die Schmerzen. In Ruhezustand hatte ich immer wieder starke Probleme (vor allem nach dem Aufstehen tat es richtig weh). Ich hatte einiges an Medis durch und hab letztendlich mit folgendem Erfolg gehabt: Täglich einen Drink aus Ingwer und Kurkuma (10g Ingwer pürieren und mit Wasser aufgießen und dazu ca. 5g Kurkuma-Pulver oder 5 g Kurkuma pur mit pürieren) - das schmeckt zwar nicht, aber hat gut geholfen.

    "A life's a gospel - Some girls are soul
    Some baby's blues - Mine's rock'n'roll"


    Tiamat

  • Täglich einen Drink aus Ingwer und Kurkuma (10g Ingwer pürieren und mit Wasser aufgießen und dazu ca. 5g Kurkuma-Pulver oder 5 g Kurkuma pur mit pürieren) - das schmeckt zwar nicht, aber hat gut geholfen.

    Das habe ich beides im Haus. Vielen Dank für die Info, ich werde das auf jeden Fall ausprobieren. Ist bei mir ähnlich, wenn ich lange am Schreibtisch gesessen habe, zieht das richtig übel beim Aufstehen und den ersten Schritten.

    Kleine Nebenfrage noch: Hast du nebenbei Sport getrieben oder gewartet bis es sich gebessert hat?

  • Leichter Sport (so Gymnastikmäßig) war drin. Nur kein schweres Training.


    Hab übrigens diesen Drink beibehalten. Nachdem Linderung eintrat hab ich das etwas aufgewertet:


    10g Ingwer

    3-5g Kurkuma

    halber Apfel

    1 Möhre

    Zitrusfrucht nach Wahl

    Das Ganze pürieren und mit Wasser verdünnen.

    "A life's a gospel - Some girls are soul
    Some baby's blues - Mine's rock'n'roll"


    Tiamat