Michael Slade

  • Upps...sorry! Ich wollte mich nicht "mit fremden Federn schmücken" (lassen). Ich bin, in meinem Überschwang der Freude, davon ausgegangen, dass Frank sich mit seiner Aussage

    [...] Du hattest recht, was den Titel für die Slades betrifft. Danke.

    auf den von mir erbrachten Hinweis bezieht, dass BLUTGEIL sich vielleicht für einen Horrorroman eignet, aber nicht für einen anspruchsvollen Kriminalroman. Schließlich war das Buch ja bereits mit dem Titel BLUTGEIL in der Rubrik "Vorschau" auf der FESTA-HP gelistet. Ich hoffe Ihr missgönnt mir den Gewinn nicht! Nachdem ich nun recherchiert habe, möchte ich darauf hinweisen, dass ich in meinem ersten Vorschlag (siehe Post 32) zumindest bereits u. a. GNADENLOS genannt hatte. Zudem gehe ich davon aus, dass, hätte ich nicht, obwohl der Titel bereits feststand, insistiert, dann würde der 3. Special X Thriller vermutlich immer noch den von Frank erdachten Titel tragen. Gerne lasse ich das Volk entscheiden, ob ich den 3. Band (zurecht) kostenlos erhalte oder eben nicht.

    "Bow down: I am the emperor of dreams" -Clark Ashton Smith-

  • Wenn Du ... Also, hättest Du nicht ... Ähhh, ich will sagen, falls Du in einer dunklen Nacht Darkwing Duck ... Ach nee. Würdest Du in betracht ziehen ... :)


    Paperlapapp: Ihr bekommt beide ein Buch, fertig. Ihr habt mich beide vor einen Fehler bewahrt. Ich bin das Volk. 8o Bunkt!

  • Klarkash-Ton hat den Anstoß gebracht, den Titel doch nochmal zu überdenken und Horrorland hat den aktuellen Titel als Erster genannt.


    Es ist nur fair, wenn Beiden der Ruhm gebührt und sie nen Gratis-Exemplar von "Der Gnadenlose" (der Titel ist wirklich um Längen besser!) bekommen...


    Und das Frank sich Kundenmeinungen so zu Herzen nimmt, finde ich im Übrigen ebenfalls klasse :thumbsup:

  • Hallo Klarkash-Ton, möchtes du mein Gratis-Buch auch noch haben. Damit habe ich kein Problem!!!

    Nimm es Dir!! Dann hast du zwei!! Viel Spass damit!!!!!

    Ich habe bereits den Titel von Slade unter " Blutgeil " bestellt und werde ihn bezahlen. Herzlichen Dank an Bodde82 für Dein Eingreifen! Finde ich einfach nur toll!!!
    Meine Titelidee ergab sich aus den voran gegangenen Romanen: Der Kopfjäger und Der Ghoul, so einfach ist das. So würde ich es weiterführen!
    Frank, wenn Du Unterstützung bei der Titelsuche benötigst, ich stehe zur Verfügung!!! Ich hoffe es es stört Dich nicht, wenn ich
    nach so langer Laufzeit einfach das Du verwende.
    Freundliche Grüße Harry

    Edited once, last by Horrorland ().

  • Doch ich möchte! Ich glaube der Ttiel ist optimal, weil er von mir ist. :thumbsup:

    Edited once, last by Horrorland ().

  • Ja! Gerne! Habe ich wohl missverstanden!
    Wie wäre es mit "Die Verdammten", habe ich bis jetzt noch nicht bestellt.

    Edited once, last by Horrorland ().

