Vorstellungsthread

  • Ja, danke für die nette Begrüßung!

    Mein Lieblingsautor ist Rudyard Kipling.

    Und Festa-Bücher kenne ich, weil ich da schon ein paar geschenkt bekam und letztens bei eBay-Kleinanzeigen einen Schnapper gemacht habe 8) :

    Für 7 Euro noch original Verpackt..

  • Hi liebe Community! Auf diesem Weg möchte ich mich vorstellen. Ich bekam mit 10 Jahren mein erstes Stephen King Buch, als dann die anderen Kinder im Deutschunterricht ihre Brezina Bücher mit Müh und Not vorstellten und ich "In einer kleinen Stadt" nacherzählte waren für mich die Weichen gestellt. Den Festa Verlag gab es damals noch nicht und was extreme horror ist fand ich auch erst vor ein paar Jahren heraus. Da möchte ich mich an dieser Stelle bei Frank für die Mühen und den Mut, solche Romane auf Deutsch zu veröffentlichen, bedanken und meinen allerhöchsten Respekt aussprechen! Mittlerweile lese ich King nicht mehr, er wird aber als mein liebster "Kinderbuchautor" für immer einen Platz in meinem Herzen und im Bücherregal haben 😜. Da bin ich schon eher bei Joe Hill. Bevor die Frage kommt, ja ich habe von King auch heute noch Lieblingsbücher, das sind Feuerkind und Der Anschlag. Aber genug vom Konsalik der Horror Literatur, ja, auch solchen Schund hab' ich als Kind gelesen, weil Bücher und Taschengeld im elterlichen Haushalt sehr rar waren, besser als nicht lesen, aber sehr verstörend, fast schlimmer als echter Horror 🤮.

    Heute lese ich gerne Ed Lee, weil mich seine extrem übertriebenen Darstellungen von Gewalt perverser Weise zum Lachen bringen. Deutlich anspruchsvoller finde ich jedoch Matthew Stokoe und C. V. Hunt, die haben es tatsächlich geschafft mit Cows bzw. Rituelle Menschenopfer bei mir Brechreiz auszulösen, diese Bücher musste ich mehrmals zur Seite legen um sie nicht vollzukotzen, das ist wahre Kunst!

    Hin und Wieder darf es aber auch normaler Horror sein, ich mag noch immer Dean Koontz, Jack Ketchum (Ruhe in Frieden, genialer Meister), auch Brian Smith finde ich spannend und doch recht gemäßigt. Auch Lovecraft grabe ich manchmal wieder aus, der ist für mich ohnehin gottgleich. Auch Science Fiction liebe ich, da möchte ich besonders Klaus Seibels Krieg um den Mond Reihe hervorheben, modern und echt schön zu Lesen.

    Jetzt noch zu dem was ich tue um mir die Bücher, Frau und 11-Jährigen Sohn, welcher übrigens seit 2 Jahren auch Lovecraft liest, leisten zu können, seit ca. 20 Jahren unterrichte ich bei einem renommierten Österreichischen Drohnenhersteller Kunden in der Wartung. Falls sich Jemand der bislang noch keinen Augenkrebs bekommen hat, wegen meiner Grammatik gewundert haben soll, ja, ich bin ein Mundl, vor 12 Jahren von Wien ins Burgenland "ausgewandert" 😂. Für's Erste werde ich euch nicht weiter belästigen und wünsche einen wunderschönen Abend an alle die es bis hierher geschafft haben!

  • Servus liebe Leute, tut mir Leid dass ich schon wieder schreibe obwohl ich versprochen habe euch vorerst zu verschonen. Ihr habt alle euer Alter verraten, somit werd' ich auch meines nicht verheimlichen, bin 43.

    Mein Abo hab' ich derweil nur für die Sammlerausgaben, wenn auch noch nicht notwendig, werde ich trotzdem ein weiteres für die neuen Lovecraft Limited abschließen. Wollte auch noch erwähnen dass mein derzeitiger Lieblingsautor eine Dame ist, nämlich C. V. Hunt und zur Zeit lese ich Babyhater, ja, obwohl English mein Alltag ist, brauch' ich hier etwas länger obwohl ich das Buch bisher nicht angekotzt habe und es nur eine Kurzgeschichte ist, ist trotzdem eine Fremdsprache und die Konzentration muss etwas raufgeschraubt werden um zu verstehen, ist nicht leicht wenn die werte Gattin dauernd reinquatscht! Liebe sie trotzdem 🤷‍♂️🥰 Aber hier auch meine erste Bitte an Frank, sorry, das gehört sicher in einen anderen Thread, aber ich hätte gerne eine Sammlerausgabe von ihr, laut Kundensupport gibt's da angeblich eh schon Gespräche?

    Es vergingen auch viele Jahre in denen ich kein einziges Buch gelesen habe, Dienstreisen, Schule, teure Freundinnen and so on, aber jetzt bin ich wieder da und möchte auch irgendwann meinen ersten eigenen Roman veröffentlichen, am liebsten würde ich in meinem Leben überhaupt nur lesen, schreiben, kochen, backen und Bier brauen. Wer weiß, vielleicht schaffe ich vor der Pension dieses Ziel zu erreichen. Das mit dem Schreiben ist aber echt schwierig, da hat man eine geile Idee, bringt sie zu Papier, liest dann ein Buch von Ed Lee und denkt: Alter nein, das darf nicht wahr sein! Das hast du schon vor 8 Jahren geschrieben! Na super, glaubt mir keine Sau dass das meine Idee war, dann muss ich wieder 2 Seiten löschen und mir was neues einfallen lassen 😭

  • Liebe Horror-Freunde/Freundinnen!

    Bin der Angelo,53 Jahre alt und Single. Arbeite im sozialen Berufsbereich

    Ich bin aus dem Raum Mannheim und seit frühster Kindheit und Jugend ein Fan von Unheimlichem

    In Film & Buch. Am liebsten ist mir wenn die Guten am Ende gewinnen

    Bin ein großer Katzenfan liebe die Natur, Burgen und Friedhöfe.

    Mag Musik aus vielen Richtungen und möchte eines Tages die Burg Glamis Castle in Schottland besuchen.(Mich interessiert so sehr wer oder was dieses berüchtigte "Monster von Glamis" war

    Kam 2021 zu den Festa Büchern durch Amazon(da gibt es ja einen Teil davon zu kaufen)

    Habe auch in englischer Sprache ein Buch mal gekauft (Der Teratologe)


    Grüße Euch alle und bleibt gesund!

    "Das Licht der Liebe ist stärker als die Schatten des Todes"