Ich lese gerade...

  • "Der Club der unsichtbaren Gelehrten" fand ich auch sehr gelungen, wobei ich bislang bis auf von "Das Licht der Phantasie" und "Die Farben der Magie" ohnehin nichts schlechtes über Pratchett sagen könnte. Der Mann gefällt einfach.


    Heute kam mein Rezi-Exemplar von Vincent Voss' "Faulfleisch" an, welches auch gleich angelesen wurde.

  • Ja, Körber fand ich als King-Übersetzer auch am besten. Vielleicht hing es damit zusammen, dass er seinen eigenen unabhängigen Verlag starten wollte und zuwenig Zeit für Übersetzungen fand.


    Wer weiß. Vielleicht wars damals so, denke aber eher nicht.
    Die Edition Phantasia ist wohl eher eine Herzensangelegenheit für ihn. Glaube nicht daß er damit alleine seinen Lebensunterhalt verdienen kann.


    Frank wüßte wahrscheinlich wirklich mehr dazu ;)


    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten ;)


  • wobei ich bislang bis auf von "Das Licht der Phantasie" und "Die Farben der Magie" ohnehin nichts schlechtes über Pratchett sagen könnte. Der Mann gefällt einfach.

    Stimmt, seine Anfänge waren noch ein wenig unausgegoren. Wobei dieses Wort in Zusammenhang mit Pratchett beinah Blasphemie ist; der hat's einfach drauf.

  • An Jörg:
    Hast aber grad erst angefangen oder?
    Das hab ich auch da...hab ich aber noch nich gelesen^^
    Les grad "Schule des Schreckens" von Saul :-)
    [Blocked Image: http://cover.allsize.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/schule_des_schreckens-9783453063990_l.jpg]


    Und danach Chase Novak - Breed
    [Blocked Image: http://www.jpc.de/image/w600/front/0/9783455307603.jpg]

    “There are not many persons who know what wonders
    are opened to them in the stories and visions of their youth; for when
    as children we learn and dream, we think but half-formed thoughts, and
    when as men we try to remember, we are dulled and prosaic with the
    poison of life.”
    -H. P. Lovecraft

  • Dan West: "Breed" habe ich mir kürzlich auch zugelegt, habe es aber erstmal auf meinem SuB geparkt.


    Aktuell lese ich (zum zweiten Mal) "der Übergang" von Justin Cronin, weil ich mich in das Universum rund um das Mädchen Amy wieder reinfinden muss, denn hier wartet auch schon die Fortsetzung "Die Zwölf".


    Stichwort deutschsprachiger Grusel: habe gerade "Graues Land" von Michael Dissieux fertiggelesen. Das Buch hat auch zwischendurch seine Längen, trotzdem gefallen mir der Stil und die Sprache sowie die Idee dahinter. Endzeithorror aus deutscher Feder. Ich empfehle es!


    Und ein Sachbuch hat es auch mal wieder in meine Leseliste geschafft: "Zeit zum Schreiben" von Richard Norden. Wenn's hilft... :thumbsup:

  • tja. man müsste mehrere personen sein ( ich, um nur einige zu nennen, wie tina
    teubner sagte ), eine die praktisch NUR liest, und eine auch die das geld für die bücher
    ranschafft...
    neben saul ( gruss diesmal an creed ) lese ich seit monaten
    vladimir nabokovs "ada oder das verlangen", wie "zettels traum" von arno schmidt
    eine studier- und querverweis- buch-monsterbacke. es gibt herrliche passagen
    und langatmiges :evil: zeilenfutter...


    @ jana
    ich glaube ich hab irgendwo mal eine story von dir gelesen. aber wo ?

  • Das kenne ich, Jörg, ziemlich häufig lese ich ein (oder zwei) Bücher nebenher, oftmals über einen längeren Zeitraum, entweder weil mich einfach mehrere Bücher gleichzeitig interessieren (und ich mich nicht entscheiden kann)...oder weil ein Werk zwar interessant ist, aber recht schwerfällig und abschweifend daherkommt, also besser ab und an gelesen wird...

  • An patrick g:


    Grippe fand ich nich besonders gut. Simmons Stil und ausdrucksform fand ich sehr schlecht. War eines der wenigen (ich glaub drei in meiner Sammlung) Bücher die ich nach der Hälfte abgebrochen hab. Aber is ja ansichtssache. Hoffe du hast mehr spaß damit als ich :-)


    An



    Jana.Oltersdorff
    :


    Bin echt gespannt auf Breed. Das Thema klang gut. Und dann noch gebunden da kann ich eh net vorbei gehen ohne zu kaufen^^


    An alle:
    Können ja mal Saulwoche machen und jeder liest mal nen John Saul Roman. Aber bitte jeder nen anderen^^
    Und dann unterhalten wir uns über das Gesamtwerk von Saul^^

    “There are not many persons who know what wonders
    are opened to them in the stories and visions of their youth; for when
    as children we learn and dream, we think but half-formed thoughts, and
    when as men we try to remember, we are dulled and prosaic with the
    poison of life.”
    -H. P. Lovecraft