Welches Buch sollte verfilmt werden?

  • Bin da gern etwas vorsichtig mit Buchverfilmungen, da man da oft enttäuscht wird :) . Ein paar sehr gute Verfilmungen gibt es ja schon. Mir hat zum Beispiel "Baxter", die Verfilmung von "Hell Hound" sehr gut gefallen.

    Generell könnte ich mir sehr gut eine Verfilmung zu "Schmerz des Erwachens" vorstellen.

    Every hour wounds. The last one kills.


    It gets easier. Every day it gets a little easier. But you gotta do it every day. That's the hard part. But it does get easier.

  • Hi Moonchild und Alle! Was ich echt witzig finden würde, wäre zu sehen, wie ein Regisseur versucht die Herausforderungen von Header 3 zu meistern 🤣! Aber ernsthaft, Ich bin der Meinung dass es noch nie in der Filmgeschichte irgendein Film auch nur annähernd an ein Buch rangeschafft hat.

    Möchte aber auch gestehen, dass mir die Serie The Wraith/Nos4a2 sehr gut gefallen hat, da hab' ich aber das Buch leider nicht gelesen. Habe die signierte Luxusausgabe um 400€ um 1-2 Tage verpasst, leider zu lange überlegt. Aber vielleicht kommt ja einmal eine deutsche Version bei Festa?

    Aber Cows von Stokoe oder die Freakshow von Bryan Smith würde ich gerne sehen. Oder wie wär's mit der Krieg um den Mond Reihe von Klaus Seibel? Aber wenn ich mir ansehe wie man Koji Suzuki's und John Ajvide Lindquvist's Werke verunstaltet hat, graut mir vor zukünftigen Verfilmungen! Bleib ich lieber bei meinen Büchern, aber e-books les' ich schon, dann kauf' ich das Echte und stell's ins Regal 😁

  • Mal ehrlich fand ich die filmische Umsetzung von Jack Ketchum's Roman THE GIRL NEXT DOOR unter dem Titel EVIL genial, auch wenn man selbst hier etwas für die filmische Version die Handlung ein wenig anpassen musste, was z.B. auch der Laufzeit des Films geschuldet war.

    Aber ich hatte mir ja eh alle Buchverfilmungen seitens Jack Ketchum damals zugelegt gehabt, weil ich ja auch verrückt nach seinen Büchern war/bin.


    Ich könnte mir aber eine verdammt gute Verfilmung des Buches A HEAD FULL OF GHOSTS von Paul Tremblay vorstellen (wurde das Buch nicht sogar schon verfilmt?), welches ja bei Festa in der Must Read Reihe verlegt wurde.

    Am besten gleich mit dem Regisseur James Wan am Ruder, da kann eigentlich nichts mehr wirklich schief gehen.

    "Das man lebt, ist Zufall; dass man stirbt, ist gewiss. :/

    (von Erich Kästner)



  • Hi Moonchild und Alle! Was ich echt witzig finden würde, wäre zu sehen, wie ein Regisseur versucht die Herausforderungen von Header 3 zu meistern 🤣! Aber ernsthaft, Ich bin der Meinung dass es noch nie in der Filmgeschichte irgendein Film auch nur annähernd an ein Buch rangeschafft hat.

    Es gibt schon einige, wenige perfekte Buch Verfilmungen


    K. Wolfram hat ja bereits "Evil - Girl next Door" erwähnt...


    Ich werf mal noch "Fight Club" & ""Trainspotting" als sehr, sehr gute Buchverfilmungen in den Raum.

  • Es gibt schon einige, wenige perfekte Buch Verfilmungen


    K. Wolfram hat ja bereits "Evil - Girl next Door" erwähnt...


    Ich werf mal noch "Fight Club" & ""Trainspotting" als sehr, sehr gute Buchverfilmungen in den Raum.


    Es gibt meiner Meinung nach noch wesentlich mehr davon, "Der Pate" ist ein bekanntes Beispiel oder auch "Der Herr der Ringe" oder ganz altuell "Dune" werden würdig umgesetzt.

    Als King Fan kann ich sagen, dass "Stand by me" und "Die Verurteilten" ihre literarischen Vorlagen übertreffen, "The Green Mile" ist mindestens so gut wie Kings Buch.


    Vermutlich gibt es sehr viele gute Filme, die auf durchschnittlicher Literatur basieren, man kennt nur die Vorlage nicht. Bei jeder Buchverfilmung werden allerdings die eigenen Bilder im Kopf durch fremde ersetzt und wenn die "externe Visualisierung" nicht zur eigenen Vorstellung passt ist das natürlich schwierig.

