Ich lese gerade...

  • Bin mir immer noch nicht sicher, welches der beiden Werke ich zuerst lesen soll, also hab ich mich erstmal dem kleinen schwarzen zugewandt

    Ja jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    aber das find' ich ganz okay
    denn ich hab' alles hinter mir gelassen
    was mich aufhält
    und jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    ja, vielleicht wirkt das arrogant
    doch vielleicht haben wir uns all die Jahre
    nie wirklich gekannt.


  • Hab dann mal mit F. Paul Wilson und PANACEA angefangen. So als Feiertagslektüre.
    Es dieses Jahr noch zu beenden, daran zweifel ich aber. Dafür bräuchte ich dann nächste Woche frei...habe ich aber nicht.


    E-bookleser nerven :D
    Fast immer, wenn ich ein Buch bei goodreads aufrufe, kommt die Kindlversion und ich muss die Papierversion nachtragen...meh. Und dann schaffen sie es nicht mal, es beim Originalbuch zu schreiben, als deutsche Version des Buches.
    Wäre alles viel übersichtlicher und leichter zu finden *grummel*

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Ich klam die ganze Woche überhaupt nicht zum Lesen. Aber zumindest unter den Feiertagen will ich ein paar Zeilen versuchen zu lesen, bevor es am 29.12 dann zu Freunden geht, mit denen ich den Jahreswechsel verbringen werde.

  • meine aktuellen lesestände, lauter festa-sternstunden :


    ...panacea. - f. paul wilson.
    126 von 602 seiten genossen. ein kult-buch. --- 100 von 100 punkten.
    ...ein kühlschrank voller sperma. - edward lee / john pelan.
    245 von 333 seiten gelesen. --- 92 von 100 punkten.
    ...die bestie von averoigne. gesammelte erzählungen. band 4. - clark ashton smith. *
    bereits in 295 von 462 seiten geschwelgt. --- 99 von 100 punkten.


    * las heute den magischen zeitreisetext des averoigne - zyklus:
    "die heiligkeit des azèdarac." --- ein wenig unlogische, aber verteufelt gut erzählte story.

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • Es dieses Jahr noch zu beenden, daran zweifel ich aber.


    Könnte natürlich auch anders kommen, da ich die Nacht noch 150 Seiten inhaliert habe. Aber es liest sich mal wieder wie von allein.

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • ...das kleine Schwarze von Festa.


    Masterton, gut, Miller, nu ja spätestens bei der Vergewaltigung war alles, was mir dazu einfiel: "Bitte nicht schon wieder..." (Nein, Miller hat meine Geschmack diesmal gar nicht getroffen, liegt aber vielleicht auch daran, dass es so viele Alice-Abklatsche gibt) und bei Lee bin ich bei der Hälfte und weiß noch nicht so genau, was ich davon halten soll :)

    Ja jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    aber das find' ich ganz okay
    denn ich hab' alles hinter mir gelassen
    was mich aufhält
    und jetzt bin ich nicht mehr wie früher
    ja, vielleicht wirkt das arrogant
    doch vielleicht haben wir uns all die Jahre
    nie wirklich gekannt.


    Edited once, last by Virginy ().

  • Bei der Lee-Story passt die Bezeichnung "Groteske Erzählung" ziemlich gut. Die anderen beiden Geschichten habe ich noch nicht gelesen. Miller war bisher auch nicht wirklich meins. Also erwarte ich von der Geschichte nicht wirklich viel. Aber auf einen neuen, wenn auch recht kurzen Fall von Katie Maguire freue ich mich tierisch.


    Aber zunächst begebe ich mich auf die Spuren von "Panacea".

  • Nach 140 Seiten "Panacea" muss ich dieses Buch nun in den Weihnachtstagen "fressen"! Danach kommt als Zwischengang der volle Kühlschrank und danach geht es mit dem neuen Masterton weiter! :thumbsup:


    PS: Meine Buchauswahl zu Weihnachten erinnert mich an das ganze leckere Essen was es gibt! Danach muss man sich dann erst einmal mit den "Altagsgerichten/Büchern" begnügen! :D

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • las gestern und heute weiter, in:
    ...panacea. - f. paul wilson.
    ...ein kühlschrank voller sperma. - edward lee / john pelan.
    ...die bestie von averoigne. gesammelte erzählungen. band 4. - clark ashton smith.
    las darin gestern "der steinmetz und der wasserspeier" und heute "die bestie von
    averoigne."

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • Nach "Panacea" ist es wieder Zeit für anspruchsvollere Literatur und daher beginne ich mit den anspruchsvollen "Micah-Mays-Erzählungen"!


    Warum diese Werke noch nicht in der Oberstufe im Leistungskurs Deutsch Einzug gehalten haben, ist mir ein Rätsel! :D

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • Hab noch 150 Seiten PANACEA vor mir.
    Erinnert mich teilweise an Dan Brown und Gabriel Knight. Bei Rick habe ich ständig Jack vor Augen...die ganze Art und so :D


    Mal sehen, ob ich es morgen beenden kann.

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Hab noch 150 Seiten PANACEA vor mir.
    Erinnert mich teilweise an Dan Brown und Gabriel Knight. Bei Rick habe ich ständig Jack vor Augen...die ganze Art und so :D


    Mal sehen, ob ich es morgen beenden kann.


    Ein Dan Brown in prime sozusagen! Leider wiederholt sich Dan Brown fast in jedem Buch und ist daher für mich uninteressant geworden!

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"