Vorschau - Planung - News 2017

  • CRIME 39: Dalton Fury 3: Auf zum Angriff (Kolt Raynor 3)


    Hi Frank,


    als riesiger Dalton Fury Fan will ich mich doch mal erkundigen. Laut der Reihenfolgenliste solld er neue Kolt Raynor Roman zwischen den Romane von Stephen Hunter und Matthew Betley erscheinen, welche ja bekanntlich Ende des Monats ihr Erscheinungsdatum haben. Gibt es schon einen Termin für den nächsten Fury? Wird es bei der Reihenfolge bleiben?


    Grüße
    Dave

  • Gibt es schon einen Termin für den nächsten Fury? Wird es bei der Reihenfolge bleiben?


    Hi Dave, es bleibt bei der Reihenfolge, aber das Erscheinen verzögert sich etwas. Der Autor ist ja leider kürzlich überraschend verstorben, es gib noch einiges mit der Agentur/Erben zum Vertrag neu zu klären, das ist der Grund. Wird nicht mehr lange dauern, wir sind druckfertig.
    Ein 5. Roman und damit das letztes Abenteuer mit Kolt Raynor wird in den USA im September erscheinen. 2018 dann 4 und 5 bei Festa.

  • Gott sei Dank gibt es noch viele unveröffentlichte (auf Deutsch) Bücher des Autors!

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

    Edited once, last by McFly74 ().


  • Will Festa das Knallerjahr 2016 noch toppen? :D

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • Da wir beim thema E.Lee sind, würden mir einige Stilblüten aus seinen büchern noch dazu einfallen. Aber NEIN, ich verschwind jetzt, bevor es ausartet und Proxy vom Essenstisch hochspringt.
    Und NEIN, frag mich nicht, was sie AUFM Essentisch gemacht hat.

    The water in my whisky is the poison in my brain

  • Yes, neuer Nachschub für die Action-Reihe. Und der Flynn sogar in ner Neuübersetzung - fein. Dabei auch noch um einiges seitenstärker als die alte Heyne-Ausgabe, die nur knapp 500 Seiten hatte. Und was lese ich dann auf der Festa-Seite? "Erstmals in UNGEKÜRZTER Übersetzung"... Da bin ich mal gespannt, ob ich beim Lesen nen Unterschied feststellen kann...

  • Yes, neuer Nachschub für die Action-Reihe. Und der Flynn sogar in ner Neuübersetzung - fein. Dabei auch noch um einiges seitenstärker als die alte Heyne-Ausgabe, die nur knapp 500 Seiten hatte. Und was lese ich dann auf der Festa-Seite? "Erstmals in UNGEKÜRZTER Übersetzung"... Da bin ich mal gespannt, ob ich beim Lesen nen Unterschied feststellen kann...


    Alexander Rösch, unser Stammübersetzer des Autors, schrieb: »Wir sollten bei den schon früher von Heyne übersetzten Vince-Flynn-Bänden tatsächlich mit dem Slogan werben: ERSTMALS UNGEKÜRZT IN DEUTSCHER SPRACHE. Ich stelle inzwischen fest, dass auf manchen Seiten der Heyne-Fassung bis zu 50 Prozent Text fehlen. Offenbar hat man aus Kostengründen eine gewisse Seitenzahl nicht überschreiten wollen und gnadenlos alles gekürzt, was man für unwichtig hielt. Dazu gehören zum Beispiel die gerade bei unseren Lesern so beliebten Stellen, in denen die Ausstattung von Waffen ausgiebig beschrieben wird. Manchmal ist es schlicht sinnentstellend, wenn etwa im Original über zwei Absätze hinweg eine Wache auf dem Dach des Weißen Hauses und ihre Arbeitsweise beschrieben wird, was man weglässt, um dann aber später Details aus den weggelassenen Passagen beim Leser vorauszusetzen.«


  • Alexander Rösch, unser Stammübersetzer des Autors, schrieb: »Wir sollten bei den schon früher von Heyne übersetzten Vince-Flynn-Bänden tatsächlich mit dem Slogan werben: ERSTMALS UNGEKÜRZT IN DEUTSCHER SPRACHE. Ich stelle inzwischen fest, dass auf manchen Seiten der Heyne-Fassung bis zu 50 Prozent Text fehlen. Offenbar hat man aus Kostengründen eine gewisse Seitenzahl nicht überschreiten wollen und gnadenlos alles gekürzt, was man für unwichtig hielt. Dazu gehören zum Beispiel die gerade bei unseren Lesern so beliebten Stellen, in denen die Ausstattung von Waffen ausgiebig beschrieben wird. Manchmal ist es schlicht sinnentstellend, wenn etwa im Original über zwei Absätze hinweg eine Wache auf dem Dach des Weißen Hauses und ihre Arbeitsweise beschrieben wird, was man weglässt, um dann aber später Details aus den weggelassenen Passagen beim Leser vorauszusetzen.«

    Übel sowas. Als würde man Whistlers Mutter nachzeichnen und das Ergebnis ist wie das von Mr. Bean.

  • Ich stelle inzwischen fest, dass auf manchen Seiten der Heyne-Fassung bis zu 50 Prozent Text fehlen. Offenbar hat man aus Kostengründen eine gewisse Seitenzahl nicht überschreiten wollen und gnadenlos alles gekürzt, was man für unwichtig hielt.


    Also wird diese Praxis immer noch munter in die Tat umgesetzt. War in den 70-ern und 80-ern Gang und Gäbe.


    Tja, Herr Verleger, jetzt werde ich die Dinger wohl doch nicht nur kaufen, um sie eben "FESTA-lich" zusammenzuhaben, dann werde ich sie wohl doch noch einmal lesen.

    The water in my whisky is the poison in my brain

  • Ich denke auch darüber nach, mir doch die " FESTA- Ausgaben" zu kaufen. Sieht einfach im Bücherschrank besser aus und wo alle Bücher ungekürzte Ausgaben sind! :)

    Bildungshunger und Wissensdurst sind keine Dickmacher. Lothar Schmidt

  • Das war auch einer meiner Beweggründe. und da die anderen schon einige Jahre aufm Buckel haben und mit mir gealtert sind, kann man sie auch gegen neuere Modelle austauschen (Meine Frau bring ich lieber nicht auf solche Ideen). Und wenn sie eh massiv gekürzt waren,ist eine erneute Lesung Pflicht.

    The water in my whisky is the poison in my brain