  • Ich war sehr enttäuscht als die Stephen King Kurzgeschichten" Der Rasenmähermann" und "Manchmal kommen Sie wieder "verfilmt wurden

    Die Kurzgeschichten wurde nicht so besonders nah am Buch verfilmt..Leider

    "Das Licht der Liebe ist stärker als die Schatten des Todes"

  • Bei jeder Buchverfilmung werden allerdings die eigenen Bilder im Kopf durch fremde ersetzt und wenn die "externe Visualisierung" nicht zur eigenen Vorstellung passt ist das natürlich schwierig.

    Das dürfte meiner Meinung nach eines der wesentlichsten Faktoren mit sein, weshalb man mitunter selbst mit durchaus guten Buchverfilmungen eben trotzdem nicht immer warm wird.

    "Das man lebt, ist Zufall; dass man stirbt, ist gewiss. :/

    (von Erich Kästner)



  • Ich könnte mir aber eine verdammt gute Verfilmung des Buches A HEAD FULL OF GHOSTS von Paul Tremblay vorstellen (wurde das Buch nicht sogar schon verfilmt?), welches ja bei Festa in der Must Read Reihe verlegt wurde.

    Am besten gleich mit dem Regisseur James Wan am Ruder, da kann eigentlich nichts mehr wirklich schief gehen.

    Ja, da ist grade ein Film in der Mache, der ist schon auf meiner Watchlist. Soll, glaube ich, nächstes Jahr rauskommen.

    Every hour wounds. The last one kills.


    It gets easier. Every day it gets a little easier. But you gotta do it every day. That's the hard part. But it does get easier.

  • Es gibt schon einige, wenige perfekte Buch Verfilmungen


    K. Wolfram hat ja bereits "Evil - Girl next Door" erwähnt...


    Ich werf mal noch "Fight Club" & ""Trainspotting" als sehr, sehr gute Buchverfilmungen in den Raum.

    Hast Recht, Fight Club war schon mein Lieblingsfilm bevor ich wusste dass Palahniuk das Buch davor geschrieben hat und ein Freund meinte gestern Fear and Loathing in Las Vegas wäre eine geniale Verfilmung, wusste auch nicht dass es da ein Buch gab 🤦

  • Ansonsten den Extinction Cycle, die komplette Reihe.

    Würde mir auch sehr gut gefallen. Und da wäre auch wirklich eine gute Umsetzung möglich, vielleicht in der Art von "The Strain", obwohl da ein paar enttäuscht waren, fand ich die Umsetzung wirklich sehr gut gelungen. Vielleicht auch, weil ich den Schauspieler "Kevin Durand" ziemlich gut finde, und er eine tragende Rolle in der Adaption hatte.

  • Ich finde, da die Filme, die man uns heutzutage vorsetzt, immer schlechter uns phantasieloser werden - ich denke da nur an Remakes von Papillon oder Ben Hur 😬 - man sollte besser auf das gute alte Kopfkino zurückgreifen! Die besten Special Effects und sogar in 3D!

  • "die mutter" von brett mcbean hatte ich in den anfangstagen dieses forums für eine verfilmung vorgeschlagen.

    kann ja noch werden... :);)8)

    Habe das Buch "Die Mutter" vor kurzem geschenkt bekommen von einer Freundin


    Gefiel mir sehr gut und war jedoch an vielen Stellen schon heftig....auch als man dachte der Typ mit dem Tattoo ist da und der Trucker Blake will ihn treffen...


    Habe zum Buch" Die Mutter noch 2 Fragen" 1.)Ist die Szene in dem Fastfood Lokal wo die Mutter Amok läuft eine Art von Traum der Mutter oder lief sie echt dort Amok?

    2.) Hat sie den Mörder ihrer Tochter gefunden? Ich blicke da leider nicht richtig durch WER der Typ mit dem "Stirb Mutter" Tattoo ist..denn der eine Mann den lässt sie ja gar nicht sein T Shirt ausziehen

    "Das Licht der Liebe ist stärker als die Schatten des Todes"

  • Bitte sagt mir bloss einen Anhaltspunkt wegen dem gesuchten Mörder von der Tochter.


    Findet sie ihn am Ende?

    Ich dachte zuerst es ist der eine Typ namens Mike der mit schuld war an dem Tod des Truckers namens Blake


    Bitte helft mir ein bisschen..ich blicke da in dem Buch nicht richtig durch :/


    Lieber Gruss!

    "Das Licht der Liebe ist stärker als die Schatten des Todes"