Hammer Studios

  • Die Hammer Studios belebten spätestens 1957 mit "Frankensteins Fluch" das Genere.


    Sie schufen unsterbliche Filme, und brachten uns Stars wie Christopher Lee und Peter Cushing und vieele sexy Damen wie z.B Ingrid Pit. Der Einfluß und die Erneuerung des Horrorfilms durch Hammer kann nicht hoch genug eingeschätzt werden.


    Nun, Freunde des gepflegten Gruselns: Was haltet Ihr von Hammer, habt Ihr Lieblingsfilme, habt Ihr besondere Erinnerungen an "die gute alte Zeit"...


    Ich freue mich auf Eure Beiträge!!!

  • @ Likiwing


    "Die Frau in schwarz" ist eine schöne Wiederbelebung, hoffentlich folgt bald mehr!


    Den "Hund von Baskerville" mag ich auch, Peter Cushing ist sooo gut. Und Andre Morell ist mein liebster Dr. Watson.

  • Dann steige ich mal mit ein in den Hammer Horror Express :D


    Ich war total gefesselt als die guten alten Hammer Filme früher im TV liefen, herrliche Erinnerugen, am späten Abend im Wohnzimmer der Tante hocken und bei gedimmten Licht Hammer Horror schauen, was für eine gute Zeit.


    Meine Favoriten;


    die Dracula Reihe: begann mit "Horror of Dracula" aka "Dracula" und endete leider ohne C. Lee mit "The Legend of the 7 Golden Vampires" aka "Die sieben goldenen Vampire" (welcher schon einige nette blutige Szenen für die damalige Zeit enthält) + "Countess Dracula" aka "Comtesse des Grauens" (die Hammer Version der Geschichte von E. Bathory) mit Ingrid Pitt


    die Quatermass Reihe: auch wenn die Nachfolger etwas thrashig sind, ich mag die Reihe.


    von der Mumien Reihe: "The Mummy" aka "Die Rache der Pharaonen" + "The Mummy's Shroud" aka "Der Fluch der Mumie" leider etwas schwach und nicht einer meiner Lieblinge, dafür aber "Blood from the Mummy’s Tomb" aka "Das Grab der blutigen Mumie" (Verfilmung von Bram Stoker´s Die sieben Finger des Todes).


    Die Frankenstein Reihe


    Die Karnstein-Trilogie


    "X: The Unknown" aka "XX unbekannt"... genial, ein radioaktiver Blob


    "The Gorgon" aka "Die brennenden Augen von Schloss Bartimore"


    "The Plague of the Zombies" aka "Nächte des Grauens"... inspirierte Romero zu seinem "Night of the Living Dead"


    "The Reptile" aka "Das schwarze Reptil"... einer der Klassiker die mir damals wirklich Angst einjagten 8o


    "The Devil Rides Out" aka "Die Braut des Teufels"... teuflisch gut :thumbup:


    "Circus der Vampire" aka "Vampire Circus"... mit deftigen Gore Szenen für die damalige Zeit


    "Captain Kronos – Vampire Hunter"... mit Horst Janson von der Sesamstraße, der Film sollte Anfang einer ganzen Serie um Captain Kronos werden, die Serie wurde leider nie umgesetzt


    ...und aus den 80ern die hierzulande unter dem Namen Gefrier-Schocker rausgekommene Hammer Horror Serie "Hammer House of Horror"


    Abschließend kann ich noch folgendes Buchmaterial empfehlen,


    The Art of Hammer: Posters from the Archive of Hammer Films


    The Hammer Story: The Authorised History of Hammer Films


    Seltsam? Aber so steht es geschrieben …

  • Oh ja, die Zombies sehen auch ziemlich gruselig aus, vor allem wenn sie den Gräbern entsteigen...immer wieder gut der Streifen.
    Aber die Kontaktlinsenqualität der damaligen Zeit müssen ziemlich unangenehm gewesen sein, aber es lohnte sich, Leiden für die Kunst.


    Seltsam? Aber so steht es geschrieben …

  • "captain kronos – vampire hunter"... mit horst janson der mit
    der tv-liebes-serie "der bastian" 1973 etwa zur gleichen zeit, der schwarm
    der frauen wurde, ist mein lieblingshammer-film.
    damals war ich junge zwölf ^^ und kannte h.janson
    nur als charmeur. 2004 sah ich die dvd des horror-streifens...


    sehr wichtig waren mir aber auch die ersten c.lee-dracula-filme.
    kate bush widmete diesem studio ja bekanntlich ihren song "hammer horror".

