Fragen an den Festa Verlag

  • Aber nicht jeder kauft Bücher mit den Titeln wo die Wörter ANAL PLUG oder ADOLF drin vorkommen, ohne speziell zu sein oder zu wissen, um was für einen es sich bei Mellick handelt …

    I saw the best minds of my generation, starving hysterical naked
    dragging themselves through the negro streets at dawn looking for an angry fix
    ________________


    Allen Ginsberg: Howl

  • Aber bitte nicht so rasch aus dem Sortiment nehmen ... Werde bei Herrn Mellick auf jeden Fall noch zuschlagen, allein der Sub war bislang zu hoch und die Zeit zu knapp, aber das Problem dürfte man hier kennen, oder ;) ?

  • Hi Patrick,
    nein, das ist viel zu gefährlich ... :love:


    Mal Spaß beiseite, eine Reihe um den Helden Stolzfuß gibt es ja nicht wirklich. Es sind einige Auftritte in diversen Romanen, manchmal auch nur als Nebenfigur. Ich bemühe mich, alle weiteren Titel von Brian Keene zu veröffentlichen ... Hetz mich nicht. :)

  • @ toecutter


    Die würden dich nicht verstehen und als Nazi beschimpfen, bestimmt …

    I saw the best minds of my generation, starving hysterical naked
    dragging themselves through the negro streets at dawn looking for an angry fix
    ________________


    Allen Ginsberg: Howl

  • Und? Da ich keiner bin, ist mir das wurscht. Außerdem war das Posting in erster Linie unter Satire einzuordnen. Und außeraußerdem geht's hier um Kunst. Carlton Mellick III gehört für mich definitiv in diese Kategorie. Und das sag ich jedem, der es wissen will (und manchmal auch den anderen). ;)


    Nachtrag: Zumal das Cover ja schon geändert ist und man kein Hakenkreuz darauf sieht, weil verboten. Da müsste selbst der dümmste Politiker (und davon gibt es reichlich) schnallen, das keine politische Demo im Gange ist - sondern eine für verdammt geile Bücher! :thumbup:

  • danke für die schnelle antwort .....
    freu mich klingt wunderbar ..... auch wenns gefählich ist :thumbup:
    wollt nicht drängeln hab nur heut eine versammlung von krähen beendet und wahr über alle maßen verwohltätigt.....

  • Nachtrag: Zumal das Cover ja schon geändert ist und man kein Hakenkreuz darauf sieht, weil verboten.


    Ich finds eigentlich schade, daß das Cover geändert wird, aber ist wohl hier in D anders nicht möglich, daß Buch lange zu verkaufen, ohne Streß zu bekommen. Hauptsache die Blöd Zeitung kann bei Bedarf Hitler oder Goebbels samt Flagge groß auf dem Titelblatt bringen. Läuft dann wohl unter Information, oder dieses Blatt hat zu viel Macht. Wie auch immer.


    Panini zensiert (fast) auch immer, wenn Hakenkreuze auftauchen und auch Cross Cult seine Hellboy Comics. Schön diese Meinungs- und Kunstfreiheit.


    Ein Trauerspiel :thumbdown:


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Panini zensiert (fast) auch immer, wenn Hakenkreuze auftauchen und auch Cross Cult seine Hellboy Comics. Schön diese Meinungs- und Kunstfreiheit.


    Retuschiert. Zensur ist etwas vollkommen anderes und mit dem Begriff sollte auch nicht so leichtfertig um sich geworfen werden.

  • Dann wird halt retuschiert, um Zensur zu vermeiden, wenn Dir das besser gefällt. Du wußtest aber schon, was ich meinte oder ... :rolleyes: ?


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Ich würde eine Festa-Veröffentlichung von Algernon Blackwood sehr begrüßen, seine Storys sind (ähnlich wie Lovecraft) von einer ganz eigenen Atmosphäre geprägt, die offenbar nur Schriftsteller dieser Zeitperiode erschaffen konnten...


    Außerdem entzieht sich meiner Kenntnis, ob Blackwoods Suhrkamp-Übersetzungen ungekürzt erschienen sind, oder (auch wieder wie Lovecraft) nur in unvollständigen Versionen existieren. Hier wäre eine ungekürzte Festa-Neuübersetzung natürlich fantastisch!

  • Hallo Telperion,
    ich selbst mag Blackwood sehr. 2014 erscheint mit DER ZENTAUR sein erster Roman in deutscher Übersetzung, dann schauen wir mal weiter.


    Ich habe insgesamt 185 Kurzgeschichten von Blackwood ausfindig machen können - davon wurden bisher nur 48 übersetzt. Vielleicht wird das ja der nächste Autor, dessen komplettes Werk wir in den nächsten Jahren veröffentlichen ... Mit DER ZENTAUR können wir sehen, ob das Interesse groß genug ist.


    Blackwoods Suhrkamp-Übersetzungen (6 Bücher) sind nicht gekürzt und alle großartig übersetzt von Friedrich Polakovics, der aber oft übertrieben altmodisch übersetzte, wie er es schon bei Sheridan Le Fanu tat. Man sagt, dadurch sei der Erfolg von LeFanu in Deutschland verhindert worden ...

  • Freue mich auch auf den Roman, mal sehen, ob ich mir ein paar der Suhrkamp-Geschichten vorab verleibe, denn der Autor sagt mir zwar was, viel gelesen hab ich von ihm aber noch nichts …

    I saw the best minds of my generation, starving hysterical naked
    dragging themselves through the negro streets at dawn looking for an angry fix
    ________________


    Allen Ginsberg: Howl

  • Repräsentativ für Blackwood ist natürlich seine berühmte Story "Die Weiden" von 1907. Sie gilt im allgemeinen als sein Meisterwerk.


    Selbst Lovecraft lobte diese Erzählung einmal als beste unheimliche Geschichte, die jemals in englischer Sprache geschrieben worden sei...


    Auch die Geschichten um dem 'psychischen Detektiv' John Silence sind äußerst lesenswert! :thumbup:

  • Sheridan Le Fanu


    Das wäre auch so 'ne Idee ... :D


    Für Blackwood muss man sich ja eigentlich ausgiebig mit Theosophie beschäftigen. Wie für Meyrink auch. Aber ja, ich freue mich darauf und fände etwas mehr als den einen Band auch nicht schlecht. Mal sehen wie sich das entwickelt.