Robert E. Howard

  • Frage: sind die Geschichten von Robert E. Howard nicht urheberrechtlich geschützt? Oder wie kommt es, dass da was im Selfpublisher-Stil (sogar mit urheberrechtsfreiem Titelbild von pixabay) bei Amazon angeboten wird?


    https://www.amazon.de/gp/product/B07BZF1XCL/


    Hab auch so was in Erinnerung, dass hier im Forum mal was stand von einem Verlag, der ein paar Sachen von Howard veröffentlicht hatte, für die Festa die Lizenz hatte, aber nicht mehr, was daraus geworden ist.

  • Und zum 82. Mal jährt sich der Todestag von Robert E. Howard.


    Anlass für mich ein wenig über ihn nachzulesen und festzustellen, wie wenig ich über den Schöpfer von Conan, Kull, Solomon Kane usw. wusste.

  • Blitz hat einige Bücher Howards veröffentlicht. Zwei mal mit Cowboys, einen mit Detektivgeschichten und einen Band mit den Geschichten über Steve Costigan. Anhand der Seitenzahl würde ich sagen, dass da nicht alle Geschichten enthalten sind. Aber ich war schon immer schlecht darin, solche Dinge zu schätzen. ;)


    Sind jetzt nicht unbedingt die Sachen, die mich interessieren würden. Das wäre ein Band mit Bran Mak Morn, vornehmlich. Ich muss aber auch eingestehen, dass ich die TBs von Blitz nicht so schön finde. Na, mal sehen.

  • Blitz hat einige Bücher Howards veröffentlicht.
    .....
    Ich muss aber auch eingestehen, dass ich die TBs von Blitz nicht so schön finde.

    Ich liebäugle schon eine ganze Weile mit den Ausgaben. Der Preis in Verbindung mit der Seitenzahl schreckt mich schon ein wenig ab. Aber ich denke mal, dass ich hier demnächst trotzdem zuschlagen werde. 12,95€ für einen Abend gute Unterhaltung sind durchaus okay. Bislang haben mir Howards Schreibstil und seine Geschichten hervorragend gefallen. Werde dann mal meinen Senf zu Qualität und Inhalt geben.

  • Robert E. Howard - Die Geier von Wahpeton:


    Wahpeton ist eine Goldgräberstadt, wie es sie zu Hauf im wilden Westen gegeben hat. Die Einwohner verbringen ihre Zeit beim Saufen in Saloons, mit leichten Mädchen oder verprassen ihr erschürftes Gold beim Kartenspiel. Das Gold aus der Stadt zu befördern ist nämlich kaum möglich, da eine Bande die ehrlichen Bürger ausraubt, mit Hinterhalten aufwartet und auch vor Mord nicht zurückschreckt um sich alles von Wert unter den Nagel zu reißen.
    Sheriff Middleton mit seinen Deputies ist überfordert, denn auch sie sind vor den Gesetzlosen nicht sicher. Nach einem Mordanschlag auf einen Hilfssheriff reagiert Middleton mit einer drastischen Maßnahme. Er heuert einen Revolverhelden aus Texas an, der kurzen Prozess mit den Übeltätern machen soll. Steve Corcoran ist aus einem ganz anderen Holz geschnitzt als der verweichlichte Rest in Wahpeton und wird schnell zum gefeierten Helden. Doch der Sheriff hat eigene Pläne und unterbreitet Corcoran ein Angebot, dass dieser nicht ablehnen kann.


    Fazit:
    Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Ein spannender Western mit allen klassischen Elementen, die man erwarten kann. Die 150 Seiten sind genau richtig und ziehen die Geschichte nicht unnötig in die Länge. Da gibt es absolut nichts zu meckern.


    Die Covergestaltung finde ich persönlich recht gelungen. Vor allem, dass auch die bislang folgenden 3 Erzählungen von Robert E. Howard im selben Design gehalten werden, ist lobend zu erwähnen!
    Das Lektorat und Korrektorat wurde sehr gewissenhaft durchgeführt. Auch dafür gibt es einen Daumen nach oben. Lediglich 2 Dinge sind mir aufgefallen. Ein kleiner Rechtschreibfehler, "ihm" anstelle von "im", sowas kann aber passieren und ist nicht tragisch. Allerdings findet man auf Seite 15 folgenden Satz: "Völlig relaxed saugte er auf, was Glanton berichtete.". Mir stößt dieses eingedeutschte Wort "relaxed" in Kombination mit aufsaugen in einer ansonsten durchaus altmodischen Übersetzung extrem auf. Ein einfaches und schlichtes "Völlig entspannt vernahm er, was Glanton zu berichten hatte." hätte es auch getan ;)


