Horrorfilme - Beliebteste Horror/Thriller-Regisseure

  • Hab eben bei 'nem Kumpel "Dead Snow 2" gesehen...meine Güte, die Norweger sind ja noch um Längen schmerzfreier als die Engländer, was witzige Geschmacklosigkeiten angeht! Blutig, ironisch und wirklich jedes Tabu brechend, was man sich vorstellen kann...und dabei von den Tricks her auch noch verdammt realistisch. Nee, hat mir sehr sehr gut gefallen, so einen durchgeknallten Film bekommt man nicht jeden Tag zu sehen, eine echte Steigerung zum ersten Teil! ^^:thumbup:

  • Hab gestern The Purge (2) - Anarchy gesehen, Aldä ging das ab! :thumbup: Setting wie in The Purge, allerdings sind die Protagonisten diesmal während der Purgenacht auf der Straße ausgeschlossen, anstelle in ihrer Wohnung eingeschlossen, holla die Waldfee! :D


    Mal schauen, ob sie den dritten auch so gut hinkriegen. Frank Grillo soll ja wieder dabei sein.


    Filme, die die Welt nicht braucht (aber mindestens eine bestimmte Person dennoch einkauft ;) )
    http://www.blairwitch.de/news/…r-prequel-gefunden-77491/

    The water in my whisky is the poison in my brain

  • Ich habe gerade "Among the Living" geschaut. Regie gabs von dem Duo Bustillo/Maury die ja schon für den spektakulären "Inside" und den soliden "Livid" verantwortlich waren.


    Es ist (hier klaue ich von Amazon) eine Art "Stand by me" gemischt mit "Hills have Eyes". Drei Jungs in den Schulferien begegnen einer typischen TCM/Hills have Eyes Hinterwäldler/Inzest/Asi/Kannibalenfamilie. Sie können knapp entkommen aber der Mutantensohn der Familie wird mit der Verfolgung beauftragt...


    Die eher negativen Kritiken kann ich nicht ganz nachvollziehen, ich habe mich 85 Minuten gut unterhalten. Von Langeweile keine Spur aber halt trotz eines vom Cover schreienden "Ungeschnittene Version" halt kein Blutbad. Hier haben bestimmt viele Käufer an "Inside" gedacht und etwas anderes erwartet. Es macht noch kurz Beatrice Dalle, die Mörderin aus "Inside" mit, diesmal schwanger :-)


    Insgesamt ein leicht überdurchschnittlicher Horrorfilm aus der modernen französischen Schule mit einigen wenigen Splatterszenen.

  • Der Film reizte mich auch, hab mich aber dann für "Julia X" entschieden, ein großer Fehler, ich glaub, größeren Müll hab ich lange nicht mehr gesehn...
    Hät ich mal "Among the Living" gewählt...

    Ja jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    aber das find' ich ganz okay
    denn ich hab' alles hinter mir gelassen
    was mich aufhält
    und jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    ja, vielleicht wirkt das arrogant
    doch vielleicht haben wir uns all die Jahre
    nie wirklich gekannt.


  • Hans Peter: Among the Living interessiert mich auch sehr. Natürlich haben Bustillo/Maury mit Inside ein ganz schönes Brett hingelegt und so war ich von Livid doch einigermaßen enttäuscht. Toll gefilmt, aber eben nicht mehr als mittelmäßig. Vielleicht sollte ich AtL mal probieren. Es gibt da einen sehr schönen Artikel in der aktuellen VIRUS dazu, wo sich Maury über die schlechten Produktionsbedingungen in Frankreich ausläßt. Eigentlich wollen die beiden wohl nicht unbedingt in die USA gehen, aber nun scheints ja doch so gekommen zu sein, da sie ja aktuell Leatherface abdrehen.


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Dietl hat einige der besten deutschen Komödien nach dem 2. WW gedreht.
    Schtonk ist einer meiner liebsten Filme aus Deutschland.
    Mir ist auch aufgefallen das sich fast alle Frauen "unter 40" in seinen Filmen ausgezogen haben... :)


    Leider hat Dietl nach einigen Angaben 40 Jahre lang 80-100 (!) Zigaretten am Tag geraucht.


    Ein großer Verlust für den deutschen Film...


    P.S. Aber die Frau Ferres hätte er wegen mir auch nicht entdecken brauchen...