Ich lese gerade...

  • "Nightcrawlers", aber weiter als Seite 46 bin ich nicht gekommen, weil mir das Buch vor Müdigkeit immer wieder aus der Hand gerutscht ist und ich hochgeschreckt bin.
    Kennt der eine oder ander sicher, irgendwann hab ich dann kapituliert. :)

    Ja jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    aber das find' ich ganz okay
    denn ich hab' alles hinter mir gelassen
    was mich aufhält
    und jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    ja, vielleicht wirkt das arrogant
    doch vielleicht haben wir uns all die Jahre
    nie wirklich gekannt.


    Edited once, last by Virginy ().

  • Mhm. Bei dem Buch ist es mir nicht passiert, kenne da aber zumindest diverse Passagen von einigen Büchern, wo mir das passiert ist. Oder ich schweife mit den Gedanken ab. Naja..


    Noch eine Geschichte in den Büchern des Blutes II. Die wird morgen gelesen. Danach... na was wohl: Das dritte Buch des Blutes :-D

  • Ich glaube Virginy ist einfach nur so müde, dass ihr das passiert, was aber keinesfalls am Buch liegt! So hab ich das jedenfalls verstanden, und ja ich kenne das auch. Nur noch das eine Kapitel! Ach Mist, das hat 45 Seiten... egal, das geht noch! 10 Minuten später -> *schnarch*


    Noch eine Geschichte in den Büchern des Blutes II. Die wird morgen gelesen. Danach... na was wohl: Das dritte Buch des Blutes :-D


    Absolute Klassikware eines meiner liebsten Autoren :love:

  • Genau Bomber, die Nacht net geschlafen, mein Kater hatte Durchfall und ist aller 5 Min aufs Klo gerannt und dann Nachmittags auf der Couch rumgegummelt und gedacht, na ja, kannst ja mal anfangen zu lesen, wenn du schon net schlafen kannst...
    Keine gute Idee und sicher nicht Tim Currans Schuld :)

    Ja jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    aber das find' ich ganz okay
    denn ich hab' alles hinter mir gelassen
    was mich aufhält
    und jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    ja, vielleicht wirkt das arrogant
    doch vielleicht haben wir uns all die Jahre
    nie wirklich gekannt.


  • Bin in der Mitte von Benedict Wells' Roman "Vom Ende der Einsamkeit", und ich bin Seite um Seite immer mehr angetan und überwältigt und verliebt. Es ist mein erster Roman von Wells, der vor einigen Jahren mit seinem ganz frühen Debüt als Wunderkind gehandelt wurde, und der jetzt mit nur 32 Jahren mit diesem Buch fast schon ein Comeback schaffen musste.. und auch geschafft hat, nachdem er sich für diesen Roman sehr viel Zeit genommen hat. Die Jahre merkt man dem Werk an, denke ich, auch ohne andere Prosa von Wells bis dato gelesen zu haben (steht jetzt ganz oben auf meiner Liste, wobei "Einsamkeit" noch gar nicht beendet ist!), denn das Buch ist genial konstruiert, jeder Satz ist wunderbar durchdacht... einfach eines der besten Bücher, was ich dieses Jahr bis jetzt lesen durfte. Habe da wohl einen sehr guten Flohmarktsglücksgriff getan für nur 5 Euro, wobei das Buch erst vor wenigen Monaten neu im Diogenes HC erschienen ist.. :thumbup::thumbup:


    Edit: und gerade ging eine Steiner-Rezi raus in die Rezensionen, doch mein Wlan ist abgekackt und deshalb jetzt einfach kurz zu "Der Weg nach Xanadu": super Buch, genau die gleichen Stärken wie "Die Anatomie der Träume" aufzuweisen hatte, Steiners Stil ist super, feurige Dialoge sondergleichen zum Teil, sehr gute Recherche und Verarbeitung im Roman.. top, 8/10! So. Weil: ne neue Rezension schreib ich jetzt nicht..

  • Bin bei der Hälfte von "Nightcrawlers", diesmal, ohne einzuschlafen^^

    Ja jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    aber das find' ich ganz okay
    denn ich hab' alles hinter mir gelassen
    was mich aufhält
    und jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    ja, vielleicht wirkt das arrogant
    doch vielleicht haben wir uns all die Jahre
    nie wirklich gekannt.


  • Habe "Vom Ende der Einsamkeit" nun beendet und gestern nacht (und jetzt aufpassen: Granatengag!) after dark mit Murakamis "Afterdark" angefangen.. :D Erstes Drittel des kurzen Büchleins lies sich sehr gut, stilistisch interessant mit der vermittelten Kameraperspektive.. mal schauen, wo das hinführt!

  • So, "Nightcrawlers" beendet, jetzt ist "Snuff Killers" dran

    Ja jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    aber das find' ich ganz okay
    denn ich hab' alles hinter mir gelassen
    was mich aufhält
    und jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    ja, vielleicht wirkt das arrogant
    doch vielleicht haben wir uns all die Jahre
    nie wirklich gekannt.


  • Habe "Vom Ende der Einsamkeit" nun beendet und gestern nacht (und jetzt aufpassen: Granatengag!) after dark mit Murakamis "Afterdark" angefangen.. :D Erstes Drittel des kurzen Büchleins lies sich sehr gut, stilistisch interessant mit der vermittelten Kameraperspektive.. mal schauen, wo das hinführt!


    After Dark gehört für mich zu den besten Büchern des Autors. Viel Spaß damit.

  • Gerade die Anthologie Extreme Horror beendet. Wrath James Whites "Sexspielzeug" ist da wirklich das passende Finale! Diese Geschichte bekommt 11 von 10 möglichen Punkten von mir, alleine wegen dieser herrlichen Aneinanderreihung bloßer Gewalt! Goregasm ^^


    Rundum hat mir die Anthologie sehr sehr gut gefallen. Mich stört es kein bisschen, dass sich hier vieles um Vergewaltigung und Sex dreht. Tim Millers "Pflegehölle" kommt komplett ohne Ferkelei aus und hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Da darf es von mir aus gerne noch weitere Anthologien in der Extreme-Reihe geben, wenn die ins gleiche Kerbholz schlagen. :thumbup:


    Als nächstes wende ich mal wieder der Crime-Reihe zu und genehmige mir "True Conviction" von James P. Sumner. Das Cover spricht mich einfach extremst an! :D

  • Gerade ist "Battle Island", mein Buch für die Leserunde angekommen, also werde ich "Snuff Killers" nach 80 Seiten erstmal pausieren (MIst, es kam grad so langsam in Fahrt).

    Ja jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    aber das find' ich ganz okay
    denn ich hab' alles hinter mir gelassen
    was mich aufhält
    und jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    ja, vielleicht wirkt das arrogant
    doch vielleicht haben wir uns all die Jahre
    nie wirklich gekannt.