Ich lese gerade...

  • Kann ich mich anschließen. Das Buch hat mir auch sehr gut gefallen. Und ich mag hier auch die Aufmachung sehr gerne.


    Bin immer noch bei "Rabbits". Bin diese Woche nicht so zum Lesen gekommen. Gefällt mir aber soweit sehr gut. Als jemand, der richtig gern The Secret World und das ARG The Black Watchmen gespielt hat, genau das richtige.


    Hat hier eigentlich mal wer House of Leaves von Mark Z. Danielewski gelesen? Sehr weird, aber die Erfahrung wert :).

    Every hour wounds. The last one kills.


    It gets easier. Every day it gets a little easier. But you gotta do it every day. That's the hard part. But it does get easier.

    Edited once, last by Windir ().

  • TheChild1979


    Ich konnte nicht abwarten, bis die übersetzt werden... Jon Athans Schreibstil ist einfach super, die Übersetzungen fangen das gut ein & er ist der Autor der mich zur Zeit am meisten begeistert...

    Das glaub ich Dir wenn man english kann würde ich das warscheinlich nicht anders machen, aber muss Dir recht geben sein Schreibstil ist echt super und mich begeistern seine Bücher auch, hab ja zuvor überwiegend Stephen King Bücher verschlungen, aber muss sagen seine letzten Bücher haben mich nicht mehr so von den socken gehaut.

  • "Das Camp" von Nick Cutter vorhin beendet. Schön geschriebener Parasiten-Horror, der durch die durchdachte Hintergrundgeschichte und seine rasante Erzählweise begeistern kann. Geschickt eingestreute wissenschaftliche Hintergrundfakten machen das ganze Setting authentisch und glaubwürdig, allerdings sind die Charaktere etwas zu nah am Klischee geschrieben, das tut dem Spaß an dem Buch allerdings keinen Abbruch.

    Lese dann heute Abend weiter mit "Der Astronaut" von Andy Weir.

  • Jon Athan - Madness at Madison Mall...


    ...eben beendet: diesmal kein extrem Horror, sondern ein übernatürlicher Thriller. Ein verlassenes Einkaufszentrum konfrontiert den Nachtwächter mit den Sünden seines Lebens. Realität & Halluzinationen verweben sich & stellen den Nachtwächter vor einige Herausforderungen.


    Weiter mit : Jon Athan - Cannibal Jungle

  • meine aktuelle lektüre:

    >>> stadt land raub - marcie redon.

    argument, tb, 2020, übersetzung: jonas jakob, 237 seiten


    als 70.buch im lesejahr 2021 beendet:

    >>> am roten fluss - marie redon. :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:<3<3<3<3<3

    argument, tb, 2017, übersetzung: laudan & szelinski, 220 seiten.

    bisher mein buch des jahres! phantastisch in allen belangen!;):S8)

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • Schon so bald...das ist fein.

    Hab da im Moment keinen Überblick. Aber bis jetzt sind es doch 6 Bücher im Original. 2 (?) für die deutschen Ausgaben gesplittet, macht 8.

    Oder waren mehr als Zweiteiler? 🤔

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Schon so bald...das ist fein.

    Hab da im Moment keinen Überblick. Aber bis jetzt sind es doch 6 Bücher im Original. 2 (?) für die deutschen Ausgaben gesplittet, macht 8.

    Oder waren mehr als Zweiteiler? 🤔

    Ich glaube nich zu erinnern, dass es in Deutschland 9 Bücher werden sollen.

  • Spontan dazu entschieden, die 'The Death' - Trilogie von John W. Vance zu lesen.

    Angefangen mit QUARANTÄNE, welches ich wohl schon gelesen habe, mich aber nicht wirklich erinnern kann. Ist ja auch schon ein paar Jährchen her 😙

    Teil 2 und 3 sind jedenfalls noch unberührt.


    Das Ganze kann aber etwas dauern, da ich unterwegs und auf Arbeit (pscht...nicht petzen) A GLIMPSE INTO HELL von Wade H. Garrett auf dem Kindle so nach und nach lese.

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Jon Athan - Cannibal Jungle...


    ...beendet. nach einem Flugzeugabsturz ist Nathan zusammen mit seinem Sitznachbarn Cole im Dschungel als Überlebender gestrandet. Auf der Suche nach anderen Überlebenden werden sie von einem indigenen Stamm gefangen und gefoltert. Der Rettungstrupp der Söldner ist kaum weniger feindselig, als ihre Folterer...


    Im Geist der großen Kannibalen Filme der 70er ein wenig spannender Roman, der sein Hauptaugenmerk auf den Folter- & Zerlegeszenen legt, irgendwie sind letztendlich alle Opfer.. wem Ekelszenen als Handlung ausreichen, der kommt hier auf seine Kosten.


    Weiter mit: Tom Stearns - Sick and Wrong ( Kurzgeschichten Sammlung)

  • mein 71. erlesenes buch in diesem kalenderjahr ist:

    "von büchern und inseln" von louise erdrich, gleichzeitig ist dies mein erstes

    buch dieser vielgelobten autorin, die indianisches und europäisches erbgut in sich vereint.

    es ist dies eine art reisebuch, eine reise zu ihren kraftquellen, bücherinseln der anishinabe (oder ojibwe), die

    heute größte indigene ethnie nordamerikas. diese waren dafür bekannt felsbilder zu malen und

    geschichten zu erzählen und auf birkenrinde aufzuschreiben.

    louise erdrich als buchliebnaberin geht darin auf, geniesst es ihre jüngste tochter zu stillen und mit ihr die fast heile

    welt zu betrachten, inseln wo die uhren anders zu gehen scheinen.

    in der nähe dieser wahren begebenheit, hat marcie rendon wieder, den 2.band ihrer cash-reihe "stadt land raub" angesiedelt.

    ihre herrliche protagonistin renee blackbear, 19 jahre jung, genannt cash, läßt sie so lebensecht agieren und "mutet" ihr auch alltag zu.

    als first-american erlebt sie gutes, aber auch offenen und versteckten rassismus. rendon ist wie erdrich eine großartige erzählerin.

    besser spät als nie erfreue ich mich an den texten der zwei schriftstellerinnen.


    außerdem lese ich nun endlich den allerersten gedichtband von ulrike almut sandig: "zunder".

    "Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist." =O

    Yves Klein (1928-1962)

  • Tom Stearns - Sick & Wrong...


    ...eben beendet. Teuflische Zahnschmerzen peinigen mich seit letztem WE, 3 x aufbohren & Antibiotikum zähmen die Drecks Wurzelentzündung kein bisschen. Sehr durchwachsene Kurzgeschichten Sammlung: diejenigen, die sich auf seine anderen Bücher, wie "Jenna" beziehen: heftig verstörend... andere eher lahm, wirr & belanglos.. 3-4 krass gute sind dabei.


    Weiter mit : A.M. Arimont - Pfade zur Finsternis