  • Ich habe soeben DER KOPFJÄGER beendet. WOW! :thumbsup: Was für ein wirklich grandioses Ende war das denn? 8o Ich bin erstaunt, bestürzt, entzückt, aufgewühlt, erfreut, nachdenklich ... 8|
    Das Buch wirkt momentan noch stark nach. Die Zahnräder meiner Hirnmaschine rattern noch ohne Unterlass. :wacko: Die einzelnen Erzählstränge fügen sich nach und nach, zwischen meinen Ohren, zu einem großen Ganzen zusammen. Hart, detailliert, emotional, spannend, sachlich, brutal, vertrackt ... das und noch viel mehr ist DER KOPFJÄGER von MICHAEL SLADE. Unbedingte Leseempfehlung!!! :love:

    "Bow down: I am the emperor of dreams" -Clark Ashton Smith-

  • ich war auch so des lobes für michael slade voll:
    kopfjäger - wow!
    ghoul -wow!
    wenn man es anspruchsvoller liebt und auf details in verschiedenen erzählsträngen
    achten kann, ein mächtig-gutes geschenk der erzählkunst! :thumbsup:

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • Ich fand, "Der Ghoul" schlägt den "Kopfjäger" sogar noch - absolute Klasse die Romane von Michael Slade. Kanns kaum erwarten, den 3.Band der Reihe "Der Gnadenlose" in den Händen zu halten und zu lesen. Vielleicht nehme ich dann auch wirklich mal Stift und Papier zur Hand und schreibe mir Notizen auf - Slades Romane bestehen aus so vielen Details und sind so komplex; da behält man nur schwer den Überblick; Notizen könnten da helfen...

  • Klingt ja wirklich klasse, was ihr über Michael Slade berichtet...ich habe ja (wie schon mal erwähnt) in den 80ern (oder Anfang der 90er) die damalige (gekürzte) Fassung von "Kopfjäger" vom Goldmann-Verlag gelesen...ich habe leider keinerlei Erinnerungen an das Buch, weiß nur noch, dass ich es recht gut fand...ich war aber auch viel jünger und denke durchaus, dass ich ein komplexes Buch wie dieses heutzutage viel mehr zu schätzen wüßte. Ich denke, ich werde es bei Gelegenheit mal versuchen... ^^

  • Ich habe soeben DER KOPFJÄGER beendet. WOW! :thumbsup: Was für ein wirklich grandioses Ende war das denn? 8o Ich bin erstaunt, bestürzt, entzückt, aufgewühlt, erfreut, nachdenklich ... 8|
    Das Buch wirkt momentan noch stark nach. Die Zahnräder meiner Hirnmaschine rattern noch ohne Unterlass. :wacko: Die einzelnen Erzählstränge fügen sich nach und nach, zwischen meinen Ohren, zu einem großen Ganzen zusammen. Hart, detailliert, emotional, spannend, sachlich, brutal, vertrackt ... das und noch viel mehr ist DER KOPFJÄGER von MICHAEL SLADE. Unbedingte Leseempfehlung!!! :love:

    Tja und ich habe das Ende irgendwie nicht ganz kapiert ?
    Wer ist jetzt der Killer ?

  • Ja, Michael Slade-Romane sind sehr komplex und bis ins Detail durchdacht - da muss man schon sehr genau lesen, um alle Einzelheiten mitzubekommen. Insgesamt finde ich die bisherigen Romane aber doch schlüssig und verständlich.

  • Also nocheinmal lesen werde ich das Teil wahrscheinlich nicht mehr :)
    Kann es sein, das dieser Roman von mehreren geschrieben worden ist? Manche Passagen lesen sich flüßig und leicht, andere hingegen sind eher anstrengend

  • @ Spiderblood: Auf der Festa-Homepage kann man unter der Rubrik "Autoren" nachlesen, dass der Name "Michael Slade" ein Pseudonym ist, unter dem mehrere Autoren für die 'Special X'-Serie schreiben. Die Aufsicht darüber hat Jay Clarke, seines Zeichens Fachanwalt für geistesgestöte Kriminelle. Clarke dürfte somit aufgrund seiner beruflichen Erfahrung die fachlichen Hintergründe und vermutlich auch die meisten Plotideen beisteuern...
    Ich lese aus dem Text heraus, dass zwar mehrere Schriftsteller für die Serie schreiben, denke allerdings, dass pro Buch jeweils ein Autor alleine tätig ist...Genaueres weiß Frank aber bestimmt... ^^