    Das Büchlein ist nicht sonderlich dick mit seinen 150 Seiten und relativ großer Schrift. Die Geschichte schafft ein Schnellleser unter einer Stunde. Ich habe mir Zeit gelassen und es auf zwei Abende verteilt genossen. Die Verarbeitung ist solide, allerdings reden wir hier über Taschenbuchstandard im kleinen Format von 11,5 x 18 cm. Die KULT-Romane des Blitz-Verlags sind eine "Exklusive Sammlerauflage", wie auf der Rückseite hingewiesen wird. Und auf Seite 4 wird sogar nach der Kurzbiografie zu Howard von einer "limitierten, exklusiven Sammleredition" gesprochen. Sehr schön! Aber wie hoch ist denn die Limitierung? Dazu findet man nirgendwo eine Information. Werder im Buch, noch auf der Verlagsseite. Als Sammler will ich schon gerne wissen, wie hoch die Auflage ist. Ferner erwarte ich auch von einer limitierten und exklusiven Sammleredition eine durchaus hochwertigere Verarbeitung. Da bin ich von anderen, hier ungenannten Verlagen, die wir alle kennen ( ;-) ), weitaus Besseres gewohnt!
    Die 12.95€ für diesen kurzen Spaß halten sich jetzt tatsächlich die Waage zur angebotenen Ausgabe und sind nicht gerade hilfreich bei meiner Entscheidung, ob ich die folgenden Howard-Veröffentlichungen noch erwerben soll. An der Geschichte gibt es absolut nichts auszusetzen, die ist toll geschrieben und unterhält.
    Bei automatischer Belieferung soll es einen "Reihen-Subsrikptionsrabatt" geben, allerdings findet man auch hier keine Info, wie hoch dieser ist. Das ist ebenfalls schade. Würden die Bücher dann nur 10 Euro kosten, wäre das schon fast verlockend, auch wenn nicht nur Howard in dieser Reihe veröffentlicht wird.

  • Bei automatischer Belieferung soll es einen "Reihen-Subsrikptionsrabatt" geben, allerdings findet man auch hier keine Info, wie hoch dieser ist. Das ist ebenfalls schade. Würden die Bücher dann nur 10 Euro kosten, wäre das schon fast verlockend, auch wenn nicht nur Howard in dieser Reihe veröffentlicht wird.

    Laut der Seite des Verlags kann der Serien-Subskriptionsrabatt bis zu 23 % betragen. Im günstigen Falle müssten die Bücher im Abo dann 9,99 Euro kosten.

  • Ich hab den Punkt dazu gefunden. Auf der Verlagsseite unter dem Reiter Verlag und dort dann unter Lieferbedingungen.
    Die 23% setzen sich wie folgt zusammen: Für die erste Reihe bekommt man 10% Rabatt und für jede weitere, die man abonniert gibt es 1% obendrauf. Für 23% muss man also 14 Reihen abonnieren.
    Auf Dauer wird es da günstiger sein, die einzelnen Howard-Ausgaben zu bestellen. Was ich aller Wahrscheinlichkeit dann auch machen werde, weil mir sein Schreibstil und seine Geschichten einfach bislang durch die Reihe weg gefallen haben.

  • Die KULT-Romane des Blitz-Verlags sind eine "Exklusive Sammlerauflage", wie auf der Rückseite hingewiesen wird. Und auf Seite 4 wird sogar nach der Kurzbiografie zu Howard von einer "limitierten, exklusiven Sammleredition" gesprochen.


    So exklusiv, dass sie genauso billig aussehen, wie die anderen TBs auch. ;)

  • Panini hat übrigens inzwischen den zweiten Band mit den klassischen Comic-Abenteuern des Barbaren veröffentlicht. Ich war mal so frei, die Bezüge zu REHs Geschichten aufzulisten. Kann sein, dass ich dabei versehentlich Werbung gemacht habe. Wer möchte, kann sich das hier mal anschauen. Band 2 mache ich, sobald ich ihn gelesen habe.

  • Hallo Leute. Ich hab angefangen die Bibliothek des Schreckens bücher von ihm zu lesen und ich bin begeistert. Finde die Schreibweise echt genial und spannend. Jetzt meine Frage. Hab die 5 Bände in der Bibliothek des Schreckens jetzt komplett gekauft und will die Sammlung komplettieren. Die ganzen conan Bände, kull und die beiden Spezial Ausgaben fehlen mir dann noch oder ? Oder sind die zum Teil schon in den den 5 Bibliothek des Schreckens bücher enthalten? Danke im voraus

  • weasley14


    Die Conan-Bände, Kull und die beiden Spezialausgaben benötigst du auf jeden Fall. Es gab noch eine dritte mit den gesammelten Solomon Kane Geschichten, aber die ist inzwischen vergriffen. Und obwohl die sehr schön ist, benötigst du die nicht unbedingt, da die Geschichten bereits in den Howard-Bänden der Bibliothek des Schreckens abgedruckt waren - und die hast du ja schon...

  • weasley14: Wenn du sonst noch gefallen an seinen Werken gefunden hast, dann gibt es noch beim Blitz-Verlag einige Ausgaben, die seinen Western, Box und Kriminalgeschichten gewidmet sind. Unter der Rubrik Taschenbuch -> KULT-Romane sind bislang 4 kleine Heftchen erschienen.

    Happiger Preis mit 12,95€ für wenig Inhalt in normal verabeitetem Taschenbuch, aber die Geschichten sind eben Howard-typisch gut verfasst und machen Spaß.

  • Okay vielen dank. Western interessieren mich eigentlich nicht so aber das hab ich auch von fantasy wie conan gesagt und jetzt hab ich voll bock drauf. Hab mir jetzt auch "der Löwe von tiberias" bestellt. Bei 90,4 Prozent an verkauften Exemplaren konnte ich ja nicht mehr warten.

  • Oops, gerade eingefallen:


    Auch wenn sie nicht unbedingt als "reine" Western zählen: Die bisher übersetzten Breckinridge-Elkins-Stories von Robert E. Howard sind in der Collection "Schüsse am Bear Creek" enthalten.