  • Ich persönlich mag die Hammer-Filme unter der Regie von Terence Fisher am liebsten, die hatten eine ganz spezielle Atmosphäre, die ich heute noch mit diesen Filmstudios verbinde, z. B. "Dracula" (1958), "Frankensteins Fluch/Rache" (1957/58), "Die Rache der Pharaonen" (1959), "Schlag 12 in London" (1960) oder "Dracula und seine Bräute" (auch 1960), und meistens besetzt mit Peter Cushing und Christopher Lee...


    Außerhalb der Terence Fisher-Ära gefällt mir auch "Ein Toter spielt Klavier" (1961) von Seth Holt sehr gut.

  • Hui, bei den Hammer-Filmen fällt´s mir echt schwer, einen Favoriten rauszupicken. Die haben so viel auf den Markt gebracht, was man heute gut und gerne als Klassiker bezeichnen darf (was man leider auch an den Preisen für die DVD-Boxen merkt *möööp*). Auf jeden Fall wären ganz vorne Circus der Vampire und natürlich die Lee-Draculas mit dabei. Quatermass wusste auch zu gefallen.


    Ich muss auch gestehen, dass ich das erste mir bekannte Projekt der "reformierten" Hammer Studios nicht schlecht fand. "Die Frau in Schwarz" mit Daniel Radcliffe - so gänzlich Harry Potter-frei. Klassischer Grusel in modernem Gewand, ich war wirklich positiv überrascht.

  • Eigentlich wollte ich heute nur eine CD kaufen...eigentlich. Doch dann blieb mein Blick ein paar Meter weiter bei den Filmklassikern hängen, Ergebnis:


    Zwei weitere Käufe...und beides Hammer-Filme: "Circus der Vampire" und "Dracula-Nächte des Entsetzens".


    Wird ein netter Blutsauger-Fernsehabend... ^^

  • Hammer hat ja auch nochmals ein Remake zum Vampirfilm SO FINSTER DIE NACHT (Roman von John Ajvide Lindqvist) gedreht mit dem Titel LET ME IN. Hatte dann nachträglich dann mal im Fernsehen die Originalverfilmung angesehen und muss sagen, mir gefiel die Hammer-Version trotzdem besser, schon wegen den schauspielerischen Leistungen (im Original wirkten die Beteiligten etwas...nun ja...unbeholfen, was die schauspielerische Seite anging).


    Ansonsten kann auch ich hier nur sagen, dass neben den Poe Verfilmungen es eben auch die Filme des Hammer-Studios waren, die mich schon als Kind fasziniert hatten. Zum Glück hatte ich Eltern, die mir hier dann auch keine Steine in den Weg legten (Altersfreigabe im TV bzw. Ausstrahlungszeiten der Filme). Mag aber auch daran liegen, dass meine Mutter selbst immer gerne Grusel bzw. Horrorfilme gesehen hatte.

    ~ ABANDON ALL HOPE YE WHO ENTER HERE ~

  • Ja, Hammer-Filme haben mich auch durch meine Kindheit begleitet...zeitlos schöne Erinnerungen, genauso wie die beliebte Reihe "Mumien, Monstren, Mutationen" im dritten Programm, in der Filme wie "Der Schrecken vom Amazonas" oder "Die unglaubliche Geschichte des Mr. C" liefen... Mann, das waren noch Zeiten, das hatte Stil und war aufregend, auch wenn bei Hammer und Konsorten die Spezialeffekte nicht gerade der Oberkracher waren...egal, die Filme hatten Charme, etwas, was den meisten heutigen Werken komplett abgeht... :thumbup:

  • Stimmt, Creed. Kennst du auch noch die Reihe DER PHANTASTISCHE FILM (lief damals im ZDF ziemlich spät Freitags). Das war quasi bei uns ein Familienevent und durfte nicht verpasst werden. :D

    ~ ABANDON ALL HOPE YE WHO ENTER HERE ~

  • Von den Hammer Filmen konnte ich mich wirklich noch gruseln. Auch heute noch gibt es tolle neue Horror Filme aber wirklich gruseln tun die nicht mehr. Man ist wohl zu sehr abgestumpft, wirklich gruseln tun mich heute nur noch meine Kontoauszüge. ;(


    Toll waren die Streifen mit Christopher Lee als Dracula und Peter Cushing (Der hat immer so schön verzweifelt geschaut, so wie sonst nur unsere Lehrer damals) :pinch:


    "Dracula jagt Minimädchen" - Der Titel so herrlich trashig und immer noch ein klasse Film. :)