Ich lese gerade...

  • vieles bei den heyne-kings wurde bis vor kurzem
    verstümmelt, gekürzt vermarktet.
    obs an der festa vorarbeit liegt, diese nun werkgetreueren
    ausgaben... ? wer weiß ... :wacko:
    deshalb lese ich king als rentner :D

  • Hab grad mal bei der KingWiki nachgelesen. Muß mal nachsehen, welche Ausgabe ich habe, glaube irgendeine Buchclubausgabe :S


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • nahja, waere ne klasse sache wenn sie geradliniger waere. es treten immer wieder kapitel auf, die schoen sind, und auch richtig spass machen zu lesen. dann kommt jedoch aus dem nichts irgendwie pfundweise nonsense, der erst zig seiten weiter dann sinn ergibt.. ich hab ganze bruchstuecke von "schwarz" erst durch die einleitung zum zweiten teil ergaenzen koennen.. dort innerhalb von zwei bis drei saetzen... weil ich keine lust hatte mich durch das ganze bizarre wirr warr zu kaempfen. und der zweite teil fing jetzt praktisch ebenso an.. der anfang macht richtig spass, mit den monsterhummern und so, dann wieder ellenlang nur dialog um dialog,charakter um charakter, und ein gedankenfurz nach dem anderen.. ich will es fuer niemanden schlechtreden oder so.. will auch nicht gelyncht werden. es ist wie alles eine geschmaksache. mir sagt es einfach nicht so zu... es ist wie meiner meinung nach das meissten von king, einfach zuviel des guten..

  • Mir hat die Turm Reihe ziemlich gut gefallen, gerade ab Band 2. Aber wie Du schon sagst, ist halt Geschmackssache.


    Wenn Du allerdings jetzt schon Probleme mit dem Turm hast, werden Dir die kommenden Bände wahrscheinlich aber auch nicht zusagen ;)


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • Also in der erweiterten Neuausgabe steht folgendes:


    Aus dem Amerikanischen von Peter Robert
    Neuauflage mit Vor- und einem Nachwort des Autors, aus dem Originalmanuskript gestrichenen Szenen und den Erzählungen "Eins für unterwegs" und "Jerusalem's Lot". Aus dem Amerikanischen von Silvia Morawetz. Mit Fotografien von Jerry N. Uelsmann.
    Hat insgesamt 736 Seiten.


    Habe natürlich aber jetzt keine Ahnung ob das ein neuer Übersetzer ist?


    Von der Turmreihe habe ich bis jetzt nur die ersten beiden Bände gelesen, und den zweiten Band fand ich schon besser als der erste. Roland gefällt mir immer mehr :)

  • Das ist die erweiterte Fassung, welche 2006 im Zsolnay Verlag erschien. Ob das sich jetzt gegenüber der normalen ungekürzten Fassung lohnt ? Zumal die ursprünglich von King gestrichenen Passagen ja nur im Anhang aufgeführt sein sollen.


    Mich würde mal interessieren, ob es noch andere gekürzte Werke von King hier in D (außer The Stand) gibt.
    Weiß da jemand mehr ? Antwort auch gerne im King Thread ;)


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • @ Jörg


    Da bin ich ja mal gespannt..."Zeit des Grauen" steht bei mir demnächt auch an. ^^
    Aber zur Zeit bin ich auf den letzten 100 Seiten von "Nightworld" von F.Paul Wilson.

    “There are not many persons who know what wonders
    are opened to them in the stories and visions of their youth; for when
    as children we learn and dream, we think but half-formed thoughts, and
    when as men we try to remember, we are dulled and prosaic with the
    poison of life.”
    -H. P. Lovecraft

  • Seine Thriller haben mir in letzter Zeit um Längen besser gefallen als seine Horror-Romane...bei denen mischt er heutzutage etwas sehr viel verschiedene Genres zusammen, sodaß man den Eindruck hat, Koontz weiß selbst nicht so recht, was er da eigentlich zu Papier bringen wollte.


    Und dann neuerdings immer seine sprechenden Hunde und ähnliches...geht ja gar nicht! :D

  • Seine früheren Werke waren teilweise wirklich gut und hoben sich etwas vom übermächtigen Stephen King ab. Damals schrieb er auch noch nicht so wirr wie heute...


    "In der Kälte der Nacht" von 1976 ist immer noch meine absolute Nr. 1 unter seinen Romanen. "Tür ins Dunkel" war auch nicht verkehrt. Aber Du hast schon recht, seine Thriller sind auf jeden Fall besser...

  • @ Murxer und Creed:


    Hab bis jetzt nur "Das Nachthaus" von Koontz gelesen und nach der Hälfte abgebrochen weils mir garnich gefallen hat. Hab seit dem aber auch kein großes Bedürfnis mehr gehabt was von ihm zu lesen. Aber werd ihm bestimmt nochmal ne Chance geben....^^

    “There are not many persons who know what wonders
    are opened to them in the stories and visions of their youth; for when
    as children we learn and dream, we think but half-formed thoughts, and
    when as men we try to remember, we are dulled and prosaic with the
    poison of life.”
    -H. P. Lovecraft

  • Hallo Dan!


    "Das Nachthaus" habe ich mir auch noch nicht angetan (aus weiter oben genannten Gründen :) ); ich lese gerne Rezensionen auf Amazon, und da kommt das Buch ziemlich schlecht weg...


    Und Du hast Dir natürlich auch noch ein recht dickes Exemplar als ersten Koontz geangelt...wie gesagt, wenn Du es nochmal bei Gelegenheit mit Koontz probieren willst, schnapp Dir ein dünneres Werk aus seinen früheren Jahren! ^^