Sebastian Fitzek

  • Hier ein nettes und interessantes Interview mit Sebastian Fitzek:


    https://www.noz.de/deutschland…-mail#gallery&0&0&1181025


    Am Karfreitag zeigt RTL die Verfilmung von Sebastian Fitzeks Thriller „Das Joshua-Profil“. Im Interview sprechen der Autor und sein Hauptdarsteller Torben Liebrecht über eigenartige Fan-Post, Vorbehalte gegen deutsche Genre-Produktionen und eine Kritik, die Fitzek zur „Nulllinie der deutschen Literatur“ erklärt.

  • Ich weiß nicht, Fitzeks Bücher waren früher durchaus gut, inzwischen kann man mich damit nicht mehr hinterm Ofen hervorlocken.
    Von den Verfilmungen rede ich gar nicht erst...
    Nichtsdestotrotz ist er ein netter Kerl ;)
    Ich fand die Sache mit dem verlorengegangenen Brief von der Buchmesse echt putzig...^^

    Ja jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    aber das find' ich ganz okay
    denn ich hab' alles hinter mir gelassen
    was mich aufhält
    und jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    ja, vielleicht wirkt das arrogant
    doch vielleicht haben wir uns all die Jahre
    nie wirklich gekannt.


  • Ja, sympathisch ist Fitzek allemal, das konnte ich bei etlichen Lesungen in Berlin immer wieder feststellen. Die Psychothriller-Masche seiner Bücher mit gefühlten 27 Wendungen am Schluß hat sich (für mich) jedoch etwas totgelaufen...jedenfalls muß ich nicht jedes neue Werk von ihm unverzüglich lesen, wie es noch vor einigen Jahren der Fall war. Ab und an jedoch werde ich garantiert wieder zu einem von Fitzeks Romanen greifen.
    Nachdem ich mir in geistiger Umnachtung die Verfilmung von "Das Kind" angetan habe, die wirklich grausig ist, werde ich in Zukunft jede weitere filmische Umsetzung der Bücher unbedingt verpassen. Okay, man muß dazu aber auch sagen, dass ich deutsche Kino- und Fernsehfilme grundsätzlich scheußlich finde...in der Kunst des Synchronisierens sind wir Weltspitze, aber Filme drehen, ich weiß nicht...

  • Die gebundenen Ausgaben lasse ich auch aus und warte auf die Taschenbuchausgaben!


    Die Filme schaue ich mir nicht an, da ich bei Verfilmungen von Büchern zu 95% enttäuscht bin!

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • Ich mag seine Bücher immer noch. Klar so gut wie am an Anfang seiner Autoren Laufbahn sind sie leider nicht mehr aber dennoch ist er im deutschssprachigen Thriller Bereich der Beste meiner Meinung nach. Die RTL Verfilmung war anfangs auch gar nicht mal so übel , nur leider haben sie einfach komplette Handlungstränge rausgelassen die vor allem am Schluss einfach fehlten und absolut keinen Sinn mehr ergaben. Entweder man Verfilmt ein Buch wie es ist oder man sollte es einfach lassen. " Abgeschnitten" wird ja leider auch von RTL verfilmt und das kann einfach nix werden.

  • Ich mag seine Bücher immer noch. Klar so gut wie am an Anfang seiner Autoren Laufbahn sind sie leider nicht mehr aber dennoch ist er im deutschssprachigen Thriller Bereich der Beste meiner Meinung nach. Die RTL Verfilmung war anfangs auch gar nicht mal so übel , nur leider haben sie einfach komplette Handlungstränge rausgelassen die vor allem am Schluss einfach fehlten und absolut keinen Sinn mehr ergaben. Entweder man Verfilmt ein Buch wie es ist oder man sollte es einfach lassen. " Abgeschnitten" wird ja leider auch von RTL verfilmt und das kann einfach nix werden.


    Wenn er nur die extrem hohe Qualität seiner ersten Bücher halten könnte, hätte er eine große internationale Zukunft vor sich! So bleibt er auch mit seinen schwächeren Büchern immer noch auf hohem deutschen Niveau in diesem Genre, wo es nicht wirklich viele gute deutsche Autoren gibt!


    Ich lese ihn weiter, da auch die schwächeren Bücher noch gut unterhalten!

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • als frank, am 1. april, diesen thread eröffnete, dachte ich,
    er kündigt den ersten horrorroman von fitzek an, der natürlich
    bei festa erscheint.
    gelesen habe ich von ihm noch gar nichts, obwohl eine nette buchhändlerin
    häufig versucht, ihn mir aufzuschwatzen. :)
    einige plots seiner romane reizen mich durchaus... ^^

  • als frank, am 1. april, diesen thread eröffnete, dachte ich,
    er kündigt den ersten horrorroman von fitzek an, der natürlich
    bei festa erscheint.
    gelesen habe ich von ihm noch gar nichts, obwohl eine nette buchhändlerin
    häufig versucht, ihn mir aufzuschwatzen. :)
    einige plots seiner romane reizen mich durchaus... ^^


    Auch die zuletzt schächeren Bücher unterhalten einen recht gut! "Der Seelenbrecher" ist z.B. ein richtig harter Psychothriller!

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • "Diesmal geht es um das neue Buch von Sebastian Fitzek. "Das Geschenk" ist seit dem 23.10.19 erhältlich,
    ich habe mich sofort darauf gestürzt und erzähle dir im Video, wie mir die Geschichte gefallen hat, worum es geht
    und ob es sich lohnt, das Buch zu lesen.
    Ohne Spoiler natürlich!
    Außerdem erzähle ich dir auch von seiner Lesung/Event. Das war der KNALLER!"


    kritik von lena /expectobooktronum: