Ich lese gerade...

  • Nachdem ich Sweet Evil von Charles Platt durch habe (hat mich, ehrlich gesagt, positiv überrascht) habe ich nun "In Gestalt eines Anderen" (Allen Eskens) begonnen, was mich direkt gefesselt hat.

    "A life's a gospel - Some girls are soul
    Some baby's blues - Mine's rock'n'roll"


    Tiamat

  • Ich habe mit "Lass uns töten" von Jess Strand angefangen.

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • "Die Einsamkeit des Todbringers" ist für mich ein kleines Meisterwerk. Sehr melancholisch, ruhig, düster & traurig. Der einzigartige Schreibstil zieht einen von Anfang an in den Bann. Habe manche Sätze sogar mehrfach gelesen, weil sie mir so gut gefallen haben. Das Buch wirkt auf mich noch lange nach.


    Sobald ich gedanklich bereit bin für ein neues Buch, geht es dann mit "Die neunte Konfiguration" von William Peter Blatty weiter.

  • Nach dem absolut genialen "Das Vermächtnis des Jeremiah Cross" von Andreas Laufhütte (Leseempfehlung!) habe ich mit "X" von A.L. Kahnau weitergemacht (Teil 7 "In größter Not"). Ich mag die Zombie-Apokalypse-Jugendbuch-Serie sehr gerne. Immer wieder gute Unterhaltung.


    Jetzt lese ich "Mutterfleisch" von Simone Trojahn. Hat schon gut angefangen, sie kann es einfach.

  • "Die neunte Konfiguration" gestern beendet. Konnte damit leider nichts anfangen. War mir alles zu verrückt und wirr. Vielleicht gebe ich dem Buch irgendwann nochmal eine Chance, wenn mein SuB in 2-3 Jahren abgebaut ist 😅.


    Heute begonnen "Die Löwen von Luzern" von Brad Thor.

  • Da zeigt sich wieder, was für einen verkorksten Geschmack ich wohl habe.

    Von vielen Seiten liest man von der Konfiguration, dass sie nichts ist, merkwürdig...oder Schlimmeres.

    Für mich eines der Highlights bis jetzt in diesem Jahr :D


    Dafür komme ich momentan so gut wie nicht zum Lesen. Trotz Kurzarbeit und Urlaub. Vielleicht aber auch deswegen :/

    Hab jedenfalls Bände 1 und 2 mit David Hunter mitgenommen auf die Reise. Vielleicht findet sich ja abends ein wenig Zeit ;)

    "Why should I apologize for being a monster? Has anyone ever apologized for turning me into one?"

  • Nun ja, ich hatte ja im Vorfeld (wie eigentlich oft) schon von DIE NEUNTE KONFIGURATION die Leseprobe inhaliert.

    Ganz ehrlich ... hatte mich eher da schon abgeschreckt, weshalb ich da lieber gleich die Finger von gelassen habe.

    ~ ABANDON ALL HOPE YE WHO ENTER HERE ~

  • Ich sammel ja die Bücher aus der Must-Read-Reihe und habe auch das Abo. Bisher haben mir bis auf das oben genannte Buch, tatsächlich alle gelesenen Bücher aus der Reihe gefallen. Finde nicht, dass man einen verkorksten Geschmack hat, weil einem das Buch gefällt. Bin ja eher davon ausgegangen, dass ich zu doof bin, um es wirklich zu verstehen und die Philosophie darin zu erkennen 🤭. Es hält jedenfalls was es verspricht - nämlich eine irre Geschichte 😁.


    "Die Löwen von Luzern" finde ich bisher super! Angenehmer Schreibstil und die Spannung steigt immer mehr.

  • Ich habe mit „Fahrenheit 451“ von Ray Bradbury angefangen.

    Es gibt einen Grund unsterblich zu sein! Man kann die meisten wichtigen Bücher lesen!
    Real Music Fans: "God Give us Malcom Young back and we give you Justin Bieber!" God: "Fuck no!"

  • So kann's gehen.Am Bahnhof "Die Engelsmühle"von A.Gruber erworben.Wollte im Zug nur mal reinlesen.Und hängengeblieben.Muss der gute H.P.noch etwas warten.Aber dann geht es sofort mit"In den. Mauern von Eryx" weiter

  • Habe "Die Secret Runners von New York" fertig gelesen und was soll ich sagen: war ganz nett. Matthew Reilly kann eindeutig schreiben die Geschichte ist ein Page-Turner, allerdings fehlte mir die versprochene Komplexität die auf dem Klappentext versprochen wurde, dann noch ewige High-Society Highschool Drama... Nicht falsch verstehen ich fand das Buch nicht schlecht allerdings hatte ich etwas anderes erwartet. Meiner meinung nach eine sehr kompetente Zeitreisestory, die allerdings wenig neues bietet. Die Geschichte macht aber durch den Humor und den rasanten Schreibstil einiges wett. Würde behaupten die Geschichte ist gut für zwischendurch wenn man lust hat auf eine unanspruchsvolle Teenager Zeitreisestory. Wenn ich Sterne vergeben würde wären es 3,5 von 5 Sternen. Ein solider Lesespaß.


    Dann hab ich die Boarboys vom sehr geehrten Herr von Aster gelesen, eine verrückte kleine Koboldgeschichte, mit dem gewohnten Asterschen Witz in schöner aufmachung.


    Dann noch "In der Haut des Wolfes" von George R.R. Martin gelesen. Top Aufmachung, kompetent erzählte Story allerdings konnte ich mit dem Schreibstil nichts anfangen. Habs aufgrund des kurzen Unfangs trotzdem fertig gelesen.


    Werde dann jetzt über den Monat verteilt die Geschichten aus "Necronomicon"dem 4. Teil der Werkausgaben von Lovecraft lesen. Auserdem lacht mich gerade Header 3 von Edward Lee an.

  • Jon Athan - Mr. Snuff (englische Ausgabe)


    Nachdem seine Tochter die unfreiwillige Hauptrolle in einem Snuff Film inne hatte, macht sich der rasend wütende Vater Russell Wheeler auf dem Weg Rache & Gerechtigkeit einzufordern... Und dringt dabei in die Tiefen eines elenden Netzwerks vor...


    Weitere Teile der Reihe :

    Ms. Vengeance

    Dr. Sadist (coming soon in der extrem Reihe)

    +Ein weiterer Band, der im Herbst 2020 erscheinen soll